Anzeige(1)

Schaffe es einfach nicht, richtig mitzuschreiben

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe ein Problem, was mich schon lange ein bisschen belastet. Jetzt bin ich mittlerweile im 3. Semester und habe ein Problem, welches ich scheinbar nicht lösen kann. In jeder Vorlesung schaffe ich es nicht, richtig mitzuschreiben. Wenn ich anfange, bin ich jedes mal zu langsam und knicke dann irgendwann ein. Wenn dann ein wichtiger Teil fehlt, bringt der Teil danach dann auch nichts mehr, denn die Teile bauen aufeinander auf. Das Problem ist die hohe Geschwindigkeit. Wenn ein ausführlicihes Script online gestellt wird oder Tafelbilder/Folien, so schaffe ich es in der Regel auch, diese in Ruhe und ausführlich nachzubereiten.

Gibt es eine Möglichkeit, in der Vorlesung fotos etc zu machen ?

Danke im Voraus für eine Antwort und Freundliche Grüße
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Eine der Schlüsselkompetenzen im Studium ist die Entscheidung in wichtig und unwichtig und wildem Mitgekrakel in der Vorlesung.

Zu Hause kann man dann in Ruhe alles nachlesen, fehlende Teile identifizieren und nachträglich einbauen und eine für sich selbst schlüssige und verstandene Niederschrift der Veranstaltung zu erstellen.

"Richtig" mitschreiben kann niemand. Du solltest halt wirklich sehr verkürzt und nur das Wichtigste mitschreiben. So ein Prof. redet auch viel in einer Vorlesung. Kein Mensch erwartet, dass Du nachher alles weißt und drauf hast, was der so gesagt hat.

Außerdem gibt es doch zu jeder Veranstaltung Literaturhinweise. Dort kannst Du auch Fehlendes nachlesen.
 

marut

Aktives Mitglied
mitschreiben schafft niemand. aus diesem grunde wurde steno erfunden. entweder du lernst das oder aber du arbeitest deine unvollständigen mitschriften nach. diese methode (also das nacharbeiten) ist allerdings mehr zu empfehlen, da du dadurch besser lernst.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Kopier doch die Mitschrift von Deinen Kollegen.
Kannst ihnen ja als Gegenzug ab und zu nen Kaffee dafür ausgeben. Dann werden die das gerne machen.
Problem gelöst.

P.S.: Fotografieren ist üblicherweise in Vorlesungen nicht erlaubt.
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Gibt doch auch zu jeder Vorlesung ein Curriculum. Kannst dir ja Oberbegriffe und dazu Stichpunkte aufschreiben, im Curriculum nachschlagen. Eine Vorlesung ist auch eine VORlesung, gibt also auch die dazugehörige Fachliteratur.

Wenn du was nicht richtig mitschreiben konntest, mach ein paar begriffliche Stichpunkte, und schlag diese in der Bib nach.
 

TellMeMore

Mitglied
Hey,

hatte ein ähnliches problem, viele infos und schreibe sehr langsam teilweise hatte ich das gefühl das ein oder andere zu verpassen. bin aber nun auf den Laptop umgestiegen hab mir für 199€ einen von mir liebevoll genannten "worktop" geholt, der fährt innerhalb von 5 sec hoch und startet innerhalb von 2 sec Skript und Word, ich tippe ziemlich schnell und kann daher mehr auffangen was ich als wichtig empfinde. Wenn du also flinke finger auf der Tastatur hast kannst du so mehr mitschreiben. Das Nachbearbeiten bleibt allerdings nicht aus, ich muss aufjedenfall danach nochmal ran und es ordentlich aufbereiten. Vorsicht ist allerdings geboten, da man dazu neigt mehr "unwichtige" Dinge aufzuschreiben.

viel erfolg weiterhin.
 
G

Gast

Gast
Ich weiß ja nicht, was du studierst. Wenn da ein Prof einen Vortrag hält und du versuchst, jedes Wort mitzuschreiben, dann wirst du in der Tat Stenographie lernen müssen und dann kann ich die verstehen, die sagen, das sei ohne Stenographie unmöglich.

Wenn aber der Prof selber einen Tafelanschrieb macht, solltest du in der Lage sein, genauso schnell mitzuschreiben. Das im dritten Semester noch nicht drauf zu haben, finde ich bedenklich.

Was das Abfotografieren angeht, könntest du aber mal den Prof fragen. Meine Tochter hatte als Studentin sogar schon den "Job", jeden Tafelanschrieb einer Vorlesung zu fotografieren und für die Mitstudenten online zu stellen - es hat also definitiv nicht jeder Prof was dagegen.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ja genau das ist mein Problem. Beim Sprechen ist das ja klar. Aber ich schaffe auch das Mitschreiben von der Tafel nicht. Und ja, es ist sehr erniedrigend für mich und ich fühle mich auch nicht normal dadurch.
Und ich weiß auch, dass ich es niemals schaffen werde. Das habe ich nämlich jetzt schon seit 1 Jahr versucht mit immer neuen Ansätzen. Die Zeit wird vergehen und ich werde es wieder und wieder nicht schaffen.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

gemeint ist das Abschreiben von der Tafel. Ich versuche es immer wieder mittlerweile seit 1 Jahr, aber ich schaffe es nicht. Und in 1 Jahr werde ich es immer noch nicht schaffen, denn ich habe schon alles probiert.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

es geht um das Abschreiben von der Tafel. Ich versuche es seit 1 Jahr, aber nie habe ich es geschafft. Und ich bin mir auch sicher, dass ich es in Zukunft auch nicht schaffen werde und die Zeit wird vergehen. Dadurch fühle ich mich auch miserabel keine Frage. Das mit den Tafelfotos werde ich mal ausprobieren

gruß
TE
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben