Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sackgasse

C

Catherine

Gast
Ich steck ja so was von fest :(

Es gibt ein paar Dinge in meinem Leben die wie Pech an mir kleben. Ich finde es zwar megabescheuert wenn eine 50jährige Frau auf ihre Erziehung zurückschaut, aber woher solls sonst kommen?

Vielen Menschen ergeht es wie mir: ich war nie gut genug und definitiv schlechter als alle Anderen.
Resultat: ein dicker fetter Minderwertigkeitskomplex den ich innerlich bis aufs Messer bekämpfe, oder versuche zu ignorieren oder zu überspielen.
Es gibt Momente da hab die das Gefühl, so jetzt hast du es geschafft, der kriegt dich nicht mehr klein und dann? Zack ist irgendeine Kleinigkeit und mein Selbstwert schrumpft einfach weg.

In den letzten Monaten kommt zum Gefühl der Minderwertigkeit noch das Gefühl der totalen Nutzlosigkeit.
Die Kinder werden groß und größer und für die Gesellschaft bin ich alt.

Neidisch schaue ich auf die Menschen die all die Eigenschaften haben die mir anscheinend völlig fehlen.

Aber ich wäre gerne so wie die Anderen - gesellig, fröhlich, aktiv, im Leben stehend, Geld verdienend, erfolgreich.....stattdessen .....Kacke sorry.

Einen ganz speziellen Hass hab ich auf meinen Ex. ER traut sich unter Leute - ich bin Eigenbrödler.
Und was denke ich, oder werde gedacht, keine Ahnung.
Ich bin schlecht und ER ist viel besser für die Kinder. ER hat Freunde, er schmeisst Parties, er ist aktiv, fröhlich und verdient Geld. Er tut all das was ICH nicht!! kann.
Was kann ich eigentlich?
Allein sein?
Klo putzen?

Ich fühl mich klein, muffelig, ungesellig, brummig, genervt, schwach, blöd, doof und ausgegrenzt, nicht dazugehörig, alt, hässlich und zum kotzen.

Wat fürn shit, aber auch. :(:(:(
 

Anzeige(7)

Träne*

Mitglied
Hallo liebe Catherine,

ich nehme Dich erstmal ganz spontan in den Arm.

Ich versuche mal auf ein paar Punkte einzugehen.

.....ein dicker fetter Minderwertigkeitskomplex den ich innerlich bis aufs Messer bekämpfe, oder versuche zu ignorieren oder zu überspielen....
Ich denke, Du solltest Dich nicht selbst bekämpfen. Warum tust Du das?
Heil werden heißt sich selbst annehmen, die eigenen Gefühle zulassen auch wenn es weh tut...
Und der Prozess sollte in DIR völlig unabhängig von Deinem Ex sein.

.......und für die Gesellschaft bin ich alt.
NEEEEEEIIIIIIIINNNNNNNN:). Mit dem Alter kommt eine gewisse Weisheit, Lebenserfahrung man kann sich liebevoller der Gesellschaft zuwenden, wird nachsichtiger. Das ist doch wichtig oder?

....Aber ich wäre gerne so wie die Anderen - gesellig, fröhlich, aktiv, im Leben stehend, Geld verdienend, erfolgreich.....
Aber Catherine was hält Dich denn davon ab diese Wünsche umzusetzen. Das natürlich nicht alles von heute auf morgen geht ist klar, aber einiges ist machbar. In ganz kleinen Schritten. Eine Idee, schreibe Dir doch mal auf, was Dir dazu einfallen würde wie Du es anstellst. Jeden einzelnen Punkt.

..Einen ganz speziellen Hass hab ich auf meinen Ex.
Hass ist ein ganz schlechter Nährboden für das was Du eigentlich für Dich erträumst. Der Hass zerstört Dich selbst. Und ganz klar, er wird ihn nicht zerstören. Das wünscht Du Dir natülich, aber das wird nicht so sein!
Benutze doch die Engerie die Du dabei "verschleuderst" dafür, Dich Deinen Wünschen und Träumen zuzuwenden.

......Ich bin schlecht und ER ist viel besser....
Warum koppelst Du Dein Selbstwertgefühl noch so sehr an ihn?
Separiere Dich, sage ICH bin Catherin und ICH werde jetzt.........was auch immer Du möchtest!!! Du kannst alles, wenn Du es willst!

Noch eine kleine Anmerkung von mir - aber BITTE nicht falsch verstehen - ist nur eine Idee (ich bin selbst 43 Jahre, also auch nicht so weit entfernt):

Dein Beitrag ließt sich in meinen Augen ziemlich depressiv. Kann es sein, daß Du z.Zt. auch mit den Auswirkungen der Wechseljahre zu kämpfen hast. Ich denke, das könnte auch Ursache Deiner schlechten Verfassung sein. Medizinisch gibt es da glaube ich gute Hilfe. Sprich doch mal mit Deinem Arzt drüber.

Liebe Grüße,
von der Träne*
 
C

Catherine

Gast
Ich denke, Du solltest Dich nicht selbst bekämpfen. Warum tust Du das?
Heil werden heißt sich selbst annehmen, die eigenen Gefühle zulassen auch wenn es weh tut...
Und der Prozess sollte in DIR völlig unabhängig von Deinem Ex sein.
Blöd, ich weiß, aber dieser "Typ".....ahgrrrrrrr......ich seh bei dem "Kerl"
nur noch rot. Wenn ich was nicht leiden kann, dann sind es scheinheilige Leute und ER ist so was von scheinheilig :mad:. In einer Sache war und ist er allerdings gut: Leute im Stich lassen. Er tut so freundlich, sagt nie was Böses, aber wehe man schaut hinter die Fassade. Was hab ich mir für diesen Typen den Bobbes aufgerissen.
Die ganze Familie ist so komisch. Es gibt so Leute die einfach die Zähne nicht auseinander bekommen. Unfähigkeit?
Und was tun? Das kann man total vergessen.

Es gibt so Leute die stehn neben einem, die Hände in den Taschen und schaun zu wie man hochschwanger ne Stunde aufm Boden rumkriecht um die Nadeln vom Tannenbaum aus dem Teppich zu bekommen. Und wenn einem dann mal der Kragen platzt, glotzen die ganz unschuldig, immerhin haben sie ja "nix Böses getan" - genau die machen nämlich nie nix was......grrrrr.....:mad:
Ich erinnere mich, da waren wir noch nicht zusammen. Er besuchte mich, ich war am packen und Wohnung in Ordnung bringen -mit Vollgas-, weil ich am nächsten Tag in Urlaub bin. Er hockte sich hin und da hockte er dann. Es kam ein riesen Gewitter und der Keller lief voller Wasser. Meine Eltern und ich schufteten wie blöde um den Wassermassen Herr zu werden und wat machte Monsieur? Nücht! Er hockte in meiner Wohnung und glotzte blöde. Sag mal, wie blöd war ich eigentlich?
Ich muss jetzt einfach rumschimpfen, sonst sterbe ich an Selbstvergiftung :rolleyes: Eigentlich bin ich kein Mensch der die Dinge in sich reinfrisst. Normalerweise platz ich, lass es raus....naja, nicht immer. Jetzt red ich nix mehr mit dem Kerl, d.h. ich kann ihn nicht anschnauzen . Das hat Vor- aber auch Nachteile.

NEEEEEEIIIIIIIINNNNNNNN:). Mit dem Alter kommt eine gewisse Weisheit, Lebenserfahrung man kann sich liebevoller der Gesellschaft zuwenden, wird nachsichtiger. Das ist doch wichtig oder?
Objektiv betrachtet hast Du natürlich recht - nur damit kann ich kein Geld verdienen. Ich würde ganz gerne arbeiten, nur was? Zu alt und vor allem zu alleinerziehend. Mittlerweile trau ich mir auch nix mehr zu.

Aber Catherine was hält Dich denn davon ab diese Wünsche umzusetzen. Das natürlich nicht alles von heute auf morgen geht ist klar, aber einiges ist machbar. In ganz kleinen Schritten. Eine Idee, schreibe Dir doch mal auf, was Dir dazu einfallen würde wie Du es anstellst. Jeden einzelnen Punkt.
Eigentlich brauch ich keine Parties, Geburtstagsfeiern, Familienfeste.....wenns mir nach ginge, dann ....... zum Meditieren ins buddhistische Kloster (gibt eins bei uns in der Nähe), malen, faulenzen, abhängen, Leute anglotzen. Was wieder "in" ist, ist Pilgern. Find ich toll, aber ich krieg ja noch nichtmal nen Spaziergang hin.

Dieser blöde Haushalt ist mir im Weg. Du kennst den Spruch bestimmt: erst die Arbeit, dann das Vergnügen.
Nur....ich werde mit diesem blöden Haushalt NIE fertig. Na toll :confused:

Beruflich würde ich gerne Ernährungsberatung machen. Hab mich sogar bei einem Fernkurs angemeldet, zahle monatlich die Gebühren, aber mach nix :confused: Saublöd von mir :mad: Langsam muss ich mal Gas geben.

Dein Beitrag ließt sich in meinen Augen ziemlich depressiv. Kann es sein, daß Du z.Zt. auch mit den Auswirkungen der Wechseljahre zu kämpfen hast. Ich denke, das könnte auch Ursache Deiner schlechten Verfassung sein. Medizinisch gibt es da glaube ich gute Hilfe. Sprich doch mal mit Deinem Arzt drüber.
Depressionen hab ich - auch ganz gut im Griff, dank der heutigen Medikamente. Vor Jahren bin ich schon hin zu meiner Frauenärztin und fragte ob es die Wechseljahre sind. Nix. Ich krieg meine Periode immernoch auf den Tag genau.....aber so langsam gehts wohl los. Besonders an meiner Figur seh ich es. Es gibt Frauen die gehen in den Wechseljahren auseinander und kriegen riesen Brüste. Oh Gott.......wozu soll DAS denn gut sein??:confused: Muss ich Kinder stillen? Wohl kaum. Was hat sich Mutter Natur denn DAbei nur gedacht?

So, jetzt fahr ich mein Töchterlein mal zum Bahnhof.

Danke Dir.



Liebe Grüße,
von der Träne*[/quote]
 

Träne*

Mitglied
Hallo Catherine,

es geht Dir einfach nur ganz schlecht im Moment. Das kann ich bei Deinen Zeilen echt fast körperlich schon spüren.

Kannst Du Dir zur Zeit irgendetwas positives vorstellen? Etwas, worauf Du Lust hast, worauf Du Dich einlassen könntest? Wo Du etwas positives draus machen könntest.

........... zum Meditieren ins buddhistische Kloster (gibt eins bei uns in der Nähe), malen, faulenzen, abhängen, Leute anglotzen. Was wieder "in" ist, ist Pilgern. Find ich toll, aber ich krieg ja noch nichtmal nen Spaziergang hin.
Das ist, finde ich eine super Idee! Was hält Dich davon ab?

Und aus Deinen Zeilen lese ich, daß Du alles auf einmal lösen möchtest. All Deine negativen Gefühle. Sieh Dir doch erstmal eine "Baustelle" an und dann die nächste. Alles in kleinen Schritten.

Nimm es wahr, wenn Dich ein Mensch anlächelt. Das ist etwas positives und gibt Kraft (vielleicht nur einige Sekunden), wenn man es annimmt.

Und noch etwas, wenn ich mir meine Beiträge von letzter Woche durchlese, dann habe ich genauso "wütend" über meinen Ex - Noch nicht Ex- weiß nicht so genau ob wirklich Ex (das ist jetzt meine Entscheidung)- geschrieben. Aber eigentlich weil ich selbst so "wütend" auf mich bin. Ich habe etwas zugelassen, was ich nicht wollte, habe keine Grenzen gezeigt und war dabei mich selbst aufzugeben. Es liegt an einem selbst den Blickwinkel dazu zu verändern. Was ich sagen möchte, ein anderer Mensch darf uns nicht innerlich zerstören.

Willst Du das zulassen? Nein! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft zu erkennen.....und umarme Dich.

Liebe Grüße,
von der Träne*
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catherine

Gast
Die Wut geht einfach nicht weg.

Ich habe mir meine Würde genommen.

Er war immer nur abweisend und ich habe fast 11 Jahre gekämpft und versucht im begreiflich zu machen, dass man ELTERN ist und was meiner Meinung nach dazu gehört.

Auch dass man sich gegenseitig als Elternteil respektiert. ICH habe es gelebt. ICH bin mit den Kindern hin, habe einen "auf Eltern gemacht"..........einseitig, einseitig, einseitig......

..........was passiert, wenn ICH inaktiv bin weiß ich jetzt. Es passiert nichts.

Warum auch?
JETZT sind die Kinder groß und ER genießt es ganz offensichtlich, dass er mit MIR nicht mehr reden muss. Die Kinder haben ja Handys - von mir!!!

Und jetzt endlich ist mir entgültig klar geworden, warum er keinen Unterhalt zahlen WILL: wegen mir!!!!!! Das ist seine Rache!

Ich hasse diesen Menschen und dieser Hass macht mich kaputt. Wie werde ich ihn los - endgültig, für immer.

Die Kinder tun mir leid deswegen.

Ich bin so enttäuscht. Die Ex über die Kinder demütigen - wie billig, wie dumm wie egozentrisch.
 
C

Catherine

Gast
Dieses Wochenende war mal wieder typisch.

Eigentlich Papawochenende. Aber wir haben Altstadtfest und mein Sohn erzählte, dass "der Papa" dort einen Fressstand hat. Das Fest geht von Fr.-Montag, was heißt, dass mein Ex nur mal kurz zum Schlafen nach hause geht.

Gut, da stand ich wieder. Was tun?

Ist es zu viel zu erwarten, dass der andere Elternteil evtl. mal anruft und sagt: hier soundso am Wochenende, ich nix da, können die Kids bei dir bleiben.....?"

Es kam natürlich -wie erwartet- nix. Jetzt ist mein Sohnemann auch noch krank geworden und da kann man ihn nicht alleine lassen, weil er übelste Fieberträume mit Panik bekommt.

Meint ihr, dass mein Ex sich bewusst ist, dass -wenn ich aufs Papawochenende bestanden hätte- er ein großes Problem bekommen hätte?

Ich habe IHM mal wieder den Rücken freigehalten, damit ER Geld verdienen kann, seinen Spaß da oben hat.............und was hab ich davon? Nix. Die Pflichten und sonst nix.

Es kotzt mich an.

Bitte bitte sag mal einer was dazu.

Ist das wirklich zu viel erwartet. Bin ich so daneben?
 
C

Catherine

Gast
Vielleicht bist du ja zu gut? Ich mein, wenn du es mit dir machen lässt?
Erstmal danke für Deine schnelle Antwort. Ich muss jetzt einfach drüber schreiben, sonst tobe ich hier bei mir zuhause los und das wäre nicht gut. Also muss ich hier poltern.

Zu gut? Ne, das glaub ich nicht. Es ist wohl eher so, dass ich in verwöhnt habe. ER musste ja nie den Kids hinterher rennen, sich bemühn oder so. Ich hab ihm ja immer Alles aufm silbernen Tablett geliefert.

Manchmal hab ich es gerne getan und fühlte mich gut dabei - alldieweil ich ein braves Mädchen war und nicht "aneckte". So lange ich die Kinder ablieferte, ihn wegen Geld nicht drängelte und ansonsten die Klappe hielt war für ihn die Welt in Ordnung.

Ich wüsste gerne was jetzt so in ihm vorgeht.

Nach 11 Jahren hab ich ihm zwei-dreimal etwas die Faust gezeigt mit dem Resultat, dass ............das dämmert mir gerade eben erst. Ich dachte ICH hätte den Kontakt abgebrochen - ist aber gar nicht so.

Am Geburtstag meines Sohnes rief nämlich sein Vater hier an und zitierte seinen Sohn nach unten auf die Straße zum gratulieren.
Letztes Jahr -als ich noch brav war- kam er nämlich hoch.

Könnte es sein, dass er handlungs-unfähig ist?

Ich bin meist das glatte Gegenteil. Ergreife auch gerne das Wort für Andere - meist um sie zu verteidigen oder ihnen Verantwortung abzunehmen.

Ich möchte schon aus dieser auswegslosen Geschichte wieder rauskommen - nur wie?

Auf Arschkriechen und erste Initiative hab ich keine Lust mehr.

Was könnte ich sonst tun? So tun als wäre nix?

Ich muss geschickter und diplomatischer werden.

Ich mein - von meinem Gepoltere hat ER nichts mitbekommen. Nur ich, meine Eltern und ab und an die Kinder wenn ich mich verbal nicht zurückhalten konnte.

Hat Jemand ne Idee wie man das Kind schaukeln könnte?

Also gar nix mit ihm reden macht mich fertig. Bin kein Typ der Alles totschweigen kann.

Ich will aber dabei nicht mein Gesicht verlieren.

Blöde Situtation.
 
D

Dr. House

Gast
Ich kann ja nur eine Art Ferndiagnose stellen, aber ich glaube, diplomatischer muss du nicht werden. Im Gegenteil! Du solltest mal darüber nachdenken, was du willst. Du, nur du. Denk mal nur an dich.

Ich glaub, du hast nicht wirklich gelernt, deine Wünsche zu formulieren und auch durchzusetzen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Sackgasse! Zukunftsentscheinde Situation Ich 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben