Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schulauschluss wegen Zivilcourage

DeinFavorit

Neues Mitglied
Liebe Hilferuf.de user

Bei uns in der Stadt gibt es 2 Gymnasien die nah beieinander liegen. Letzten Mittwoch war es so das ein Freund und ich, nicht während der Unterrichtszeit, rüber zur anderen Schule gegangen sind, da mein Kumpel mit einem anderen Jungen ziemlich schlimmen Streit hatte, und er einen Treffpunkt nach der Schule ausmachen wollte, um das mit ihm zu 'regeln'. Da ich weiß wie leicht reizbar mein Kumpel ist bin ich mit ihm mitgegangen, um schlimmeres zu verhindern. Doch leider ist alles ausgeartet, der andere hat ihn angegriffen und nach kurzer Zeit lagen die beiden schon voller Blut auf dem Boden. Meine Rolle in diesem Drama war das ich dann versucht habe die beiden auseinander zu halten, und ein Junge, der auch noch in die selbe Klasse des Kontrahenten geht, mich gesehen haben soll, wie ich auf den Kontrahenten eingetreten habe. Die Sache ist aber die das ich versucht habe die beiden auseinander zu halten, und derjenige der mich angeblich gesehen hat, hat auch versucht die beiden auseinander zu halten aber er lag dabei auf dem Boden. Ich war so über die beiden gebeugt und mit den füßen dort, wo deren Köpfe waren. Ich vermute, da er auf dem Boden lag, sah es für ihn so aus als würde ich auf ihn eintreten. Was ich aber versiche nicht getan zu haben.
Aufjedenfall war ich heute bei der Klassenkonferenz dabei und habe alles geschildert, __werde aber trotzdem mit 3 Tagen Schulausschluss bestraft!!__ obwohl ich Zivilcourage bewiesen habe und mich eingemischt hab!!!
Der Hauptbeteiligte der angefangen hat wurde mit __2 Tagen bestraft!!__
Die Begründung meines Direktor's war, das ich hätte wissen müssen was passieren könne, und mich ganz aus der Sache raushalten müssen und nicht rüber zur anderen Schule gehen.
Jetzt möchte ich wissen ob er das Überhaupt darf. Das er sich an die Aussage eines Schülers beruft, welcher mit dem Haupttäter in die selbe Klasse geht und mich wegen meiner Zivilcourage und dem Willen zu Helfen bestraft, mit der Begründung ich hätte wissen müssen was passiert.
Und bitte schreibt hier nicht rein 'Gewalt ist keine Lösung' usw.
Ich bin selber strikt gegen Gewalt und Löse meine Konflikte nur mit Worten.
Vielen Dank
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Tja, biste echt in etwas Dummes reingerutscht und musste jetzt wohl mit leben. Weißte jetzt eben Bescheid, dass de dich das nächste Mal raushalten musst. - Auch wenn es gegen dein Gerechtigkeitsempfinden geht.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Abschluss vergeigt wegen Dyskalkulie Schule 4
A Sportattest wegen Mobbing Schule 5
Tamina196 10. Klasse wiederholen wegen 3er-Schnitt? Schule 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben