Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schlaf - Muss ich mir Sorgen machen ?

Lightning13

Mitglied
Hallo ,
Mehr und mehr mache ich mir meine Gedanken und wollte jetzt daher Euch Fragen, wie Ihr, dass seht und ob ich mir vielleicht Sorgen machen muss...

Etwas zu mir:
Ich bin 34 Jahre, bin verheiratet und habe 2 Kleine Kinder.
Abends geht mein Partner meistens früher ins Bett als ich, wo ich dann länger mal Fernschaue, am Handy bin, entspanne. Meist gehe ich ab 23-24 Uhr ins Bett und hier kommen jetzt die lustigen, sowie komische oder auch krasse Sachen xD

Während ich schlafe, im Tiefschlaf bin, Texte ich meist meinen Partner zu, ohne dass ich mich am nächsten Tag irgendwie daran erinnern kann.
Mein Partner hatte mir z.B. erzählt, dass ich nachts mein Partner geweckt und mein Partner aufgefordert hatte
- z.B. sich auszuziehen, während Mein Partner verwirrt, folge leistete und ich danach neben ihn geschnarcht hatte...
oder
- z.B. wecke und meine:
* unsere Kinder sind wach, während alles ruhig ist *
Und noch weitere lustige Sachen...

Seit vor kurzem hat mein Partner mir offenbart, dass ich seit mehreren Wochen, während ich Schlafe, böses über meine Kinder sage....
-z.b. zur unserem jüngsten Kind 3jahre alt:
* Wir müssen das Kind aus dem Balkon aussperren und komplett alleine lassen* oder
* das Kind sollen schreien bis es keine Luft mehr bekommt* usw.

Und wirklich... Ich kann mich nicht an diese Sachen erinnern...
Das ich sowas gesagt haben soll 😱
Ich liebe meine Kleinen...
Warum sowas erschreckendes aus dem Schlafe kommt, keine Ahnung...

Eine Weile fand ich es lustig... seit dem mein Partner vor kurzem darüber mich informiert hatte, bin ich selbst etwas darüber entsetzt...

Wie seht Ihr das?
Habt Ihr Erfahrungen von der Situationen gehört, erlebt ? Muss ich das ernst nehmen?

Vielen Dank im Voraus,
Mfg
 

Anzeige(7)

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo lightning13,

aus meiner Sicht ist einer Art der Verarbeitung deiner Lebensituationen.
So eine Art Schlafwandeln.
Ich spreche nachts auch ab und an.

Das mit den Kindern auf den Balkon, klingt zwar zunächst krass, aber deine Gedanken kombinieren da aus vielen Lebenserfahrungen.
Wenn ich wütend bin, wünsche ich dem gegenüber auch mal gedanklich schlimmes an den Hals, obwohl ich das nie tun werde.
Es dient als eine Art Puffer.
So ist es mit deinen "aktiven" Träumen.

Ich denke du liebst dein Mann und die Familie sehr :)

Sind halt Träume.

Ich träume auch ab und an blöde Sachen, die eine Kombination von der Gegenwart und der Vergangenheit sind.
Deren Inhalte real waren oder auch in Kombination mit Wünschen und Lebenserfahrungen damit.

Manchmal sehr wirr.

Gruß Hajooo
 
Zuletzt bearbeitet:

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich würde mal eine Kamera aufstellen und mir das selbst ansehen, um beurteilen zu können, wie arg es ist. Dein Mann ist ja selbst im Halbschlaf, vielleicht übertreibt er ein wenig oder hat nur einen Teil verstanden und den Rest dazufabuliert. Mach das ein paar Wochen. Dazu würde ich wirklich raten. Manchmal hört das dann sogar auf, denn dein Unterbewusstsein weiß auch, dass da Kameras stehen.

Ich glaube nicht, dass du dabei im Tiefschlaf bist. Es gibt da zwei entgegengesetzte Dinge: Einmal Leute, die theoretisch wach sind, teilweise sogar in die reale Umgebung weiterträumen, ähnlich einem Klartraum mit offenen Augen und sich aber nicht bewegen können. Man könnte dann meinen, man hätte paranormale Dinge gesehen, ist aber "nur" eine Schlafparalyse. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass ein Kind zu mir ins Bett kriecht und dann war niemand da, dabei hatte ich es mit eigenen Augen gesehen und gespürt und war scheinbar wach.
Dann eben umgekehrt: Schlafwandeln. Man träumt weiter, bewegt sich aber und tut Dinge, die zum Traum passen. Spricht. Wenn du also träumst, jemand soll sich ausziehen, dann forderst du eben im Schlaf deinen Gatten auf. Wenn du im Traum gerade mit einem besonders fiesen Kind zu tun hast, dann muss es auf den Balkon gesperrt werden. Das heißt nicht, dass du diese Dinge eins zu eins so findest, denn im Traum kann ja etwas aus dem Alltag noch extrem überspitzt stattfinden und manchmal weiß man auch nicht, wer genau gemeint ist oder es kommen eben Sprüche aus der eigenen Kindheit oder Dinge, die man zwar denkt, aber nie aussprechen oder tun würde. Ich habe im Schlaf mal meinem Mann eine verpasst und dabei gerufen "Wie kann man nur so blöd sein!" und er dachte, ich würde von ihm träumen. Tatsächlich waren es aber meine Eltern. 😂 Ich habe dann eine Kamera mitlaufen lassen und bis auf die Tatsache, dass ich einmal in die Küche ging und an ein Regal gelehnt eine Weile schlief, ist nie wieder etwas vorgekommen.
Ich habe das Gefühl, dass das öfter passiert, wenn man generell aus dem Rhythmus ist, wenn der Schlaf von außen gestört wird und wenn es einem sehr schlecht geht.
Im Zweifelsfall kannst du ja zum Arzt gehen, aber die Frage ist: Gibt es einen Leidensdruck?
 

BlueShepherd

Aktives Mitglied
Ich denke das ist alles harmlos. Mein Partner spricht auch oft im Schlaf und wenn ich dann antworte weil ich glaube er ist wach dann fängt er an sich mit mir zu streiten weil er dann oft genervt/wütend über komische Sachen ist. Danach pennt er einfach weiter und erinnert sich am nächsten Tag auch nicht mehr daran.
 

Lightning13

Mitglied
Ich würde mal eine Kamera aufstellen und mir das selbst ansehen, um beurteilen zu können, wie arg es ist. Dein Mann ist ja selbst im Halbschlaf, vielleicht übertreibt er ein wenig oder hat nur einen Teil verstanden und den Rest dazufabuliert. Mach das ein paar Wochen. Dazu würde ich wirklich raten. Manchmal hört das dann sogar auf, denn dein Unterbewusstsein weiß auch, dass da Kameras stehen.

Ich glaube nicht, dass du dabei im Tiefschlaf bist. Es gibt da zwei entgegengesetzte Dinge: Einmal Leute, die theoretisch wach sind, teilweise sogar in die reale Umgebung weiterträumen, ähnlich einem Klartraum mit offenen Augen und sich aber nicht bewegen können. Man könnte dann meinen, man hätte paranormale Dinge gesehen, ist aber "nur" eine Schlafparalyse. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass ein Kind zu mir ins Bett kriecht und dann war niemand da, dabei hatte ich es mit eigenen Augen gesehen und gespürt und war scheinbar wach.
Dann eben umgekehrt: Schlafwandeln. Man träumt weiter, bewegt sich aber und tut Dinge, die zum Traum passen. Spricht. Wenn du also träumst, jemand soll sich ausziehen, dann forderst du eben im Schlaf deinen Gatten auf. Wenn du im Traum gerade mit einem besonders fiesen Kind zu tun hast, dann muss es auf den Balkon gesperrt werden. Das heißt nicht, dass du diese Dinge eins zu eins so findest, denn im Traum kann ja etwas aus dem Alltag noch extrem überspitzt stattfinden und manchmal weiß man auch nicht, wer genau gemeint ist oder es kommen eben Sprüche aus der eigenen Kindheit oder Dinge, die man zwar denkt, aber nie aussprechen oder tun würde. Ich habe im Schlaf mal meinem Mann eine verpasst und dabei gerufen "Wie kann man nur so blöd sein!" und er dachte, ich würde von ihm träumen. Tatsächlich waren es aber meine Eltern. 😂 Ich habe dann eine Kamera mitlaufen lassen und bis auf die Tatsache, dass ich einmal in die Küche ging und an ein Regal gelehnt eine Weile schlief, ist nie wieder etwas vorgekommen.
Ich habe das Gefühl, dass das öfter passiert, wenn man generell aus dem Rhythmus ist, wenn der Schlaf von außen gestört wird und wenn es einem sehr schlecht geht.
Im Zweifelsfall kannst du ja zum Arzt gehen, aber die Frage ist: Gibt es einen Leidensdruck?
Naja, wegen Corona z.b. Arbeit und wenn meine Kleinen krank werden.
Sorgen und Ungewissheit usw.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Meistens gehe ich auch früher ins zu Bett, lese ein wenig und schlafe oft dabei ein.
Wenn mein Mann dann später nachkommt redet er auch oft mit mir und ich gebe offenbar durchaus vernünftige Antworten 🙄 am nächsten Morgen weiß ich von nix mehr 😳

Ab und zu wacht mein Mann auch auf, weil ich im Schlaf rede, nur versteht man diesen Kauderwelsch dann überhaupt nicht.
Als Kind bin ich auch oft noch schlafgewandelt - durchs ganze Haus.🧟‍♀️

Das du deinen Kindern ernsthaft etwas antun würdest, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Im Schlaf verarbeitet man viele Dinge vom Tag, mal mehr mal weniger intensiv und aktiv.
Wenn du dir deshalb Sorgen machst, würde ich den Hausarzt ansprechen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben