Anzeige(1)

Rein aus Bequemlichkeit

M

Mailocke

Gast
Hallo Leute,

Ich schreibe ziemlich oft hier rein ist mir mal aufgefallen und immer wieder dreht es sich um das selbe, die meisten Dinge über die ich mich oft beschwert habe sind jetzt gelöst und nun kommt wieder ein ziemlich mieses Problem dazu, und diesmal geht es um meine Bildung, um meine Zukunft.

Also, ich wohne jetzt schon seit ca. 9-10 Jahren in Spanien, es hat mir hier noch nie wirklich so gut gefallen, ich hatte mal gute Zeiten aber die sind vorbei. Vor 2 Jahren war ich auf einer Spanischen schule, mein soziales Leben war toll, jedes Wochenende habe ich was mit freunden unternommen, doch dann habe ich (leider) auf eine Private Englische Schule gewechselt, es tut mir zwar sehr leid das zusagen aber, auf der Schule sind wirklich nur hochnäsige Kinder die denken sie wären was besseres da sie mehr Geld haben. Ich habe dann meine Freunde verloren, da meine neue Schule weiter von der Stadt in der ich wohne entfernt ist.

Von da an ging es bergab, ich habe auch angefangen mein Soziales leben in Deutschland aufzubauen, ich habe meine freunde dort, meine Familie und meinen Freund. Das sind aber nur Positive Nebeneffekte wieso ist auch nach Deutschland will aber das ist ja verständlich. Dieses Jahr mache ich meine Mittlere Reife und dann wollte ich eigentlich nach Deutschland auf ein Berufskollege und da ein Fachabitur machen. Meine Mutter war dafür, denn sie will auch in eine andere Stadt ziehen da dort ihr Lebensgefährte wohnt.

Jetzt kommen wir zum Hauptproblem, wir haben vor ein Paar Tagen mit meinem Vater telefoniert, wir haben ihm von unserem Plan erzählt, und so gut wie dieser Plan auch ist er will es einfach nicht, er ist nicht dazu bereit mich bei sich aufzunehmen, ich denke mal er hat einfach keinen Bock dazu, für ihn war alles super gut geregelt, er kann sein tolles Leben in Deutschland leben und in Spanien hat er seine Ex-Frau die auf sein Haus und seine Kinder aufpasst. Die seelischen Probleme die ich hier habe, mein Bruder und meine Mutter interessieren ihn gar nicht, es ist ihm egal ob wir hier unglücklich sind solange er glücklich ist, ja so ziemlich egoistisch finde ich. Für viele mag 'Wohnen in Spanien' echt toll klingen aber das ist von Ort zu Ort verschieden und von Mensch zu Mensch, wir sind hier nicht glücklich. Hier ist nichts los und wir wohnen ziemlich weit weg von allem.

Er denkt das ich nur nach deutschland will wegen meinem Freund, meine Eltern sind nicht wirklich begeistert von meinem freund, sie reden nur schlecht über ihn das er ein loser ist und nichts für mich ist. Sie habe schon viele male probiert ihn und mich auseinander zu bringen, was nicht funktioniert. Meine Mutter akzeptiert es so langsam aber mein Vater ist total dagegen. Er meint das ich nur wegen ihm nach deutschland will und hat angst das wenn was mit meinem freund nicht klappt ich dann zu Mama zurück will, aber das ist nicht so. Ich kann mit meinem Problemen gut umgehen, womit ich nicht umgehen kann ist wenn meine Eltern versuchen aus mir die Perfekte tochter zu machen, aber so funktioniert das nicht. Also egal wie oft ich sage das ich nach deutschland will mein vater will es nicht! Ich habe deshalb Kontakt mit ihm abgebrochen, er verhält sich ziemlich mies zu mir und zu meiner Mutter, aber das ist eine andere Geschichte.

Jetzt ist die Sache die, meine Mutter wie zu ihrem lebengefährten ziehen, ob mein vater will oder nicht und ich mit meinen 16 Jahren muss da leider mitziehen weil mein Vater mich ja nicht aufnehmen will, aber ich MUSS irgendwas dagegen tun!
Mir geht es nicht um meinen freund, auch wenn es ein positiver nebeneffekt ist, mir geht es um meine Zukunft. Ich habe ein super berufskolleg gefunden, es endspricht meinen wünschen und ich könnte meinen Traum damit verwirklichen und außerdem liebe ich deutschland, schon immer...

Anscheinend habe ich kein Recht dazu meinen Vater zu zwingen, aber ich will kein Spanisches Abitur! Ich bin schon immer davor weggerannt, weil ich es NIE wollte!
Spanien ist kein Land für mich, es ist einfach so, mein Herz sagt NEIN zu spanien! Oke wenn ich urlaub habe dann ist es ja maaal oke, aber hier leben?! Nein!
Ich muss jetzt irgendetwas tun, nur ich bin verzweifelt, deshalb schreibe ich euch das, es ist ne ganz schön komplizierte sache aber es MUSS eine lösung geben! Ich weiß nicht ob ich meinen Vater dazu überreden kann, aber irgendwas muss ich tun. Ich will meine Zukunft, mein Leben auch nicht aufs spiel setzten!

Könnt ihr mir da nicht irgendwie helfen?

Danke schonmal im voraus :)
 

Anzeige(7)

L

Lumaria

Gast
Hey Mailocke,

also, dass du kein Recht hast hier nach Deutschland zu kommen stimmt so auch nicht. Wenn du eine deutsche Staatsangehörigkeit hast, steht es dir immer frei hier her zu kommen. Ich kenn mich allerdings nicht mit allem zu gut aus, aber ich denke, du solltest dich mal an ein Jugendamt in Deutschland wenden. Ich meine, wenn du denen das erklärstm könnte man es auch so regeln, dass du hier lebst, zwar nicht bei deine Vater, sondern allein oder betreut. Dann könntest du hier zur Schule gehen und deine Eltern müssten dir deinen Unterhalt dann geben, damit du davon leben kannst.

Ich kann dich gut verstehen, dass du hier deine schulische Ausbildung machen willst. In Spanien ist das alles längst nicht so gut wie hier. Und genau damit würde ich auch argumentieren. Deine Eltern dürfen dir eine bessere Bildung auch eigentlich nicht verweigern.

Versuch das am besten einfach mal. Die können dich sicherlich gut beraten!

Lg
Lumaria
 
M

Mailocke

Gast
Meine Mutter hat ihre Anwältin gefragt..
Und sie meinte:
- Mein Vater MUSS mich nicht aufnehmen wenn er nicht will er ist nicht dazu verpflichtet.
- Alleine wohnen oder betreut kann ich nur wenn ich ein Sozialfall bin, das heißt, wenn ich verhungere, man mich schlägt, oder sonstiges.
- Ich bin 16 und kann somit noch nicht endscheiden wo ich wohne, ich muss bei meinen Eltern bleiben.
- Meine Eltern MÜSSEN nicht unterhalt bezahlen wenn sie nicht wirklich dazu bereit sind.

Ach man, ich weiß es echt nicht mehr...
Ich will einfach nicht in Spanien bleiben, wenn ich in den Ferien in deutschland bin, dann bin ich mega glücklich.
Ich habe meine freunde um mich, meine familie und meinen freund, den ich sehr liebe.
Ich weiß, ich bin dort in den 'ferien' ich weiß nicht wie der Alltag dort ist, aber schlimmer als in spanien kann es nicht sein. Ich habe keine Freunde, ich bin von 8:00 bis 18:00 in der Schule, mit busfahren, dann mache ich hausaufgaben. Am Wochenende lerne ich und sitze zuhause. Da denke ich mal ist der Alltag in deutschland viel besser, höre ich zumindest von meinen Freunden.
Mein Vater versteht es einfach nicht, für ihn sind diese seelischen Probleme die ich habe, kein Problem. Das existiert für ihn nicht! Es ist ihm also egal ob ich hier einsam und unglücklich bin. Ich weiß auch nicht ob ich ihn überreden kann...
Und ich bin in Spanien und ich weiß nicht wie ich das Jungedamt kontaktieren soll, von hier. Eigentlich ohne unterstüzung.
Aber ich werde mich dort erkundigen, denn ich will nicht so weiter leben.
Ich habe mir schulen angeguckt, von dem Ort wo meine Mutter hin will, aber an keiner Schule gibt es den Lehrstoff der mich interessiert, nicht so wie auf dem Berufskolleg.
Wieso will er das nicht verstehen?! Es ist wirklich schlimm..
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben