Anzeige(1)

Schlafstörungen der besonderen Art

Der_Seewolf

Mitglied
Seit geraumer Zeit plagt mich folgendes Phänomen:

Ich bin abends nicht müde und tue mich sehr schwer ins Bett zu gehen, irgendwie zögere ich das immer hinaus. Jetzt lese ich z.B. hier seit ner Stunde irgendwelche Themen :D

Wenn ich dann im Bett bin, brauche ich schon eine recht lange Zeit einzuschlafen (20-30 Minuten, manchmal auch länger).

Wenn ich aber dann erstmal schlaf, komme ich in der Früh nicht raus. Da ist es im Bett einfach so gemütlich und es kommt schon mal vor, dass ich den Wecker dann 2 Stunden lang alle 10 Minuten lang klingeln lasse, aber einfach nicht aufstehen kann, weils so schön chillig, gemütlich und entspannend ist.

Kennt das wer? Was kann ich dagegen tun?
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Wenn ich unbedingt raus muss, habe ich folgende Taktik.
Ich stelle mir einen Wecker (oder Handy...was auch immer) direkt an mein Bett - dieser klingelt zuerst .... 2min später klingelt ein 2. "Wecker", der aber soweit von meinem Bett weg steht, dass ich aufstehen muss.
Das klappt bei mir einwandfrei.
Meistens stehe ich ganz schnell auf, weil ich verhindern möchte, dass der 2. Wecker klingelt.

Wenn du es "extrem" haben möchtest dann kauf dir so einen Puzzlewecker.
Wenn der anfängt zu klingeln, "feuert" der Puzzleteile ab und der hört erst auf zu klingeln, wenn du diese Teile gefunden und richtig eingesetzt hast:D
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoSeele

Urgestein
>Wenn ich dann im Bett bin, brauche ich schon eine recht lange Zeit einzuschlafen (20-30 Minuten, manchmal auch länger<

wäre schön, wenn ich so früh einschlafen könnte...:D:D:D
Ich liege manchmal über 1 Stunde und noch länger wach, je dach dem wie schnell meine Medikamente wirken..

Liebe Grüsse
SchwarzeSeele
 
G

Gast

Gast
Hatte das mal bei Depression gehabt. Es war schlimm damals. Schlafen und nicht Schlafen wie es dem Körper gerade einfiel. Schlimm ist es wenn man nachts nicht schlafen kann und am Vormittag auf einmal müde wird und dann bis Abends schläft.
 
S

seele28

Gast
oO wäre schön, wenn ich so früh einschlafen könnte wie du!! Manchmal quäle ich mich die ganze nacht herum. Das was du beschreibst, ist eigentlich ganz normal. Manche leute wollen halt noch net so schnell ins bett, das nennt man nachteulen. So ging es mir früher auch, war oft sehr lange wach und bin deshalb net früh rausgekommen, ist ja klar, wenn man net so viel schlaf bekommt. Ändere deine schlafphasen, dann kannst du auch wieder früher ins bett gehen und schläfst auch net morgens so lange.

lg seele28
 

Der_Seewolf

Mitglied
Danke für Eure Antworten... habe mal gehört, dass die einzige Chance ist, dass man einfach jeden tag bzw nacht so lange wach bleibt wies nur möglich ist und dann irgendwann mal um 23:00 uhr ins bett kommt...

Naja manchmal hab ich auch große Einschlafprobleme und liege länger als 1-2 stunden wach. Trinke aber auch sehr viel Coffein. Nachmittags hingegen wenn ich ein bissl müde bin, leg ich mich aufs sofa und penne nach spätestens 10 Minuten wie ein Baby...
 

PsychoSeele

Urgestein
Bei Einschlafsproblemen ist es wichtig, möglichst zur gleichen Uhrzeit schlafen zu gehen, und gewisse "Rituale" zu haben.
Als Beispiel:
Jeden abend ein Kreuzworträtzelmachen im Bett u.ä.
Und, abends keine laue Musik hören, oder Dinge tun, die einen beim Schlaf hindern könnten.

Es ist auch wichtig, sich tagsüber müde zu machen, wie ein Sport oder einen Spaziergang am Nachmittag.

Schlaf fördernde Tees können auch zu einem guten Schlaf führen, und müde machen.


Viele liebe Grüsse
SchwarzeSeele
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Langjährige Schlafstörungen und ständig müde Gesundheit 12
C Schlafstörungen Gesundheit 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben