Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schmerzen beim Laufen

G

Gast

Gast
Hi :)

Also ich mache seit einem Monat regelmäßig Aerobic und Pilates und seit drei Tagen Jogge ich.
Das mache ich 5 - 6 mal die Woche.
Mein Problem ist nun das ich nach ungefähr 25 min joggen starke Unterleibschmerzen bekomme.
Das Problem hatte ich auch als ich Aerobic gemacht habe, es stellte sich aber herraus dass ich die Schmerzen hatte, weil ich kurz danach meine Periode bekam.
Aber jetzt ist es noch lange nicht Zeit dafür und die Schmerzen hören auch nach 5-10 min wieder auf.
Es sind keine Seitenstiche da bin ich mir sicher.
Die Schmerzen fühlen sich an wie Regelschmerzen aber wie schon gesagt es ist noch nicht Zeit dafür.
Sollte ich das noch etwas länger beobeachten oder gleich zum Gynäkologen.
Übrigens ich bin 18, falls das eine Rolle spielen sollte.
 

Anzeige(7)

Kathrinchen

Aktives Mitglied
Also wenn dir die Schmerzen merkwürdig vorkommen, Regelschmerzen und Seitenstiche ausgeschlossen sind, dann ab zum Arzt. Wir können hier nur raten!
Vielleicht übertreibst du es mit dem Sport zur Zeit auch ein bißchen?
 
G

Gast

Gast
Hallo,

da ich selber sehr viel Sport mache habe ich diesbezüglich auch schon Erfahrungen gesammelt. Ich habe gemerkt, dass es nur am Essen lag. Ich weis jetzt allerdings nicht wie deine Ernährung und dein Sportplan aussieht, weswegen ich hier nur sagen kann, achte mal auf deine Ernährung, wann genau vorm Sport du was alles isst. Ich mache jeden Tag 30 min Cardio-Training (also Ausdauersport), meistens laufen. Und 3 mal die Woche Krafttraining. Das wichtigste ist wirklich die Ernährung. Wenn du mehr Sport machst solltest du da wirklich darauf achten. Ich gebe dir mal ein paar Beispiele von mir, wovon ich Bauchschmerzen bekam und wovon nicht. Es liegt vielmehr nicht am Essen selbst, sondern an der Zeit, wann ich es esse, was nach längeren Nachforschungen auch logisch ist, wenn man sich den Vorgang der Verdauung mal anschaut und sich ein wenig mit dem Energiehaushalt des Körpers beschäftigt. Daswürde ich dir auf jeden Fall auch raten. Denn wenn du so oft Sport machst (Energie verbrauchst) ist es sehr hilfreich und auch interessant wie der Körper darauf reagiert. Aber nun zu den Beispielen:

optimal:
7:00 Frühstück
10:00 Zwischenmahlzeit
13:00 Mittagessen
17:00 hier kommt es drauf an was ich noch vorhabe, Krafttraining+Ausdauer oder nur Ausdauer
bei nur Ausdauer mach ich mir am liebsten Pfannkuchen (mit Vollkornmehl und Haferflocken, ganz wichtig nicht zu viel am besten gar kein weißes Mehl verwenden. Ich finde es eine super Kombination aus komplexen Kohlehydraten und Ballaststoffen was meiner Ausdauer zu gute kommt.)
bei Krafttraining achte ich etwas weniger auf Ballaststoffe und mehr auf Kohlenhydrate, eine Mischung aus einfachen und komplexeren Kohlehydraten finde ich da für mich optimal, meinetwegen gleiches Essen wie oben nur eine Honigbanane noch dazu oder so)
18:00 wichtig für mich ist eine Stunde Pause nach dem Essen und vor dem Training, sonst wirds ungemütlich z.B.: Übelkeit, Bauchschmerzen, ...
dann meistens 45 min Training
danach duschen und ca. 15-20 min nach dem Training eine Kleinigkeit essen, was leicht verdaubares, am besten ein Apfel dazu eine Scheibe Toast mit Käse oder so
1-1,5 std vor dem schlafen gehen wird noch was gegessen.

nicht empfehlenswert:
-den ganzen tag über nur sehr wenig essen
-vielleicht nur 2-3 große Mahlzeiten (meiner Erfahrung nach am schlimmsten, katastrophal für den Energiehaushalt, vor allem, wer viel Sport macht sollte auf mehrere kleinere Mahlzeiten zurückgreifen um den Körper konstant mit Energie zu versorgen und Material, dass er für die Regeneration braucht (Eiweiß vor allem bei mir wegen Krafttraining))
- schlimmstes Szenario für mich wäre z.B.:
kaum oder gar nichts frühstücken
erste wirkliche Mahlzeit ist erst zu Mittag, dafür eine Riesenportion
dann bis um 18 Uhr gar nichts essen (12bis18 =6 Stunden) ("tödlich" für meinen Körper, wirkt der Regeneration entgegen)
dann im schlimmsten Falle etwas mit viel Milch essen, vielleicht ein Muesli oder nur ein Glas Milch mit einem Apfel
am besten noch ohne zu warten gleich loslaufen... (no-go)

Das Glas Milch mit einem Apfel hatte ich schon einmal... Danach hatte ich beim laufen Schmerzen, wie ich sie noch nie hatte, ich konnte mich nicht mehr aufrecht halten. Der Grund dafür wurde mir hinterher erst klar. Milch hat sehr viel Laktose, und Laktose ist sehr schwer verdaulich, und wenn du 6 Stunden lang nichts gegessen hast, schreit dein Körper nach Energie. Wenn du ihm dann was gibst, was er nur langsam verdauen kann wirds schmerzhaft. Da macht der eine Apfel auch nicht mehr viel aus. Vielmehr hatte ich das Gefühl, jedes einzelne Apfelstückchen in meinem Magen zu spüren wie es transportiert wird. So stechend schmerzend hatte es sich angefühlt. Es ist nicht so, dass ich eine Laktoseintoleranz habe oder Milch nicht vertrage. Wenn ich alle 3 Stunden etwas esse macht mir Milch zum Beispiel gar nichts aus, da der Körper ja Zeit zur Verdauung hat und konstant Energie zur Verfügung hat. Aber sobald ich 5 Stunden ohne Essen überschreite, darf ich keine Milchprodukte zu mir nehmen, zumindest nicht sofort. Erst brauch ich dann wenn dann etwas sehr schnell verdauliches, meinetwegen eine Banane oder ein Brötchen mit Marmelade/Honig. Einfache Kohlenhydrate eben. Damit der Körper gleich seine Energie kriegt die er braucht.

Aber gut, das war jetzt meine Erfahrung zu dem Thema. Ich rate dir wirklich dich genauer über Ernährung zu informieren. Vor allem wenn du täglich Sport treibst. Ich habe mit Ärzten bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Was wohl weniger an den Ärzten und deren Wissen liegt, sondern vielmehr an dem Nicht-Wissen über mich und meine Ernährung. Mir wurde früher immer von einem Arzt eingeredet, dass es nunmal Menschen gibt, die zu Fettleibigkeit neigen und ich bin einer. Falsch! Ich habe nun 30 Kilo Fett weniger und 20 Kilo Muskeln mehr. Er ging wohl davon aus ich würde mich gesund ernähren, was ich nicht tat. Wenn ich jetzt mal zurückdenke, ist es kein Wunder, dass ich so oft krank war und Bauchschmerzen/Kopfschmerzen hatte. Ich habe einfach viel zu wenig von bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen zu mir genommen als mein Körper gebraucht hat (was ich nicht wusste). Seitdem ich mich über das Thema Ernährung informiert habe (und das Thema ist RIESIG) war ich kein einziges mal mehr krank, hatte nie Magenprobleme, verdauungsproblem, Kopfschmerzen oder sonst irgendwas. Ich kann da letztenendes nur sagen du bist, was du isst!

Es besteht jedoch immer die Möglichkeit einer Erkrankung, was bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung äußerst selten der Fall ist. Da hilft dann auch nur noch der Arzt. Ich würde dir vorerst nur mal raten genauer auf deine Essgewohnheiten zu achten. Und wenn du da keine Unterschiede feststellen kannst solltest du auf jeden Fall zum Arzt. Vor allem ernähren sich viele Menschen sehr lange unbewusst falsch und bemerken nicht, dass es ihnen an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen mangelt und auf Dauer kann sowas den Organismus ziemlich schädigen. Das ist alles meine persönliche Erfahrung. Und kein professioneller Ratschlag. (Auch wenn mich meine Freunde gerne als "Ernährungsberater" bezeichnen).
 
M

Madiga

Gast
Hi :)

Also ich mache seit einem Monat regelmäßig Aerobic und Pilates und seit drei Tagen Jogge ich.
Das mache ich 5 - 6 mal die Woche.
Mein Problem ist nun das ich nach ungefähr 25 min joggen starke Unterleibschmerzen bekomme.
Das Problem hatte ich auch als ich Aerobic gemacht habe, es stellte sich aber herraus dass ich die Schmerzen hatte, weil ich kurz danach meine Periode bekam.
Aber jetzt ist es noch lange nicht Zeit dafür und die Schmerzen hören auch nach 5-10 min wieder auf.
Es sind keine Seitenstiche da bin ich mir sicher.
Die Schmerzen fühlen sich an wie Regelschmerzen aber wie schon gesagt es ist noch nicht Zeit dafür.
Sollte ich das noch etwas länger beobeachten oder gleich zum Gynäkologen.
Übrigens ich bin 18, falls das eine Rolle spielen sollte.

Weitere Antworten würden mich auch interessieren, hab das auch manchmal.
 
G

Gast

Gast
Also ich glaub nicht das es an meiner Ernährung liegt.
Ich hab beobachtet, das ich vor dem Laufen also 1- 2 Stunden davor keine Milchprodukte mehr essen kann, weil mir dann einfach total übel ist und ich im Unterbauch eine starkes Stechen habe und ich mich auch voll fühle.
Das ging manchmal soweit, dass ich nur noch gekrümmt laufen konnte.
Also meine erste Mahlzeit nehme ich um 9 uhr 30 in der Schule zu mir und das ist meistens Obst und ein Brot/Brötchen und ganz selten Quark und Früchte oder Johgurt und Früchte, weil mir sonst wird wenn ich das jeden Tag zum Frühstück essen würde.
Und zuhause esse ich vor dem "Mittagessen" auch noch was kleines, Gemüse oder Reiswaffeln und ungefähr um 4 oder auch 5 esse ich Mittag und um 7 mach ich dann Sport.
Danach esse ich nichts mehr.
Und die Schmerzen die ich meine fühlen sich an wie Regelschmerzen es zieht und drückt.
Ich denke ich werde mir da mal einen Termin beim Frauenarzt geben lassen.
 
M

Madiga

Gast
Also ich glaub nicht das es an meiner Ernährung liegt.
Ich hab beobachtet, das ich vor dem Laufen also 1- 2 Stunden davor keine Milchprodukte mehr essen kann, weil mir dann einfach total übel ist und ich im Unterbauch eine starkes Stechen habe und ich mich auch voll fühle.
Kann es sein, dass du eine Lactoseintoleranz hast?
 
G

Gast

Gast
Diese Vermutung hatte ich auch schon.
Also das ich Laktoseintoleranz habe.
Aber meine Unterleibschmerzen kommen höchstwahrscheinlich nicht davon.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Schmerzen beim tiefen einatmen rechts ? Gesundheit 11
N Extreme Schmerzen beim Frauenarzt Gesundheit 10
F Schmerzen beim Gynäkologen Gesundheit 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben