Anzeige(1)

Schule abrechen?

G

Gast

Gast
Hallo an alle,

Ich brauche dringend Hilfe undzwar komme ich mit der Schule im Moment nicht klar.
Ich bin mit allem überfordert habe keine Kraft mehr zur Schule zu gehn habe auch schon viele Fehlstunden und befinde mich jetzt vor der entscheidung die schule abzubrechen das Problem ist das ich erst 14 Jahre bin und zurzeit die 9. klasse eines Gymnasiums besuche. Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut mit meiner Mutter darüber zu reden. Ich weiß das das keine guten Aussichten für mich sind aber würde gerne wissen was auf mich und meine Mutter zukommt wenn ich die Schule jetzt abbreche was habe Ich den für Möglichkeiten, habe ich überhaupt welche?..
Ich hoffe darauf das ich hier eine Antwort auf mein Problem finde.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
du bist natürlich frei, die Schule abzubrechen und kannst dich dann als ungelernter Hilfsarbeiter ohne Schulabschluss bewerben - da gibt es immer Jobs, wo man dann wenigstens 800 oder auch mal 1000 Euro verdient, vor allem, wenn man gut Deutsch spricht.

Ist das dein Ziel fürs Leben? Ich denke, du solltest vom Ziel her entscheiden und dir - falls du dich für die Fortsetzung der Schulkarriere entscheidest - Hilfe und Unterstützung holen, um wieder Kraft* und Überblick zu bekommen.

Dann hast du noch die Option (denke ich mal) die Klasse zu wiederholen, wenn du sie nicht packst. Aber generell kannst du schon aufhören, das ist klar. Wenn du bleibst, dann ist es deine Entscheidung.

Gruß, Werner

* P.S. Kraftlosigkeit hängt aus meiner Erfahrung oft damit zusammen, dass man sich in einer Weise ernährt, die zu wenig Mineralstoffe und Vitamine enthält. Mach doch mal den kostenlosen Test auf http://www.vitamineraltest.de/ und schau, ob du Lücken hast (z.B. bei Jod, Zink, Eisen). Da kann man dann gut etwas dagegen machen.
 

maus7891

Mitglied
Hallo!
Also erstmal kann ich dir davon nur abraten. Aber das werden dir sicher alle sagen und die Reden, die darauf folgen, kannst du dir sicher denken oder wirst sie noch zur genüge hören.
Deswegen nur eins: Überlege es dir wirklich gut. Denke darüber nach, was du in fünf oder 10 Jahren darüber denkst, wenn du nichts in den Händen hälst. Nur weil du heute aufgegeben hast. Ich kenne mehr als nur einen, der es bereut hat.

Aber zu deiner Frage. In Deutschland gibt es Schulpflicht. So genau kenn ich mich damit auch nicht aus, aber es sind wohl 9 oder 10 Jahre. Kommt, glaub ich, auch auf das Bundesland drauf an. Ich weiß es zwar nicht, aber ich denke mal, das hängt auch damit zusammen, wo es Hauptschulen gibt und wo nur Realschulen.
Also eventuell kannst du noch gar nicht abbrechen.
Wenn aber doch, dann besteht, bis du 18 bist, immer noch die Berufsschulpflicht, oder wie das heißt. Das wird in der Regel durch Ausbildung oder Lehre erfüllt. Da nicht jeder einen Ausbildungsplatz findet, gibt es sowas wie ein berufsvorbereitendes Jahr, das du machen müsstest. Ich habe keine Ahnung, was man dort macht. Aber ich schätze, es wird nicht viel anders als Schule sein.
So das ist das, was ich dir dazu sagen kann. Meine Hand würde ich dafür zwar nicht ins Feuer legen, aber so einfach kommst du aus der Schule dann doch nicht raus.

Was ist denn eigentlich dein Problem? Schlechte Noten, Mitschüler, oder einfach nur Lustlosigkeit?
 
G

Gast

Gast
Mein Problem ist es das ich nicht mit meinen Lehrern klar komme und daraus folgt halt einfach das ich schlechte Noten bekomme. Ich habe auch eigentlich keine Lust mehr in die Schule zu gehn weil ich glaube das ich da umsonst hin gehe. Ich habe mir auch schon oft gesagt das ich was ändern will aber ich konnte mich nie so zusammen reisen das auch wirklich eine längere Zeit durch zuhalten.
 

Wildcat

Mitglied
Hast Du schonmal überlegt, anstelle von abbrechen einfach die Schule zu wechseln? Da Du ja nur nicht mit den Lehrern klarkommst...
Wenn Du psychische Probleme hättest wäre das einfacher, denn dann würdest Du mit einem psychologischen Attest freigestellt werden können. Aber bei Problemen mit den Lehrern wirst Du keine Chance haben. Ich weiß ja nicht wo Du herkommst, aber in NRW ist es beispielsweise so, dass man bis 18 schulpflichtig ist. Von daher bist Du mit Deinen 14 Jahren nicht befugt, die Schule abzubrechen.

Liebe Grüße.
 

maus7891

Mitglied
Jap, Schule wechseln würde mir da auch auf Anhieb einfallen. Ist natürlich schwer, wenn du jetzt z.B. aufm Dorf wohnst, dann gibt es ja meistens rundum nur eine Schule.
Andererseits musst du ja auch nicht zwangsweise Abitur machen. Du könntest auch auf eine Realschule wechseln und dort nen Realschulabschluss machen. Das wären dann noch 1 1/2 Jahre und wie gesagt. Ganz wirst du zurzeit eh nicht um die schule herumkommen.

Und wenn du dann mit der 10. fertig bist, kannst immer noch überlegen, ob nun Ausbildung oder doch noch Abi. Au fjeden Fall hast du dann was in den Händen und bist nicht 9 Jahre umsonst in die Schule gegangen. Und das wärst du, wenn du jetzt abbrichst. Denn so ein abgebrochener "abschluss" is absolut nichts wert.

eine andere Möglichkeit wäre natürlich, mal mit den Lehrern zu reden und das ganze irgendwie zu regeln. Das ist als Schüler aber meistens nicht ganz einfach. Aber mit bissel Hilfe auch nicht unmöglich.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
SarahLizzie Schule, Abi für mich nicht mehr möglich! 😞 Schule 7
L Schule, trauma, Bußgeld Schule 18
A Hassgefühl in der Schule Schule 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben