Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Rezepte aus aller Welt

pete

Sehr aktives Mitglied
Wie versprochen - hier etwas über Piroggen.

Der Teig für Piroggen ist normalerweise ein üblicher Hefeteig (mit oder ohne Vorteig), der gehen muss, dann ausgerollt wird auf ca. 0,5 cm Dicke. Man sticht runde Plätzchen aus, gibt in die Mitte einen Esslöffel Füllung, bestreicht die Ränder mit Eiweiss, klappt die Piroggen zu und drückt sie an der Nahtstelle fest. Die Piroggen-Rohlinge dann auf ein bemehltes Backblech (oder auf Backpapier) legen, noch etwa 20-25 Minuten ruhen lassen, und dann bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen. Ein wenig Experimentieren mit dem Hefeteig (der Teig sollte nicht zu steif sein, evtl. Zugabe von etwas Pflanzenöl oder saurer Sahne) kann nicht schaden.

Füllungen:

Hackfleisch anbraten, dann ebenfalls feingehackte Zwiebeln, diese mit etwas Mehl bestäuben, mit etwas Brühe ablöschen, und alles mit feingehackten Kräutern mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wild oder Geflügelfleisch, gebraten, kleinhacken, mit gekochtem Reis, Sahne, einem hartgekochten kleingehackten Ei mischen und Muskat abschmecken.

Fischfilet von beiden Seiten anbraten, abkühlen lassen und durch den Wolf drehen, kleingehacket Zwiebeln anbraten, mit Mehl bestäuben, dann etwas Wasser oder Brühe dazugeben. Dann alles mit gehackten Kräutern vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Reis mit Pilzen: Reis abkochen, Pilze putzen und in leicht gesalzenem Wasser garkochen. Pilze kleinhacken. Aus Butter, Mehl und Pilzkochwasser eine Sauce machen, Reis und Pilze darunterheben und abschmecken.

Leber und Buchweizengraupen: Die Graupen in einer trockenen Pfanne braun anrösten. Wasser aufkochen, dann die Graupen hineinschütten und garkochen. Leber in Scheiben schneiden, braten, anschliessend durch den Wolf drehen. Klein gehackte Zwiebeln anschmoren, salzen und pfeffern. Anschliessend alles vermischen und abschmecken.

Weisskohl + Eier: Weisskohl hobeln und anschliessend halbgar braten. Mit hartgekochen, gehackten Eiern vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Grunde sind der Phantasie bei den Füllungen keine Grenzen gesetzt.

Viel Spass beim Ausprobieren

Peter
 

Baba

Mitglied
AW: Rezepte aus Russland

Hmmmm...
In Sankt Petersburg gab es diesen leckeren Imbiss vor ein paar Jahren immer belgeitet von sehr süßem und sehr milchigem Milchkaffee... In Ermangelung von Vielem waren die Füllungen auch recht abenteuerlich, aber Ei, Kräuter, Reis waren meistens dabei.
 

Yaksini

Sehr aktives Mitglied
AW: Rezepte aus Russland

Hallo Peter ,
vielen Dank für das Rezept .:D
An den russischen Rezepten finde ich so toll , das wegen des Orthodoxen Glaubens auch fleischlose Rezepte zu finden sind . :)

LG
Yaksini
 

Selwermount

Aktives Mitglied
AW: Rezepte aus Russland

Hallo Pete

Danke für das Rezept,werde das auch mal ausprobieren.
Bekomme jetzt schon Hunger wenn ich dran denke,und dabei bin ich auf Diät:(

Liebe Morgengrüsse
 
W

Waldfee

Gast
AW: Rezepte aus Russland

na das klingt ja ganz lecker.
ich werde die auch mal machen,natürlich ohne fleischfüllung.aber wenn da der fantasie keine grenzen gesetzt sind,ist das schon mal klasse.

ich möchte auch gerne mal ein rezept preis geben.
ist zwar kein russisches,sondern veganes,aber trotzdem lecker.
meinen nichtveganern hat es zumindest geschmeckt:

Kohlrouladen

1 kleiner Kopf Weißkohl 300 g Naturreis 600 ml Pilzbrühe 1 Zwiebel 1TL ölgehackte Kräuter, Kräutersalz, Rosenpaprika, Kümmel, gemahlen
1/4 l Gemüsebrühe(milch- und eifrei) 1 TL Tomatenmark

Weißkohl von den unbrauchbaren äußeren Blättern befreien, rund um den Strunk einschneit, in Salzwasser blanchieren. Die Blätter nach und nach ablösen, dicke Rippen flach schneiden. Naturreis in der Pilzbrühe aufkochen und in etwa 30 Minuten garen. Zwiebel fein hacken, in etwas Öl anbraten und dann zum fertigen Reis geben. Mit gehackten Kräutern, Kräutersalz, Paprika und gemahlenem Kümmel würzen. Die Kohlblätter leicht salzen, die Reisfüllung darauf verteilen, einrollen, eng aneinander in den Topf geben. Gemüsebrühe mit dem Tomatenmark verrühren zu den Kohlrouladen in den Topf gießen(etwa 1 cm hoch) und in 15 - 20 Minuten gar dünsten.

guten hunger :) .

gruß waldfee
 

Selwermount

Aktives Mitglied
AW: Rezepte aus Russland

Danke für das Rezept

Aber ihr seit unfair,bin auf Diät,und ihr kommt mit leckeren
Rezepte:( :)

Bitte um ein Rezept das lecker ist,das man auch essen kann wenn man auf Diät ist.

Hab Hunger

Liebe Grüsse
 

pete

Sehr aktives Mitglied
AW: Rezepte aus Russland

Hi,

nichts zu danken - und viel Spass beim Ausprobieren.

Ich hatte mir gedacht - wenn hier noch weitere Rezepte ausgetauscht werden, dass wir eine Gliederung da reinbringen, und hatte den Thread deshalb Rezepte aus Russland genannt.
Nun lassen sich Kohlrouladen - egal ob vegetarisch oder nicht - allerdings keinem bestimmten Land zuordnen - also gehts nach Ländern nicht zu gliedern..

Naja, egal...

Liebe Grüsse

Peter
 
O

OoDunkleFeeoO

Gast
AW: Rezepte aus Russland

@Selwermount
ich denk hier kommen noch einige Vegane und Vegetarische Rezepte. Die sind schonmal ohne Fleisch und tierische Fette.
Sowas kann man auch während einer Diät essen :D

Grüßelchen
Feechen
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben