Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schlimmster Fehler meines Lebens

G

Gast

Gast
Ich weiß Alkohol ist die Ausrede nr.1 und nie eine Entschuldigung aber es war nun mal so.
Es geschah eben an einem solchen feucht fröhlichen Abend, als den liebsten, ehrlichsten und besten Menschen auf Erden mit einer unbekannten Frau betrog und sie somit verlor...

Ich bin mir bewusst, dass ich nicht der erste und letzte bin der diesem Fehler unterlag aber es soll eine Warnung an alle sein die dies eher locker sehen.

Mein Leben ist seither nicht mehr das selbe. Es ist ärmer geworden, sehr viel ärmer und einsam.

Ich bitte nicht um Vergebung den mein handeln war zutiefst verantwortungslos und letztlich unverzeihlich.

Ich habe mein Leben in weniger als 1 Stunde zerstört....
 

Anzeige(7)

Möpp Mööp

Mitglied
Hallo Gast,

wenn das Schlafen mit einem anderen Menschen der "schlimmste Fehler im Leben" sein soll, ist eigentlich alles noch im grünen Bereich. So was kann passieren. Kann man drüber reden. Man kann es zum Anlass nehmen, die Beziehung gemeinsam umzugestalten. Das Sexualleben zu verändern.
Wenn man mit anderen Menschen schläft, hat das immer Gründe.
Der "liebste, ehrlichste und beste" Mensch deines Lebens hat allerdings augenscheinlich dazu keine Lust.
Du kannst dich jetzt knechten und niedermachen, weil dir etwas passiert ist, was jedem theoretisch oder praktisch mal passiert in diesem langen, langen Leben - oder du rappelst dich wieder auf und überlegst dir, warum das eigentlich passiert ist. Und was dir in der Beziehung gefehlt hat.
Falls du unterschwellig die Hoffnung hegst, die ex zurückzuerobern - mach nicht den Fehler, dich im Staub niederzuwerfen und um Verzeihung zu bitten. WENN sie dich zurücknimmt, wirst du bei jeder Gelegenheit daran erinnert werden, was für einen "schlimmen, schlimmen Fehler" du gemacht hast und es wird dir bei jedem Streit auf`s Brot geschmiert.
Such dir eine neue Partnerin, wenn das hier verdaut ist. Eure Beziehung war nicht wetterfest.
Sorry, dein ganzer Beitrag ist einfach nur :confused:

Er baut Mist und die Freundin ist schuld? Aha.
Natürlich hätte er es verhindern können, indem er z.B. einfach nichts trinkt oder zumindest nicht so viel, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Man könnte das übrigens auch anders sehen: Er hat seine "liebste, beste und ehrlichste" Freundin einfach nicht so sehr geliebt, dass er ihr treu sein konnte oder wollte. Wenn sie ihn zurückgenommen hätte, hätte sie sich jeden Tag gefragt, ob und wann es das nächste Mal passiert. Einmal Fremdgeher, immer Fremdgeher. Nicht immer, aber meistens.

Wir wissen nichts über die Beziehung der beiden und ich finde es fragwürdig, dem TE das Haupt zu tätscheln und der Freundin die ganze Schuld in die Schuhe zu schieben. Das war übrigens auch nicht die Intention des TEs. Er wollte lediglich eine Warnung aussprechen, weil er sich mies fühlt und bereut. Nichts weiter.
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

es geht mir nicht um Schuldzuweisungen. Ich finde es nur schade, wenn ein junger Mensch sein Leben als gescheitert betrachtet, weil er einmal während einer Beziehung mit einem anderen Menschen geschlafen hat.
Na ja.....

Aber deijne Andeutung, dass seine Partnerin (indirekt) Schuld ist, wenn er besoffen fremdgeht, ist zumindest gewagt!
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Mein Leben ist seither nicht mehr das selbe. Es ist ärmer geworden, sehr viel ärmer und einsam.

Ich bitte nicht um Vergebung den mein handeln war zutiefst verantwortungslos und letztlich unverzeihlich.

Ich habe mein Leben in weniger als 1 Stunde zerstört....

Lieber Gast,
Deine Empfindung "mein Leben ist sehr viel ärmer und einsam geworden" kann ich verstehen. Ich kann auch verstehen, dass Du Dein Fremdgehen als unverzeihlich beurteilst.

Aber Du irrst. Dein Fehler wie so ziemlich jeder menschlicher Fehler ist verzeihlich. Du darfst Dich dafür verurteilen, aber Du darfst auch um Vergebung bitten. Wenn Du Dich weigerst, um Vergebung zu bitten, dann frage ich Dich: Warum?

Bist Du Gott? Bist Du die letzte Instanz die entscheiden darf, was verzeihlich ist und was nicht?

Das Problem, lieber Gast, was ich sehe, liegt darin, dass wir zuerst uns und dann dem anderen Menschen Fehlverhalten nicht verzeihen wollen. Bei Dir ist es evt. umgekehrt. Du verzeihst Dir nicht und danach einem anderen Menschen - für sein Fehlverhalten - auch nicht.

Dabei gilt zu beachten, dass wir alle Menschen sind, die Fehlverhaltensweisen haben. Der eine mehr, der andere weniger. Bei dem einen Menschen ist es dies, bei dem anderen Menschen ist es das. Bei dem einen Menschen fällt es auf, der andere kann es besser verstecken.

So laden sich alle Menschen Schuld auf. Die entscheidenden Fragen lauten für mich: Wie gehe ich mit meiner Schuld um? Wie werde ich meine Schuld wieder los - oder muß ich damit mein ganzes Leben jetzt herumlaufen? Will ich überhaupt meine Schuld loswerden?

LG, Nordrheiner
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Wo ist hier bitte das Fehlverhalten eines anderen Menschen zu verorten?

Ich gehe besoffen fremd, wer ausser mir ist daran Schuld? Meine Frau?
Nein. Ich beziehe mich in dem von Dir zitierten Satz nicht auf die Ehefrau des Fremdgängers.
Der Satz ist eher als Ableitung zu verstehen. "Ich gehe mit mir ungnädig um - und als Ableitung auch mit anderen Menschen".
Diese Ableitung muß nicht zutreffen. Ich denke, es ist i.d.R. so.
 

Elfenkind

Mitglied
Hm, also Aussagen wie"wenn Deine Freundin dir den seitensprung nicht verzeiht" und "man muss nach so einer Sache was an der Beziehung umgestalten" find ich sehr gewagt....

Immerhin ist das ein großer Vertrauensbruch der die Beziehung nunmal beeinflusse würde und das kann man nicht schönreden oder wegdiskutieren.

Klar macht jeder Fehler da sagt auch keiner was, das wird immer so sie das Menschen fehler machen..

Der Gast bereut ihn aber und hat evtl. was für sich daraus gezogen oder gelernt....Lebenserfahrung......

Mit den Konsequenzen muss er jetzt leben....auch wenns schwer ist....
 
G

Gast

Gast
Ist die Frage, warum die Warnung an andre, nicht zu saufen ?
Der Alkohol wirkt nur enthemmend, die Anlage zum Tun muß vorhanden sein.
Es müssen also Bedingungen vorhanden sein und die Möglichkeit etwas zu tun.
Manche kaufen eine Waffe, will ich nicht benutzen, nur zur ( Sicherheit und Abschreckung ).
Dann saufen die, und drücken ab.
Erschießen durch die Klotür ihre Frau oder Partnerin, dachten, es war ein Einbrecher!
Gibt da also mehr zu bedenken, wie nur das verzeihen und Gott macht das schon.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Liebeskummer, Fehler gemacht... Liebe 15
M Liegt der Fehler bei mir ? Liebe 27
M Partner kann Fehler nicht verzeihen Liebe 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben