Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

(schon wieder) unglücklich verliebt

G

Gast

Gast
Hallo, das ist mein erster Post in einem Forum überhaupt, sorry, wenn es lang wird! Ich habe zwei Probleme, oder vielleicht eher ein einzelnes großes, und ich weiß langsam nicht mehr, was ich tun soll…
Zuerst einmal: Ich bin 19 Jahre alt und hatte noch nie einen Freund. Auch noch nie geküsst, gar nichts. Zu meiner Person: Ich bin normal groß, etwas zu dick (Größe 40, bin aber dabei, abzunehmen). Ich weiß, dass ich keine Schönheit bin, aber was Haare, Make-Up und Klamotten angeht, hole ich, so glaube ich, das beste aus mir raus. Ich studiere Medizin bald im dritten Semester und denke auch, dass es das richtige für mich ist. Mir wird oft gesagt, ich käme traurig, gelangweilt oder ernst rüber, was leider auch so ziemlich meiner Stimmung entspricht. Ich war in ein paar Jungs/Männer verliebt, habe meine Gefühle aber nie offenbart, da ich eh keine Chance hatte…
Als ich letzten Herbst mein Studium begann, fiel mir direkt in einer der ersten Vorlesungen ein Kommilitone auf, der mir sofort interessant erschien. Ich lernte ich dann ein wenig kennen, wir plauderten hin und wieder und ich war ein bisschen verknallt. Etwa zwei Monate später fand ich dann aber, als ich ihn auf Facebook addete, durch Zufall heraus, dass er wohl auf Männer steht - merkt man ihm aber nicht an und er redet auch nicht viel darüber, zumindest nicht mit mir. Ich dachte dann, dass sich meine Schwärmerei wohl schnell in Luft auflösen würde, tat sie aber nicht wirklich. Er begann auch, sich mit anderen Kommilitoninnen anzufreunden. Als ich dann einmal eine längere Zeit mit ihm allein verbrachte, merkte ich, wie wohl ich mich in seiner Nähe fühle und kann nur noch an ihn denken..
Nur zwei meiner Freundinnen (die nicht mit mir studieren) wissen von meinen Gefühlen für ihn. Was mich wirklich belastet ist die Tatsache, dass er sich mir gegenüber sehr wechselhaft verhält. Wenn ich alleine mit ihm bin (z.B. beim nach Hause fahren auf dem Rad oder in einigen Vorlesungen), ist er wirklich sehr nett, erzählt viel von sich, fragt mich Dinge und merkt sich auch, was ich ihm erzähle. Sofern andere dabei sind – er hat quasi eine Art „Clique“, mit der er viel Zeit verbringt -, ist er extrem kurz angebunden oder ignoriert mich komplett. So fragt er mich z.B. an einem Tag, ob ich denn auch zur Party am nächsten Tag kommen würde und sagt „Cool, dann sehen wir uns ja dort“. Auf der eigentlichen Party dann bekomme ich ein kurzes Kopfnicken und werde ansonsten ignoriert.
Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was ich tun soll. Ich versuche, ihn zu vergessen – jetzt ist ja Sommer, und womöglich werde ich ihn nach den Semesterferien kaum noch sehen, da er einige Kurse in der Uni wiederholen muss – aber ich merke, wie schwer es mir fällt. In unserer kleinen Stadt werde ich ihm hundertprozentig regelmäßig über den Weg laufen müssen. Ich habe mir überlegt, ihm meine Gefühle zu gestehen. Das würde zwar nichts an der eigentlichen Situation ändern, aber ich habe die Hoffnung, die Sache für mich so abschließen zu können, denn ich bin nur noch traurig deswegen. Andererseits habe ich natürlich Angst, mich zu blamieren. Ich würde zumindest gern wissen, warum er mich manchmal einfach ignoriert… Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das ansprechen kann, denn so eng befreundet sind wir ja auch nicht.
Habt ihr in dieser Hinsicht vielleicht Ratschläge für mich? Ich weiß, dass es sich alles sehr kindisch anhört, aber ich bin echt verzweifelt... Und was kann ich tun, um meine Ausstrahlung zu verbessern?
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
Ich würde zumindest gern wissen, warum er mich manchmal einfach ignoriert… Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das ansprechen kann, denn so eng befreundet sind wir ja auch nicht.
Bevor du bei dir und deiner Ausstrahlung die Schuld suchst, würde ich ihn darauf ansprechen, dass dir sein unterschiedliches Verhalten dir gegenüber aufgefallen ist. Ich finde, das kann man (ohne Vorwurf natürlich) auch dann tun, wenn man nicht so eng befreundet ist.
 
G

Gast

Gast
Wenn du dich in einen Schwulen verliebst, kannst du noch so eine entzückende "Ausstrahlung" haben - das wird nix!
Offenbare deine Verknalltheit keinesfalls. Er steht auf Männer.
Wenn du weniger miesepetrig rüberkommen willst, fülle dein Herz mit freude, indem du tust, was dir gut tut.
Betrachte dich nicht unter einem "Mängelaspekt", sondern erfreue dich an dir.
Du bist gesund. Du studierst. Du hast Freundinnen.
Mit Größe 40 ist man übrigens keinesfalls dick, btw.
 

zickzack

Mitglied
Aaaah - falsch!
Du bist nicht zu dick, du bist vielleicht etwas zu klein! Du entschuldigst dich in deinen ersten Sätzen für das was du scheinst zu glauben - falsch! Du bist das was du bist! Bitte lerne dich zu akzeptieren!
Med. studieren? Super = du hast ne Vorstellung vom Leben!
Traurig und gelangweilt? = die anderen sollen sich selber erst mal im Spiegel betrachten!
Keine Chance im Leben bzgl. Männer? = ach - die haben was verpasst, weil sie dich nie richtig kennen gelernt haben!

....Etwa zwei Monate später fand ich dann aber, als ich ihn auf Facebook addete, durch Zufall heraus, dass er wohl auf Männer steht - merkt man ihm aber nicht an und er redet auch nicht viel darüber, zumindest nicht mit mir.....?
Wie kommt es zu deinem Entschluss, dass er auf Männer steht? Hast du Gerüchte gehört, Geschichte mit denen du das eine oder andere in Verbindung bringst?
Also entweder versucht er dich als Freundin in Form von Freundschaft zu gewinnen - oder er ist bisexuell.

:)
 

lichti

Mitglied
Ich habe mir überlegt, ihm meine Gefühle zu gestehen. Das würde zwar nichts an der eigentlichen Situation ändern, aber ich habe die Hoffnung, die Sache für mich so abschließen zu können, denn ich bin nur noch traurig deswegen. Andererseits habe ich natürlich Angst, mich zu blamieren. Ich würde zumindest gern wissen, warum er mich manchmal einfach ignoriert… Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das ansprechen kann, denn so eng befreundet sind wir ja auch nicht.
Habt ihr in dieser Hinsicht vielleicht Ratschläge für mich? Ich weiß, dass es sich alles sehr kindisch anhört, aber ich bin echt verzweifelt... Und was kann ich tun, um meine Ausstrahlung zu verbessern?
Hast du dich schon mal mit ihm zu zweit getroffen und über persönliche Dinge und Gefühle geredet? Ich würde das tatsächlich mal tun und zwar deshalb, weil du ja sowieso keine Chance hast. Jegliche Zurückweisung liegt ja einfach nur daran, dass er eben schwul ist und nicht direkt an deiner Person. Das heisst, du kannst dich mal ausquatschen und vielleicht freundet ihr euch ja besser an, du könntest über ihn noch andere Typen kennenlernen (die ggf. nicht schwul sind).

Warum er dich ignoriert, würde ich nicht fragen. Das klingt wie eine Anschuldigung, aber oft wird es einfach nur so empfunden und die andere Person hat sich völlig was anderes dabei gedacht (wollte vllt. nicht aufdringlich wirken oder war beschäftigt oder oder).


Deine Ausstrahlung verbessern ... hmm. Gibts irgendwas, durch das du positives Feedback bekommen kannst? Gibts Dinge, die du gerne tust? Musik, die du gerne hörst und dich dann gut fühlst? Oder wenn du irgendwelche Erfolge hast und dich gut fühlst - mit der Stimmung kannste dann z.B. mal durch die Stadt gehen und Leuten in die Augen schaun oder anlächeln und mal schaun, wie viele zurücklächeln.
Wenn du sagst, dass du traurig und ernst rüberkommst, dann erzeugt das halt kein gutes Feedback von anderen.

Gibts Dinge, die dich glücklich machen? Welche Ziele hast du? Gibts Dinge, die du gut kannst?


PS: Da ich absolut keine Ahnung habe, wie Größe 40 bei Frauen ist, hab ich mal spontan gegooglet und das hier gefunden:
http://www.frauenzimmer.de/cms/leben-genuss/groesse-40-bevorzugen-maenner.html
"Die ideale weibliche Gestalt trägt eine gut gepolsterte Kleidergröße 40"
"Marilyn Monroe trug übrigens Größe 40"
Und das kann ich so bestätigen. Frauen mit den richtigen Rundungen sind doch total heiss!
 

zickzack

Mitglied
PS: Da ich absolut keine Ahnung habe, wie Größe 40 bei Frauen ist, hab ich mal spontan gegooglet und das hier gefunden:
Größe 40: So bevorzugen Männer uns Frauen wirklich! - Frauenzimmer.de
"Die ideale weibliche Gestalt trägt eine gut gepolsterte Kleidergröße 40"
"Marilyn Monroe trug übrigens Größe 40"
Und das kann ich so bestätigen. Frauen mit den richtigen Rundungen sind doch total heiss!
.. bitte nicht dieses Forum, wo in erster Linie die Redakteure schreiben... keine wirklich gute Hilfe...
 
G

Gast

Gast
Du solltest Dich mit ihm verabreden und ihm Deine Gefühle offenbaren. Auch wenn er auf Männer stehen sollte, so kann er Dein bester Freund werden. Mir ist es so ähnlich passiert.
 

nachocheese

Mitglied
Du solltest Dich mit ihm verabreden und ihm Deine Gefühle offenbaren. Auch wenn er auf Männer stehen sollte, so kann er Dein bester Freund werden. Mir ist es so ähnlich passiert.
Ach so, was ich Dir noch sagen wollte... es gibt auch Männer, wie mich zum Beispiel, die extrem darauf stehen, wenn Frauen ein paar Kilos mehr haben. Du solltest nicht versuchen, anders zu sein, als Du bist. Sei ehrlich zu Dir und zu anderen. Dann wirst Du auch den Mann kennenlernen, der dich so liebt, wie Du bist!
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank für die Antworten! Ich werde wohl mal versuchen, mich mit ihm zu treffen und zumindest über sein Verhalten zu reden, ohne Vorwurf natürlich. Obwohl ich nichtmal viel Hoffnung habe, dass das überhaupt klappt, aber dann hätte ich ja auch Gewissheit... Danke nochmal ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Nicht schon wieder Liebe 13
B Schon wieder.. Liebe 30
G Schon wieder verliebt... Liebe 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben