Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schlafstörung ?

~ numb ~

Mitglied
Hallo,

ich bin in letzter Zeit immer ziemlich erschöpft, müde und kann mich dann zu nichts mehr aufraffen.
Morgens komme ich kaum aus dem Bett, weil ich Abends bzw. Nachts einfach nicht einschlafen kann und dann meistens immer noch sehr lange einfach wach im Bett liege.
In den Ferien kann ich dann ausschlafen, aber irgendwie wird das zum Teufelskreis, wenn ich morgens lange genug schlafe, kann ich Abends wieder nicht einschlafen und so geht das immer weiter ....
Wenn ich Schule habe muss ich morgens ja früher ( idR gegen halb 7 ) aufstehen, abends bin ich dann trotzdem nicht müde, sondern meistens noch bis mindestens 2/3 Uhr hellwach :(
Mittags wenn ich aus der Schule komme bin ich immer hundemüde, aber nach ca. 1 Stunde ist das auch wieder verflogen, dann ist von der Müdigkeit nichts mehr zu spüren.

Neuerdings bekomme ich auch Panik, wenn ich die Nachttischlampe ausschalte und es dann im Zimmer ganz dunkel ist.
Ich denke dann immer, da ist Irgendwas in meinem Zimmer und höre dann auch Schritte bzw. ich bilde mir ein welche zu hören.
Dass das total verrückt ist weiß ich ja selber, aber ich bekomme da jedes Mal total Panik :(
Die Nachttischlampe die ganze Nacht durch anlassen ist ja auch keine Lösung ....


Grüße
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo numb,
wann war es denn zum letzten Mal richtig gut? Hast du eine Ahnung, was du damals noch anders gemacht hast als heute?
Gruß, Werner

P.S. Könnte es sein dass du abends zu viel Vitamin C zu dir nimmst (auch in Bonbons, Tees, Softgetränken etc. enthalten) - das macht für einige Stunden wach und viele Leute wissen das nicht ;)

Dann könntest du noch zu wenig Eisen, Jod oder Zink im Körper haben - bei Mangel an diesen drei kann jeweils Müdigkeit ein Anzeichen sein. Einen kostenlosen Test findest du auf www.vitamineraltest.de
 

~ numb ~

Mitglied
Danke für den Link, hab den Test auch gleich mal gemacht:

Ergebnis

Jetzt steht da z.B, dass ich eine Unterversorgung mit Magnesium habe.
Ich habe eine zeitlang mal ein Magnesiumpräparat zu mir genommen,
so kleine, weiße Kügelchen, aber das hab ich überhaupt nicht vertragen.
Hab da jedes Mal total starke Kopfschmerzen von bekommen, die immer ziemlich lange anhielten :(
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Puh, das ist aber heftig, nicht nur beim Magnesium.

Du solltest auf Basis dieses Tests vor allem ein Vitamin-B-Komplex-Präparat besorgen (z.B. von Abteil Vitamin B Komplex Forte). Da sind alle 8 B-Vitamine drin, bei fast allen scheinst du unterversorgt - kein Wunder bei dem Stress! Und ganz wichtig auch das Zink! Das mit am preiswerteste Präparat (Apotheke) ist Zinkorot25 von Wörwag. 25mg pro Tablette - das musst du eine Stunde vor dem Essen nehmen, ideal zusammen mit den B-Vitaminen, das passt gut zusammen. Dürfte dir wirklich was bringen für deine innere mentale Stärke.

Wenn du wenig Geld hast gibts im Supermarkt "A-Z-Präparate" für um die 4 Euro/100 Stück. Da sind auch die B-Vitamine drin, allerdings niedrig dosiert. Würde ich dann zwei am Tag davon nehmen. Zink ist auch drin, allerdings schlecht kombiniert. Evtl. nochmal per Privat-Nachricht genauere Infos einholen, du kennst dich ja vielleicht selbst damit aus.

Magnesium und Kalium: Kalium ist zu teuer als Präparat - würde ich aus Bananen, Kartoffeln und Trockenfrüchten beziehen. Magnesium gibts in verschiedenen Formen im Drogeriemarkt. Mit dem preiswertesten Präparat beginnen und testen, wie es dir bekommt. Der Kopfschmerz kam vermutlich nicht vom Magnesium sondern z.B. von der Orotsäure, mit der das Mg kombiniert ist in manchen Präparaten.

Dann ist noch Jod kritisch - mehr Seefisch essen! Preiswert z.B. Tunfisch oder Makrelen in der Dose - damit dein Salat oder die Pizza bzw. die Nudelsauce anreichern.

Bin jetzt froh, dass ich dich darauf angesprochen habe :)

Gruß und alles Gute,
Werner
 
L

Lena7

Gast
hm,:confused:hattest Du nicht mal was von einem Hausgeist erzählt, der bei Dir die Türen auf und zu macht ?- oder war das jemand anderes, der das erzählte? Denn da bekäm ich im Dunkeln vielleicht auch die Panik?!
Sorry, will Dir ja jetzt nicht noch mehr Angst machen, viel mir nur so ein, das Du das damals erzählt hast, als sei es das normalste auf der Welt.





Hallo,

ich bin in letzter Zeit immer ziemlich erschöpft, müde und kann mich dann zu nichts mehr aufraffen.
Morgens komme ich kaum aus dem Bett, weil ich Abends bzw. Nachts einfach nicht einschlafen kann und dann meistens immer noch sehr lange einfach wach im Bett liege.
In den Ferien kann ich dann ausschlafen, aber irgendwie wird das zum Teufelskreis, wenn ich morgens lange genug schlafe, kann ich Abends wieder nicht einschlafen und so geht das immer weiter ....
Wenn ich Schule habe muss ich morgens ja früher ( idR gegen halb 7 ) aufstehen, abends bin ich dann trotzdem nicht müde, sondern meistens noch bis mindestens 2/3 Uhr hellwach :(
Mittags wenn ich aus der Schule komme bin ich immer hundemüde, aber nach ca. 1 Stunde ist das auch wieder verflogen, dann ist von der Müdigkeit nichts mehr zu spüren.

Neuerdings bekomme ich auch Panik, wenn ich die Nachttischlampe ausschalte und es dann im Zimmer ganz dunkel ist.
Ich denke dann immer, da ist Irgendwas in meinem Zimmer und höre dann auch Schritte bzw. ich bilde mir ein welche zu hören.
Dass das total verrückt ist weiß ich ja selber, aber ich bekomme da jedes Mal total Panik :(
Die Nachttischlampe die ganze Nacht durch anlassen ist ja auch keine Lösung ....


Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stan

Gast
Puh, das ist aber heftig, nicht nur beim Magnesium.

Du solltest auf Basis dieses Tests vor allem ein Vitamin-B-Komplex-Präparat besorgen (z.B. von Abteil Vitamin B Komplex Forte). Da sind alle 8 B-Vitamine drin, bei fast allen scheinst du unterversorgt - kein Wunder bei dem Stress! Und ganz wichtig auch das Zink! Das mit am preiswerteste Präparat (Apotheke) ist Zinkorot25 von Wörwag. 25mg pro Tablette - das musst du eine Stunde vor dem Essen nehmen, ideal zusammen mit den B-Vitaminen, das passt gut zusammen. Dürfte dir wirklich was bringen für deine innere mentale Stärke.

Wenn du wenig Geld hast gibts im Supermarkt "A-Z-Präparate" für um die 4 Euro/100 Stück. Da sind auch die B-Vitamine drin, allerdings niedrig dosiert. Würde ich dann zwei am Tag davon nehmen. Zink ist auch drin, allerdings schlecht kombiniert. Evtl. nochmal per Privat-Nachricht genauere Infos einholen, du kennst dich ja vielleicht selbst damit aus.

Magnesium und Kalium: Kalium ist zu teuer als Präparat - würde ich aus Bananen, Kartoffeln und Trockenfrüchten beziehen. Magnesium gibts in verschiedenen Formen im Drogeriemarkt. Mit dem preiswertesten Präparat beginnen und testen, wie es dir bekommt. Der Kopfschmerz kam vermutlich nicht vom Magnesium sondern z.B. von der Orotsäure, mit der das Mg kombiniert ist in manchen Präparaten.

Dann ist noch Jod kritisch - mehr Seefisch essen! Preiswert z.B. Tunfisch oder Makrelen in der Dose - damit dein Salat oder die Pizza bzw. die Nudelsauce anreichern.

Bin jetzt froh, dass ich dich darauf angesprochen habe :)

Gruß und alles Gute,
Werner
Bei solchen Dingen würde ich mich auf den Rat meines Arztes verlassen und nicht auf das, was mir ein fremder Mensch in irgendeinem Forum erzählt.
 
L

Lena7

Gast
Ja, nur leider kommen Ärzte meistens auf so etwas nicht. Ausserdem glaube ich nicht, dass sie sich mit diesen Dingen besser auskennen, nur weil sie Medizin studiert haben. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, das meine Ärztin mich jemals auf einen Vitaminmangel angesprochen hätte.



Bei solchen Dingen würde ich mich auf den Rat meines Arztes verlassen und nicht auf das, was mir ein fremder Mensch in irgendeinem Forum erzählt.
 
S

Stan

Gast
Ja, nur leider kommen Ärzte meistens auf so etwas nicht. Ausserdem glaube ich nicht, dass sie sich mit diesen Dingen besser auskennen, nur weil sie Medizin studiert haben. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, das meine Ärztin mich jemals auf einen Vitaminmangel angesprochen hätte.
Trotzdem lasse ich mir persönlichen bei solchen medizinischen Dingen nichts von einem selbsternannten Fachmann in einem anonymen Forum verschreiben. Dafür wäre mir meine persönliche Gesundheit zu wichtig.

Bei Dir mag das anders sein, bei mir ist es so und ich bin bisher gut damit gefahren.

Naher kommt noch einer und erzählt, nimm dies oder jenes, treudoof wie ich sein könnte halte ich mich daran, und dann genieße ich den ewigen Schlaf. Mit mir nicht.
 

Germ

Aktives Mitglied
Zitat von Lena7

Ja, nur leider kommen Ärzte meistens auf so etwas nicht. Ausserdem
glaube ich nicht, dass sie sich mit diesen Dingen besser auskennen, nur weil
sie Medizin studiert haben. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, das
meine Ärztin mich jemals auf einen Vitaminmangel angesprochen hätte.
Gute Bemerkung Lena7.

Die meisten Ärzte haben diesbezüglich wenig Ahnung.... Das hängt
natürlich mit ihrer Ausbildung zusammen. Anders ist das z.B. bei
Medizinern, die zusätzlich noch anthroposophische Medizin studiert haben.
Es gibt es meisten Praxen noch nicht einmal Vitamin/Nährstofftabellen. Man
erkundige sich, Germ wird recht behalten.

( Gesellschaft Anthroposophischer Aerzte in Deutschland )

Immer wichtiger wird es auch, sich selbst in puncto präventive
Heilbehandlung auch als Laie sich kundig zu machen, um die
einmal verlorene Handlungskompetenz wieder zu erlangen, die sehr
viele Menschen in früheren Zeiten hatten. Menschen sollten
schon frühzeitig lernen, für ihre Gesundheit mehr zu tun und
über köperliche Vorgänge sich bestens zu informieren. Dazu gehört
auch das Wissen über Vitamine und Kräutersubstanzen etc.
Auch in christlichen Klöstern wurde fleißig darüber Wissen gesammelt.
Eine bekannte Christin ist die Hildegard von Bingen:



Im übrigen muss auch jede gute Köchin viel wichtiges Wissen
über Vitamine usw. Erst Recht in der Eigenschaft als Ernährungsberaterin
und artverwandter Berufe.

Man behöre und belese sich.

Hildegard von Bingen

Dort über Heilkunde anklicken

Herzlichst

Germ
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben