Anzeige(1)

Schlechtes Gewissen berechtigt? Wie damit umgehen?

G

Gast

Gast
Hallo

ich habe da jemanden, den ich sehr mag...naja, genauer gesagt, bin ich hoffnungslos und einseitig verliebt in ihn. Wir verstehen uns zwar gut, aber er hat eine Freundin und wir stehen uns auch nicht so nah, dass wir uns schon bei Facebook oder so geaddet haben.
Ich habe nun ... naja, mich durch sein Facebookprofil geklickt (natürlich heimlich, ohne ihn zu adden) und mir seine Bilder und seinen Account angeschaut und weiß jetzt dadurch eine Menge über ihn. Ich konnte es einfach nicht sein lassen. Jetzt bereue ich mein Stalking TOTAL! Ich sitze da, habe ein total schlechtes Gewissen, weil ich all die Dinge weiß, ohne, dass er mir das erzählt hat und weiß nicht, wie ich mich ihm gegenüber das nächste mal verhalten soll. Ich habe das Gefühl, mir steht alles auf der Stirn geschrieben. Was mache ich, wenn er mir dann etwas erzählt, von den Dingen, die ich bereits weiß? Wie soll ich dann "überrascht" tun?
Ist es normal, so über die Personen, die man mag erfahren zu wollen oder ist mein schlechtes Gewissen schon berechtigt? Und wie soll ich mich davon befreien?
Und falls es eine Rolle spielt: Dieser Mann ist mein Dozent, nur wie gesagt, wir verstehen uns auch über sein Seminar auf freundschaftlicher Ebene sehr gut.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
ich danke dir für die Antwort!

Naja, wäre es denn so, dass er das so öffentlich macht, dann wäre mein schlechtes Gewissen nicht so groß. Aber er hatte nicht mal seinen richtigen Nachnamen bei Fb angegeben, ich habe sein Profil quasi über mehrere Ecken entdecken können und naja, das meiste war eher sowas, wo er verlinkt war durch Freunde, Verwandte, also nicht viel, was er selbst öffentlich gepostet hat. Er scheint eher der Typ Mensch, der sein Privatleben verdeckt zu halten scheint. Und ich habe seine Privatsphäre damit verletzt...

Das stimmt. Das denke ich mir auf der einen Seite auch. Aber auf der anderen Seite...naja, ich fühle mich einfach so wohl mit ihm. Auch wenn ich weiß, dass aus uns nie was wird, ich bin immer so glücklich, wenn ich mich mit ihm unterhalten habe oder wir irgendwelche Späßchen machen, wenn ich der Grund für sein Lachen bin...das macht mich immer so glücklich. Ich habe vorher nie gewusst, dass man gleichzeitig so glücklich und so unglücklich wegen einer Sache (oder eher eine Person) sein kann.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Richtig, das hat mit "Stalking" nichts zu tun.
Du bist weder in sein Haus eingebrochen, um seine Urlaubsfotos durchzublättern, noch hast Du Dich mit Fernglas vor seiner Arbeitsstelle platziert.
Mach aus einer Mücke keinen Elefanten.

Ich würde auch vorschlagen, dass Du den Kontakt zu dem Kerl abbrichst. Denn was bringt Dir das ??
Er ist unerreichbar für Dich. Ein freundschaftlicher Umgang miteinander macht Dich nur kaputt. Geht gar nicht.

Auch hier gilt: Aus den Augen, aus dem Sinn. Zumindest nach einer Weile, wenn Du Dich jetzt daran hältst.
Sonst kommst Du aus diesem Loch nie wieder raus.

P.S.: Falls Du Dir Hoffnungen machst, er könnte mal wieder Single sein. Auch da bleibt Dir dann die Chance zuzuschlagen nicht verwehrt. Sollte das passieren, dann kannst Du ja plötzlich wieder den Kontakt zu ihm aufnehmen.
Aber so jetzt erstmal, raus aus Deiner Gedankensphäre.
 
G

Gast

Gast
Irgendwie habe ich Angst den Kontakt zu ihm abzubrechen...nach fast einem Jahr ist er mir sehr stark ans Herz gewachsen...und vor allem wirkt er so motivierend auf mich, ich will das alles nicht verlieren. Und trotzdem weiß ich, dass das nicht gesund für mich ist...ich bin so hin und her gerissen.

Es ist scheinbar ausgeschlossen, dass er wieder single wird. Er scheint seine Freundin über alles zu lieben, sie sind ein Traumpaar wie sie im Buche stehen. Und sie ist so ein wunderschönes, zuckersüßes Mädel, selbst wenn sie sich jemals trennen würden, an das Niveau würde ich nie herankommen..
 

inn3B

Aktives Mitglied
Irgendwie habe ich Angst den Kontakt zu ihm abzubrechen...nach fast einem Jahr ist er mir sehr stark ans Herz gewachsen...und vor allem wirkt er so motivierend auf mich, ich will das alles nicht verlieren. Und trotzdem weiß ich, dass das nicht gesund für mich ist...ich bin so hin und her gerissen.

Es ist scheinbar ausgeschlossen, dass er wieder single wird. Er scheint seine Freundin über alles zu lieben, sie sind ein Traumpaar wie sie im Buche stehen. Und sie ist so ein wunderschönes, zuckersüßes Mädel, selbst wenn sie sich jemals trennen würden, an das Niveau würde ich nie herankommen..
Du siehst ja selbst, worin Du da feststeckst.
Motivation, die auf Hoffnungen auf einen Kerl beruht, bei dem man keine Chance hat (nicht weil man nicht gut genug ist, sondern weil er nunmal vergeben ist)....
Gut tut Dir das letztenendes nicht.
Du machst Dich abhängig damit.

Richte den Blick auf Dein eigenes Leben.

Und es gibt auch noch andere Männer, mal so ganz nebenbei.
Wie willst Du denn das bemerken, wenn Du mit Tunnelblick, nur diesen Mensch im Kopf, durch die Gegend steuerst ?
Und was glaubst Du, wie motivierend es erst ist, wenn Du wieder einen Menschen kennenlernst, in den Du genauso verschossen bist und der das erwidert ?!
JAAA, jetzt denk mal drüber nach.

Anstatt auf seinem Profil rumzuhängen, mach was Sinnvolles.
Wenn Du Dich dabei ertappst, wieder so nen Käse zu machen, dann hau Dir auf die Finger und such Dir ne andere Beschäftigung.
Das ist wie das Aufhören einer Sucht.
(Ich versuche gerade mit dem Rauchen aufzuhören, das ist genau dasselbe. Das ist auch ungesund, deshalb muss ich es lassen. Leider ertappt man sich immer wieder dabei schwach zu werden. Da heißt es, Disziplin beweisen.)
Hinterher, wenn man diese Sucht los ist, ist man wieder frei im Kopf und kann sich den Dingen widmen, die einem wirklich etwas bringen, gesund sind, einem gut tun.

Ein kleiner Ansatz:
Du denkst, dass Du in einer niederen Liga spielst. Fühlst Dich etwas minderwertig.
Dann geh doch da mal dagegen an !
Melde Dich im Fitness an, such Dir Kochrezepte, die gesund sind, geh raus und mach Sport.
NICHT, weil Du hässlich oder fett bist. Sondern weil Du 1. Dein Selbstbewusstsein stärken kannst und 2. konzentrierst Du Dich damit wieder auf Dich selbst.
Wäre nur ein Tipp.
Achte auf Dich selbst, mach Dinge, die Deine Selbstachtung und Dein Selbstwertgefühl steigern.
Das tut extrem gut.
Gerade in Deiner Situation.
 
G

Gast

Gast
Vielen dank, irgendwie tut es gut mal "eine auf die Fresse" verpasst zu bekommen. :) das hat sich bei mir nämlich tatsächlich zu einer Sucht enwickelt, ich verbringe fast den gesamten Tag damit, an ihn zu denken, egal was ich tu!
Ich werde deine Ratschläge befolgen. Wobei, das mit der Ernärhungsumstellung und dem Sport habe ich angefangen, bereits als ich ihn kennengelernt habe, weil ich mir dachte, dass ich dann vielleicht selbstbewusster rüberkomme. Ergebnisse: Freunde und Familie sind der Meinung, ich hätte zu viel abgenommen (also jetzt nicht krankhaft) und meine ganzen Rundungen verloren bzw. vorher sahs besser aus. Ich habe gemerkt, dass ich mir damit meinen Körper naja, fast ruiniert habe. Ich habe so viele Klamotten im Schrank, die nur da hängen, weil ich mir beim shoppen immer dachte "was wenn ich darin in seinen Augen süß ausseh?", ich habe angefangen Make-Up-Produkte zu benutzen, die ich vorher nie benutzt habe, um meine Haut nicht zu schädigen. Ich habe so viel gemacht, immer mit dem Gedanken "ich will ihm gefallen" im Hinterkopf - dass er vergeben ist, habe ich erst vor kurzem erfahren-, ich war und, naja, bin wirklich von ihm abhängig. ich weiß, dass das aufhören muss und es nicht gesund für mich ist. Ich muss versuchen mir klar zu machen, dass, wie du schon sagst, es auch andere Männer gibt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben