Anzeige(1)

Schulwechsel zum zweiten Mal?

R1k3

Neues Mitglied
Also, es ist ein bisschen komplizierter, aber ich würde mich riesig freuen, wenn mir jemand helfen könnte...
Ich ging bis zu diesem Schuljahr auf (ich nenn sie jetzt mal) Schule 1...Dann musste ich wechseln auf Schule 2.... Da bin ich jetzt... Aber es war eigentlich kein freiwilliger Wechsel, meine Mutter hatte mich total unter Druck gesetzt. Auf der alten Schule hatte ich ein paar sch*** Lehrer und sie hatte sowieso die Schnauze voll von der Schule. Ich aber nicht! Klar ja ein bisschen doof war es wegen der Lehrer schon aber ich habe es geliebt dort zur Schule zu gehen! Zum Halbjahr (also anfang 2008 ) sollte ich dann schonmal wechseln und hab mich dann ganz plötzlich von meinen geliebten mitschülern verabschiedet aber dann das ganze wochenende nur geweint und am montag doch wieder in die alte schule gegangen!...meine mutter wirft mir immernoch vor wie peinlich es IHR doch gewesen wäre ... nun und ich hab es nie bereut nicht gewechselt zu haben ! Jetzt zum neuen Schuljahr hat sie mich aber völlig fertig gemacht und mich ständig unter druck gesetzt, wenn ich ihr das gesagt hab, dass ich nicht wechseln möchte. und wenn ich ihr sagte dass sie mich unter druck setzt, dann hat sich mich total angemacht, das würde nicht stimmen! nun bin ich also auf der neuen schule und ich fühle mich furchtbar unwohl!!! ich fühle mich schrecklich!!! meine mutter meint das ist total normal...aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es normal ist, dass man jeden tag ganz doll heult, überhaut keine lust nahezu abscheu gegen schule hat obeohl man sie früher geliebt hat, sich geritzt hat ( ich weiß dumme idee aber leider die wahrheit ...) und sogar kurz nach dem schulwechsel überlegt hat sich umzubringen...und jetzt hilfe in einem forum sucht....das ist nicht normal...der unterricht ist nicht gerade besser auf der neuen schule sondern hauptsächlich schlechter außer in zwei fächern vielleicht, auf der alten schule hatte ich meine geliebte musik und hatte super gute verhältnisse mit den lehrern und ich liebe meine alten mitschüler!! auf der neuen nimmt mich keiner so wie ich bin! eigentlich spricht alles für die alte schule...aber ich weiß nicht wie ich zurückkomme....also ich sitze in 11. klasse und bin also profiloberstufe...ich könnte als einen grund nehmen, dass ich mit dem profil nicht zurechtkomme (was ich wirklich nicht tue) nur dann kann es sein dass die anderen och frei sind....ACH KEINE AHNUNG ICH BIN VÖLLIG AM VERZWEIFELN ICH HALTS KEINEN TAG MEHR AUF DER SCHULE AUS!!! aber meine mutter mit der kann ich nciht darüber reden..... die hilft mir nict, das sagen sogar meine freunde die alle hoffen, dass ich wieder auf die alte schule zurückkomme....sie unterstützt mich nie!! schon garnicht jetzt wo es peinlich für sie werden könnte ( -.- ) (als info: ich bin 15 werde aber im dezember noch sechszehn...)

BITTE HELFT MIR ICH KANN NICHT MEHR!!!!!!!!!!! ICH WÜRDE ALLES DAFÜR GEBEN DASS ICH WIEDER ZURÜCK AUF DIE ALTE SCHULE KOMME!!!!! ALLES!!!!!!


In völliger verzweiflung,
Rike!
 

Anzeige(7)

L

LiebeDich

Gast
Liebe Rike,

warst du auf der alten Schule gut? Was war der Grund das deine Mutter den Wechsel veranlasst hat?

Schau mal du hast 2 Optionen:

1. Bitte deine Mutter wieder die alte Schule besuchen zu können
2. Akzeptiere die neue Schule und leiste keinen Widerstand

Zu 1: Wenn du bessere Noten in der alten Schule hattest, und darüber mit deiner Mutter sprichst, so muss sie dir den Wechsel doch gestatten. Versuche sie mit ruhe und liebe zu überreden, durch gute Argumente. Mütter wollen immer nur das beste, auch wenn sie dadurch manchmal verletzen.

Zu 2: Akzeptiere doch einfach die neue Schule. Dein Widerstand hilft dir doch gar nicht, und macht dich nur unglücklich.

Ich verstehe wie sehr du darunter leidest, deine Tränen und dein Schmerz kommen bis hier hin, ich leide mit dir.

Doch schau mal liebes, deine Schule geht nicht mehr lang, und mit den Freunden auf der alten Schule kannst du immer noch in Kontakt bleiben.

Aber es ist sehr wichtig das du aufhörst dir selbst zu schaden, das bringt niemanden etwas.

Versuche die Situation mit Liebe und Ruhe zu lösen, nur so kommst du raus! Ich garantiere es dir.
 

R1k3

Neues Mitglied
das hat nicht viel mit akzeptanz zu tun... es ist einfach furchtbar dort und es ist noch schlechter als auf der alten schule....meine mutter hat mih zum wechseln gezwungen, weil sie mit einigen lehrern auf der alten schule nich klar kam...ja die lehrer waren nunmal doof aber hallo?? sie sieht garnicht wies mir dabei geht!!! und akzeptieren ist da in dm fall ja schon geschehn,..sonst würde ich ja ständig schwänzen und garnicht erst hingehen aber ich halts da nicht mehr lange aus darum gehts mir!!! mir fehlt alles was ich vorher hatte....das war alles andere als eine verbesserung sondern ein eindeutiger schuss nach hinten die schule zu wechseln...nur meine mutter vertstehts nich...
ach übrigens und ich war halt normal in der schule...aber eher gut ja!
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LiebeDich

Gast
Ich glaube du musst mit deiner Mutter sprechen, versuche sie zu überreden, du wirst das schon schaffen.

Dir fallen sicher Gründe ein wie du deine Mutter überreden kannst. Vielleicht durch deinen Vater?

Falls es gar nicht geht... hey, in 3 Jahren bist du 18, dann kannst du dich selber umschreiben wieder auf die alte Schule.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben