Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

schilddrüse.

Hoope

Mitglied
Kann es sein, dass die Umstellung der Schilddrüsenmedikamente, von einer auf eineinhalb Tablette, aufgrund angehender, Unterfunktion, zu Haut und Pigmentstörungen, zu vermehrten Schweißausbruch und zur Verunsicherung im Seelenleben führen kann?
Habe erst im März wieder ein Termin zur Blutabnahme, um zu checken, ob die Werte sich etwas gebessert haben, will mich da auch nicht verrückt machen. Aber seit ungefähr 3 wochen habe ich diese Anzeichen und da habe ich auch die Medikante erhöht bekommen..
 

Anzeige(7)

Silvestergirly

Aktives Mitglied
jaaaaa
die Schilddrüse regelt deinen gesamten Hormonenhaushalt-und das kann zu Unwohl-bishin zur Psyche, kann Hormonenprobleme hervorrufen (bei Frauen Regelsblutung unregelmäßgkeit, oder auch Verdauungshormone also Hungergefühl etc)
Ich habe selber solche probleme und weis genau, dass das einpendel der Schilddrüse nicht ohne ist. Ich war von Über zu Unterfunktion und das war nicht sonderlich angenehm.
Mit der Schilddrüse solltest du nicht spaßen:p

Eig können dadurch wirklich sämtliche gefühle verrücktspielen. Auf alle fälle nicht schön =/
 

Rhenus

Urgestein
Hallo Hoope,

warte bitte nicht und geh schnell zum Arzt.
Bist du auf Hashimoto-Thyreoiditis untersucht?
Dann kann der Hormonspiegel pendeln.
Für mich sieht das aus, als wenn du zu viel Thyroxin(?) nimmst.
Oder nimmst du ein T3 Präparat?

Viel Erfolg!
 

Hoope

Mitglied
Hallo Hoope,

warte bitte nicht und geh schnell zum Arzt.
Bist du auf Hashimoto-Thyreoiditis untersucht?
Dann kann der Hormonspiegel pendeln.
Für mich sieht das aus, als wenn du zu viel Thyroxin(?) nimmst.
Oder nimmst du ein T3 Präparat?
beim radiologen war ich schon, weil ich ja selber das gefühl hatte, es stimmt etwas nicht, aber er hat meine schilddrüse geröngt und er hat mir gesagt es ist alles okay. die eine hälfte wurde mir 010 ja rausoperiert.. und er hat mir dann blut abgenommen und der hausarzt hat die unterfunktion diagnostiziert und seither nehme ich eineinhalb tabletten am morgen..es dürfte ein t3 präparat sein, aber so genau weiß ich es nicht. was ist den da der unterschied?

jaaaaa
die Schilddrüse regelt deinen gesamten Hormonenhaushalt-und das kann zu Unwohl-bishin zur Psyche, kann Hormonenprobleme hervorrufen (bei Frauen Regelsblutung unregelmäßgkeit, oder auch Verdauungshormone also Hungergefühl etc)
Ich habe selber solche probleme und weis genau, dass das einpendel der Schilddrüse nicht ohne ist. Ich war von Über zu Unterfunktion und das war nicht sonderlich angenehm.
Mit der Schilddrüse solltest du nicht spaßen:p

Eig können dadurch wirklich sämtliche gefühle verrücktspielen. Auf alle fälle nicht schön =/
wie kam es bei dir zu diesem krassem schwanken?
ja das mit der regel, dass sie unregelmäßig kommt, das ist mir auch shcon aufgefallen, nur ist diese komischerweise wieder eingependelt.. bin ich aber auch froh..
ich denke mir, dass da alles verrückt spielt. würde mein gedanken wirrwarr erklären..
aber es wird besser, wenn der körper sich gewöhnt hat, oder?
 

Landkaffee

Urgestein
Frage doch ´mal bei Deinem Arzt nach, ob Dein Körper nun Umstellungsprobleme hat.
Er kann dann ggf. soweit medizinisch vertretbar, entweder die Dosierung verändern, ein anderes Präperat verschreiben oder Dir andere Tipps geben, wie Du Deinem Körper helfen kannst, die Umstellung zu verkraften. Sollte es an den Medies liegen, weisst Du auch Deine Psyche besser ein zu schätzen, kannst Du Dich ggf. einrichten.

LG
Landkaffee
 

Rhenus

Urgestein
.es dürfte ein t3 präparat sein, aber so genau weiß ich es nicht. was ist den da der unterschied?
Der Unterschied, knapp gesagt ist, das T3 Hormon ist freies (wirksames) Hormon, während das T4 gebundenes Hormon ist, welches erst umgewandelt werden muss um verfügbar zu sein.
Dazu nimmst du ja noch Jod!
Also ich bin kein Fachmann, doch für mich sieht das nach einer Überfunktion aus.
Außerdem kann eine Schilddrüse wachsen.
Und zudem hast die Operation gehabt, warum eigentlich?
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Rhenus, bin auch kein Fachmann, aber der Unterschied von T3 und T4 liegt nicht in der Bindung. Beides liegt im Körper sowohl frei als auch gebunden vor.

T3 ist eher das wirklich aktive Hormon, während T4 eher der Reservespreicher ist. ( So die einhellige Meinung im Moment, aber auch die Fachleute können sich ja irren ).

Eine Jodaufnahme bei SD-Medikation muss nicht zwangsläufig sein. Viele Ärzte verschreiben bei Unterfunktion oft jodhaltige Medikamente, aber gerade bei Hashimoto scheint eine Gabe von Jod eher kontraproduktiv zu sein. ( Wenngleich das Medikament selber ja auch nichts anderes ist als Jod. T3 steht ja für "Trijodthyronin" , also drei Jodatome mit etwas Beiwerk ).

Vollkommen richtig ist natürlich Rhenus' Hinweis, dass, da die Schilddrüse nicht komplett entfernt wurde, der verbleibende Teil durchaus mal auf die Idee kommen könnte, die Produktion der fehlenden Hälfte zu ersetzen. Dann stimmt natürlich die Medikation nicht mehr.

Und da zu befürchten ist, dass die Ärzte genauso unlogisch und mechanisch wie sie diagnostizieren auch behandeln, kann selbst ohne den o.g. Fall locker die Situation eintreten, dass der Arzt eine höhere Dosis verordnet ( oder auch nicht ) obwohl sie nicht angezeigt ist ( bzw. dringend notwendig wäre ).

Grüßle

Schlumpf
 

Landkaffee

Urgestein
Gerade die richtige Einstellung mit Schilddrüsenpräperaten erforderten seitens der Ärzte und Patienten oft Geduld und eine gute Zusammenarbeit!
Bin persönlich da nicht betroffen, kenne aber so einige Menschen... .

LG
Landkaffee

Ab zum Arzt!
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Ärzte sind, wie andere Berufsgruppen auch ( z.B. Lehrer , Theologen ) kraft ihres Berufes schon zu einer gewissen Sturheit verpflichtet.

Wenn der Arzt sich wirklich geirrt hat, und fälschlicher Weise eine Dosiserhöhung verordnet hat, sehe ich kaum Chancen, dass er bei einem zweiten Besuch plötzlich sich und seine Fähigkeiten in Frage stellt, einen Fehler zugibt, und wieder weniger verordnet.

Da kann man als Patient genauso gut eigenmächtig auf die alte Dosis gehen und mal schauen was passiert. Sterben wird man daran nicht. Wenn das auch nicht hilft, kann man immer noch zu Arzt gehen.
 

Landkaffee

Urgestein
Ärzte sind, wie andere Berufsgruppen auch ( z.B. Lehrer , Theologen ) kraft ihres Berufes schon zu einer gewissen Sturheit verpflichtet.

Wenn der Arzt sich wirklich geirrt hat, und fälschlicher Weise eine Dosiserhöhung verordnet hat, sehe ich kaum Chancen, dass er bei einem zweiten Besuch plötzlich sich und seine Fähigkeiten in Frage stellt, einen Fehler zugibt, und wieder weniger verordnet.

Da kann man als Patient genauso gut eigenmächtig auf die alte Dosis gehen und mal schauen was passiert. Sterben wird man daran nicht. Wenn das auch nicht hilft, kann man immer noch zu Arzt gehen.
Weisst DU woran man stirbt?:eek: Nee, Schlumpf, bei allem Respekt vor Deiner engagierten Schreibe.... . Wir sind im Hilfeforum und können einen ärztlichen Rat da sicher nicht ersetzen.
Selber, eigenmächtig die Dosis verändern ohne Absprache mit dem verantwortlichen Arzt... Nee.
Manchmal verschreiben Ärzte auch mit dem Wissen darum, dass sich etwas erst einpendeln muss... .
Empfehle der TE deshalb, klar mit dem verschreibenden und eben für die Behandlung verantwortlichen Arzt zu reden.

Geht alles schief, funktioniert das Arzt-Patient-Verhältnis nicht: ab zum anderen Arzt.

Und der TE kann ich nur empfehlen schön ein Beschwerdetagebuch für sich zuhause zu führen und auch zu notieren, was wann an Medies in welcher Dosierung weshalb eingenommen wurde, was Ärzte wann sagten etc. .

LG
Landkaffee

(Und ich weiss auch, dass das heute nicht so einfach ist mit Ärzten.... . Bloss es gibt solche und solche.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R echoarmer Knoten in Schilddrüse Gesundheit 12
M Seit Wochen geschwollene Lymphknoten Zyste Schilddrüse Gesundheit 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben