Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Respektlose Eltern

M.e.

Mitglied
Hallo ihr Lieben!
Ich schreibe euch, weil ich momentan echt nicht mehr weiter weiß.
Ich litt die letzten Wochen (Klausurenzeit) unter großem Stress und wurde besonders durch meine Mutter immer wieder stark bzgl. ausziehen(weil ich ja seit ein paar wochen 18 bin) unter Druck gesetzt. Sie möchte ausserdem, dass ich alle ihre Ideale lebe und mich so verhalte und entwickle, wie sie es sich vorstellt. Das ich längst einen eigenen charakter mit vorlieben und abneigungen entwickelt habe, interessiert sie nicht.
Meine große Schwester wurde früher genauso behandelt (bevor sie auszog) und meine Eltern versuchten krampfhaft sie zu formen. Das hat allerdings nicht hingehauen, deswegen befürchte ich, dass ich nun dran bin.
Meine Eltern gehen mit mir sehr respektlos und intolerant um, besonders meine Mutter.
Wenn ich ihr in Ruhe versuche dies zu erklären, wird sie laut und schreit mich vor meinem Freund an. Ich weiss nicht, was ich getan habe (ausser ein paar mal nicht sofort den Müll rauszubringen), dass sie so mit mir umgeht. Explizit diese Sache mit dem Müll kann ich verstehen, weil ein unzuverlässiger Mensch naürlich nicht sehr sympathisch ist, aber wenn ich um 17 uhr nach hause komme möchte ich doch erstmal etwas essen und zur ruhe kommen, immerhin habe ich von 8 bis 16:30 schule!
Meine Mutter durchwühlte bis vor einigen Woche noch täglich meine Sachen( "aufräumen"), wonach ich nichts wieder fand und sie fragen musste, wo meine Sachen waren. Genauso hatte ich bis vor einigen Jahren ein Tagebuch, welches sie auch gelesen hatte. Ich empfinde dies als starken Eingriff in meine Privatsphäre und traue meiner Mutter nicht mehr über den Weg.
Naja, das ist die eine Sache, die andere Sache ist, dass mein Vater heute nach längerem Rehaaufenthalt nach einen Herzinfarkt nach Hause gekommen ist.
Vor einigen Tagen hatten meine Mutter und ich eine Auseinandersetzung, es ging um meinen 18ten geburtstag, den ich im kleinen freundeskreis gefeiert habe. sie setzte sich einfach dazu und fragte meine freunde über mich aus, was meine freunde als sehr störend und auchmerkwürdig wahrnahmen. Ausserdem versuchte sie mir die ganze Zeit vorzuschreiben, wie ich mit meinen Gästen umzugehen hatte.
Später macht sie mich vor meinem festen Freund zur Sau, weil ich ja eine verantwortungslose und schleche Gastgeberin gewesen sei und meine Freunde sich nicht wohlgefühl hätten.
Ich persönlich hatte das Gefühl, dass meine Freunde sich von ihr eingeengt fühlten und meine Umgangsart absolut angemessen war( Wenn jemand Hunger/Durst hat, nimmt er sich einfach. Wie es unter guten freunden eben so ist :) ). Ich spreche ihr dieses Recht über mein (Fehl-)verhalten zu urteilen nicht zu. Sie kennt meine Freunde nicht, interessiert sich nicht für sie, wollte nicht mal, dass welche bei mir an meinem 18ten Geburtstag übernachten durften, kennt nicht ihre Namen. Sie hat also keine Ahnung, wie es zwischen mir und meinen Freunden üblich ist, als ich versuchte ihr das zu erklären, wiederholte sie die ganze Zeit wie ein Leierkasten" Das geht so aber nicht."

Nachdem sie mich mit ihrem Verhalten so stark enttäuscht und verletzt hatte, zog ich mich zurück, erklärte ihr später jedoch, ich würde für ein paar Tage bei meinem Freund sein. Mein Freund fand die Situation genauso wie ich furchtbar, aber ich hätte es einfach nicht weiter ausgehalten.
Als ich nach 2 Tagen bei meinem Freund schließlich nach der Schule wieder regulär nach Hause ging, fand ich mein Zimmer durchwühlt auf. Mein Laptop war verschwunden, ich musse jedoch noch ein paar Hausaufgaben erledigen, deswegen rief ich meine Mutter auf der Arbeit an.
Ich fragte sie, ob ich etwas für uns beide Kochen sollte, was sie stumpf mit einem "Nö" beantwortete, und auf meine Frage, wo mein Laptop nun sei, sagte sie, sie habe ihn weggeschmissen, es sei schließlich ihr Recht, mich zu erziehen.
Grund dafür war, das ich am vorigem Tag (an dem ich nicht da war!) den Müll nicht rausgebracht hatte.Sie hätte es jetzt ja selbst tun müssen. Danach überprüfte ich die Mülleimer und fand alle zum Bersten gefüllt vor.
Daraufhin rief ich meinen Vater, der da noch in der Klinik war, an und fragte ihn nach Rat. Er stimmte meiner Mutter komplett zu und seit dem er heute da ist, ist er patzig und pampig zu mir. Er ignoriert mich teilweise, sieht mich nicht an wenn er mit mir redet, ect ect...

Ich frage mich hierbei, wie wenig Respekt diese beiden Personen mir entgegenbringen, aber Anbetungs meinerseits verlangen.

Bei familiären Entscheidungen wird meine Meinung meist übergangen, ich werde mitten im Satz unterbrochen (Ich hätte ja keinen respekt verdient), dabei arbeite ich hart für die schule, habe nebenbei einen Job und versuche mit meiner Pubertät fertig zu werden.


Habt ihr eine Ahnung was ich tun kann? Ausziehen? Klärendes Gespräch läuft darauf hinaus, dass ich als blöd und asozial hingestellt werde und ich sowieso keinen Respekt verdienen würde. Ich habe auf sowas keine Lust mehr!
 

Anzeige(7)

D

Dr. HuH

Gast
Hallo M.e.,

das ist ja schrecklich und es ist klar verständlich, dass Du darauf keine Lust mehr hast.
Hat Deine Mutter tatsächlich Deinen Laptop entsorgt ? :eek:
Zieh so bald dort aus wie es Dir möglich ist !!
Trotzdem einen schönen Weihnachtsabend, den Du hoffentlich mit Deinem Freund verbringen kannst.
 
C

chrismas

Gast
Wenn ich es richtig sehe bist du 18 Jahre alt, dass bedeutet, dass deine Eltern dich nicht mehr erziehen können, da du die bereits volljährig bist.

Daher hätte ich wegen des Durchsuchens und wegen dem wegschmeißen mal die Polizei gerufen, damit deine Eltern ein bisschen Realität gegen die Ohren geschmissen bekommen (meine Mutter hatte das auch einmal gemacht und dabei etwas weggeschmissen, wo sie dachte, dass es wertlos wäre und als ich ihr sagte, dass das mal eben so 5000 DM kostet fiel sie aus allen Wolken, doch leider war ich nicht volljährig und von daher).
 
G

Gast

Gast
hallo,
ich bin wirklich sprachlos über das verhalten deiner eltern!bzw.deiner mutter.
gibt es für dich irgendeine möglichkeit auszuziehen?erkundige dich doch mal beim jugendamt.
von der art wie du dich ausdrückst habe ich den eindruck dass du eine sehr intelligente und zuverlässige junge frau bist,auch wenn du mal nicht den müll raugebracht hast!mein gott!das ist ja sooo überreagiert von deiner mutter!
ich habe den eindruck dass sie dich schikaniert weil sie neidisch ist auf dich.auf deine jugend und auf dein ganzes leben!ich weiss es hört sich absurd an aber eltern sind auch nur menschen!sie hat es vielleicht nicht ganz einfach mit deinem kranken vater... das rechtfertigt aber in keinster weise die art wie sie dich behandelt!
vielleicht kannst du eine zeitlang bei deiner schwester wohnen,was sagt sie überhaupt dazu?
lg.sofie
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben