Anzeige(1)

Schüchternheit törnt Männer ab, oder?

Hi,ich bin leider extrem schüchtern; fast schon sozialphobisch.

Aber nur bei bestimmten Menschen. Momentan zum Beispiel bei meinem Schwarm.

Der hat sich bereits drei mal in der Mensa zu mir gesetzt, er Doktorand, ich FSJlerin und mit mir gequatscht. Seither traue ich mich nicht mehr in die Mensa. (Total doof; ich weiß!) Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass er sich mir ggü anfangs auch schüchtern gezeigt hat, aber in der Runde mit seinen "Mädels", die auch alle promovieren, total locker ist.

Der Grund, warum ich so schüchtern bin, ist die Angst, ihm auf intellektueller sowie lebensexperimenteller Ebene, nicht das Wasser reichen zu können. Und gleichzeitig befürchte ich, er könnte evtl. nur schnell mal 'ne Nummer mit mir schieben wollen. Da ich momentan sowieso eine kleine "Sinnkrise" habe; Wer bin ich? Was will ich studieren? Wie wird meine Zukunft aussehen? Mein Freundeskreis bricht auseinander; will ich ihn damit eigentlich auch nicht belasten.

Mir geht es momentan nicht allzu gut, da mich meine Vergangenheit auch wieder einholt (Tod meines Stiefvaters, Desinteresse meines leiblichen Vaters, Desinteresse seitens meiner Mutter sowie emotionaler und physischer Missbrauch), weshalb er mit mir vielleicht auch gar nicht glücklich werden könnte. Ich hab eh nichts Positives zu erzählen.
Was einer Annäherung meinerseits ebenfalls im Weg steht, ist zudem, dass ich ihn nicht ansprechen möchte, wenn die anderen Doktorandinnen dabei sind.

Die sind nämlich immer dabei. Wir sehen uns immer in der Pause, wenn ich an der Mensa vorbeilaufe. Ich würde mich gerne mal unter vier Augen mit ihm unterhalten, weiß aber nicht wie. Na ja und die bereits zuvor erwähnten Bedenken, stehen mir weiterhin im Weg...:( Wie würdet ihr die Situation so einschätzen?

w(20)

 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Regis

Aktives Mitglied
Ich möchte mich nur mal auf die Frage des Thread-Titels beziehen. Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass Schüchternheit Männer grundsätzlich abturnen würde. Es ist fast immer so, dass die Erwartungshaltung, der Mann müsse den ersten Schritt machen, vorherrscht. Also eher das Gegenteil ist der Fall, nämlich dass es schüchterne Männer hier relativ schwer haben.
Ich persönlich finde Schüchternheit auch eher sympathisch.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Abtörnen nicht unbedingt, nur wie kann dein Schwarm wissen, dass du auf ihn stehst, wenn du ihn eben nicht zeigst, dass du auf ihn stehst?
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Nö.
Ein interessierter Mann ist nicht so leicht abzuschütteln. ;)
Schon gar nicht durch ein bisschen Schüchternheit.

Abtörnend sind geschlechterübergreifend eher Menschen, die sich selbst überschätzen.
 

Vitali

Aktives Mitglied
... Wie würdet ihr die Situation so einschätzen?
Schüchternheit kann an- und abtörnen, es kommt auf den Mann an. ein Mittelwert "wie denken die Männer" ist nicht hilfreich

deine Situation schätze ich so ein:
werde dir bewusst und triff eine Entscheidung, ob du Interesse an ihm und an einer Beziehung überhaupt hast. falls ja, dann werde aktiv. bei absoluter Passivität bist du von Ereignissen abhängig, so wie sie kommen, ganz ohne Mitgestaltung.
 

Amory

Aktives Mitglied
Naja... also wenn Du Dich nicht mal mehr in die Mensa getraust, dann muss er ja denken, dass Du ihm aus dem Weg gehst und NULL interessiert bist. Und das wird ihn garantiert abtörnen. Bzw. er will Dich ja sicher nicht belästigen, wenn er das Gefühl hat, dass er keinerlei Chance hat.

Ein bisschen Entgegenkommen Deinerseits würde schon helfen. Dann schaut er vielleicht auch, dass er Dich mal zufällig unter vier Augen antrifft... Denn dass Du vor den anderen erst recht schüchtern bist, kann ich nachvollziehen.

Dass Du so wenig Selbstbewusstsein hat, ist eine andere Baustelle... erschwert aber natürlich das Flirten enorm. Bist Du in Therapie wegen Deiner Altlasten?
 

nebelkrähe

Mitglied
Für mich klingt das mehr nach Problemen mit dem Selbstwertgefühl und weniger nach echter Schüchternheit. Wenn man sich selbst nicht mag und nicht mit sich im reinen ist, kann man sich oft nicht vorstellen, dass einen jemand anderes, den man selbst super findet, ebenfalls toll finden könnte. Deshalb würde ich es für sinnvoll halten erst mal an sich und den eigenen Baustellen zu arbeiten, alles andere ergibt die Zeit.

Schüchternheit in einem normalen Rahmen ist nicht notwendigerweise ein Problem, solange es beide wenigstens zu ein bisschen Kontakt kommen lassen. Generell ist, finde ich, viel an dem Spruch dran, dass man beim Falschen nichts richtig und beim Richtigen nichts falsch machen kann. Das nimmt viel Druck aus der Situation raus.
 

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht mag dieser Mann Schüchternheit nicht, aber allgemein kann man das nicht sagen.

Bedenke: Der Typ Mann, den du da beschreibst, wird ständig von Frauen umschwärmt. Diejenigen, die ganz klar signalisieren, was sie wollen, könnten da durchaus immense Vorteile haben. Du dürftest viel Konkurrenz haben, also streng dich an, bevor er "weg" ist ;)
 
Vielleicht mag dieser Mann Schüchternheit nicht, aber allgemein kann man das nicht sagen.

Bedenke: Der Typ Mann, den du da beschreibst, wird ständig von Frauen umschwärmt. Diejenigen, die ganz klar signalisieren, was sie wollen, könnten da durchaus immense Vorteile haben. Du dürftest viel Konkurrenz haben, also streng dich an, bevor er "weg" ist ;)
Hast du eine Idee, wie ich mich ihm annähern kann?
 

Uri

Aktives Mitglied
Seither traue ich mich nicht mehr in die Mensa. (Total doof; ich weiß!)
Das ist eindeutig zuviel Schüchternheit.

Der Grund, warum ich so schüchtern bin, ist die (1)Angst, ihm auf intellektueller sowie lebensexperimenteller Ebene, nicht das Wasser reichen zu können. Und gleichzeitig (2) befürchte ich, er könnte evtl. nur schnell mal 'ne Nummer mit mir schieben wollen. Da ich momentan sowieso eine kleine (3) "Sinnkrise" habe;
Die 3 fettgedruckten Dinge wirken "unnahbar":
1. Arbeite am Selbstwertgefühl. Es wird IMMER Menschen geben, die das eine oder andere besser können. Egal!
2. Sollte man dann schnell klarstellen. Aber nicht in der Mensa. Sondern, wenn sich eine Verabredung anbahnt.
3. Das kann blockierend wirken. Aber wenn es so ist, dann ist es halt so. Dann gibt es Dich halt nur mit "Sinnkrise". Weite die Sinnkrise aber nicht auf alle Ebenen aus.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben