Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schulwahl

proof

Mitglied
Hallo miteinander,

es geht jetzt mehr und mehr daurauf zu, eine richtige Schule zu finden. Handelt sich jetzt nicht um mein eigenes, allerdings um das Kind einer sehr sehr guten Freundin.
Nun kann man natürlich eigene Erfahrungen mit einbringen, allerdings war man ja i.d.R. nur in einer Schule und kann daher schlecht über andere urteilen.
Jetzt habe ich mich auch mal online schlau gemacht und hab schulkompass.de und schulradar.de gefunden. Hab mich da umgeschaut und weiß nicht was ich davon halten soll. Bei dem schulradar kann glaube ich jeder abstimmen usw. - weiß nicht wie man dem "trauen" kann.
Mehr vertrauen hab ich beim ersten hinschauen bei dem schulkompass (ist von Focus-online) und da scheint mir die Qualität besser, da dort ausgewählte Leute abstimmen dürfen.

Hat da jemand Erfahrungen damit gemacht? Also mit so "finde die perfekte Schule"-Seiten und kann da jemand was zur Seriösität sagen?
Wäre über Anregungen und Meinungen sehr erfreut. Geht ja um eine Richtungsweisende Entscheidung.
 

Anzeige(7)

belantine

Aktives Mitglied
Freut Euch doch erst mal, dass ihr eine Auswahl habt, bei mir gab es im Umkreis von einer Stunde Busfahrt nur ein Gymnasium...

Ich würde mich auf die Mundpropaganda verlassen. Oder mal schauen, wie die Kinder in der Pause auf dem Schulhof spielen, der Umgang miteinander, gegenseitiger Respekt, wie präsent die Pausenaufsicht ist und wie sie Konflikte behandelt.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es sich um eine weiterführende Schule handelt, ist ja leider nicht genau gesagt.

Da sollte man noch auf angebotene Fremdsprachen achten, mögliche Profile/ Neigungskurse und so weiter.

Bei einem Tag der offenen Tür kann man dann auch gucken, wie die Schule von innen aussieht (saubere Bänke etc.), mit den Lehrern reden, schauen, was für außerschulische Aktivitäten angeboten werden (eventuell Ganztagsangebot)

Hoffe, das hilft ein bisschen.

Liebe Grüße

Belantine
 
S

Satansbraten

Gast
Da sollte man noch auf angebotene Fremdsprachen achten, mögliche Profile/ Neigungskurse und so weiter.

Bei einem Tag der offenen Tür kann man dann auch gucken, wie die Schule von innen aussieht (saubere Bänke etc.), mit den Lehrern reden, schauen, was für außerschulische Aktivitäten angeboten werden (eventuell Ganztagsangebot)
Ganz wichtig dabei finde ich aber noch das nicht die Eltern allein entscheiden sondern das Kind ein Mitspracherecht hat.
Immerhin muss das Kind dann jeden Tag dorthin und nicht die Eltern.
Je wohler es sich dann dort fühlt um so besser werden auch die Lernergebnisse sein.
 

belantine

Aktives Mitglied
Danke Satansbraten, das Wichtigste hatte ich vergessen!:D

Auch bei Profilen,Neigungskursen, Sprachen und dem Ganzen muss man sich natürlich nach den Interessen und Stärken des Kindes richten.
 

proof

Mitglied
Danke erstmal.

Natürlich beschwere ich mich nciht, dass es genug Auswahl gibt, aber wie heißt es denn so schön: Wer die Qual hat, hat die Wahl... Und da liegt ja auch ein wenig das Problem, da es bei mehreren Schulen auch viele "Tag der offenen Türe(n)" gibt.

Hätte gehofft, dass es so eben "vereinfacht" wird. Man soll mich da jetzt nicht falsch vertehen: Ich wills mir dabei nicht so einfach wie möglich machen, sondern eher eine Unterstützung...

Klar ist da die Mundpropaganda immer recht gut; interessieren würde mich halt auch, wie gut diese onlineaussagen von dem schulkommpass o.Ä. sind... So koennte man halt doch mehrere Schulen "abklappern"...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben