Anzeige(1)

Schilddrüsenunterfunktion – ich weiß nicht mehr weiter! Hilfe!

M

Mipi7

Gast
Mir wurde vor 6 Jahren die linke Schilddrüse operativ entfernt. Seit einem halben Jahr, nehme ich ständig zu (12 Kilo). Ich esse aber kaum noch etwas und nehme trotzdem zu. Dosierung Thyronajod 50 mg, wurde auf Thyronajod 75 mg erhöht. Trotzdem ändern sich die Beschwerden nicht (Müdigkeit, Verdauungsprobleme, Schluckbeschwerden, Kloß im Hals, Magenschmerzen).
Seit Entfernung der linken Schilddrüse, Fettstoffwechselstörung, Herzrasen, Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Wasser in den Beinen, bläulich verfärbte Haut (erst an den Beinen, jetzt an den Armen), Frieren.
Ich bin 167 cm groß und wiege zur Zeit 83 kg.
 

Anzeige(7)

Rhenus

Urgestein
Hallo Mipi7,

das liest sich für mich wie die klassische Beschreibung einer Schilddrüsenunterfunktion!
Du nimmst ein Jodpräparat, doch das sollte mit einer Hormongabe kombiniert sein. So kenne ich das jedenfalls.
Kann es sein, dass dies nach der OP gegeben wurde und du eigentlich längst zum Beispiel L-Thyroxin dabei nehmen solltest?

Deine Schluckbeschwerden können von einer erneut wuchernden Schilddrüse kommen.
Was wiederum Folge von Hormonmangel sein kann.

Kennst du deine Werte?
Was sagt dein Arzt dazu?

Du musst dringend zum Facharzt!
 
M

Mipi7

Gast
Hallo Rhenus,
Mir ist nie ein anderes Medikament verschrieben worden, außer vor ca. 3 Wochen die höhere Dosierung. Habe heute morgen bei meinem Hausarzt nachgefragt, ob der Besuch bei einem Endokrinologen sinnvoll ist. Die Sprechstundenhilfe sagte, dass ein Besuch nicht sinnvoll wäre. Ich sollte zum Radiologen. Habe aber morgen früh einen Termin bei meinem Hausarzt. Meine Blutwerte weiß ich nicht. Sind mir nicht gesagt worden.

Vielen Dank für deine Antwort.
Liebe Grüße
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
ich dich mal virtuell *in den Arm nehm* - arme Mipi7 *mitfühl*

:eek:, ich bin mir bei 169 und 174 kg schon zu fett!!

Gelinda

p.s. ich hatte auch mal Schilddrüsenüberfunktion, da bekam ich im KH je Mahlzeit 2 Potionen zum Essen, um überhaupt satt zu werden, später bekam ich komische Medis, wo ich zunahm! eine Größe mehr, trotz wenig essen!! krank sein -schrecklich
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhenus

Urgestein
Hallo Mipi7,

ja das wird unterschiedlich gehandhabt.
Radiologe ist auch gut, du wirst es ja kennen.
Der schaut, ob Gewebsveränderungen da sind.

Frag doch den Arzt nach deinen letzten 3 TSH Werten und wann sie festgestellt wurden.
Schreib sie auf und wenn du möchtest, schreibst du sie.
 

Tüdelkram

Aktives Mitglied
:D das war sicher ein Tippfehler und ich vermute, dass es 74kg sind. Auf dem Bild sieht man keine 174kg :D

Ich hab die gleichen Sympthome und nehme ständig zu. Mittlerweile bin ich mit meinen L-Thyroxin bei 125ug angekommen. Ich hasse die Müdigkeit, Antriebslosigkeit und vor allem meine Rundungen. Ich liebe das Essen und muß ständig auf Genuss verzichten, sonst würde ich aufgehen wie ein Hefekloß!

Tja, kann man eben nichts machen. Gesundheit geht nunmal vor Schönheit!

Alles Liebe
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Sry Rhenus, aber ich kann nur ausdrücklich davor warnen, in so einer offensichtlich vertrackten und schwierigen Situation auf den TSH-Wert zurückzugreifen :mad:

So eine oberflächliche und mechanische Arbeitsweise ist Sache der Hausärzte. Der Fall ist aber definitv schon eine Stufe weiter.

Radiologe ist sicher nicht falsch, aber ein weiterer, umfangreicher Bluttest ( mind. fT4 und fT3 und Antikörper !! ) ist ebenso unerlässlich.

Nach allem was ich von anderen gehört und gelesen habe, wäre es immer einen Versuch wert, ein anderes Medikament ohne zusätzliches Jod zu probieren.

Grüßle

Schlumpf
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Schilddrüsenunterfunktion - wer hat das auch? Gesundheit 12
C Ich weiß nicht mehr weiter... Gesundheit 7
M Weiß nicht mehr weiter Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben