Anzeige(1)

Reha Ausbildung, Antrag beim Arbeitsamt

Froschlurch

Mitglied
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem Arbeitsamt in Bezug auf Reha Ausbildung gemacht?

Mein Sohn hat eine Psychose,
Ausbildung unterbrochen, um eine Therapie von ca. 6 Monaten zu machen,
danach Ausbildung nochmal im 1. Lehrjahr begonnen.

Nun scheint das ganze wieder zu scheitern, die Anforderungen in der Ausbildung sind zu groß, in der Gruppe gilt er mitlerweile als Einzelgänger.
Er ist oft krank, ihm wird übel wenn er zur Arbeit muss.

Seit Februar versucht er einen Termin beim Arbeitsamt zu bekommen.
Der erste Termin ist geplatzt, weil der Brief mit dem Termin nicht bei ihm angekommen ist (falsche Hausnummer)
Der zweite Termin war nix, weil der Termin im falschen Stadtvirtel war (die waren dort aufeinmal nicht zuständig)

Was kann man tun um schnellst möglich einen Termin zu bekommen, die Zeit geht dahin, der Aufhebungsvertrag wird in den nächsten tagen gemacht, weil nicht´s mehr geht.

Telefonisch sagt das Arbeitsamt, dass er keine Sperre bekommt, wenn er nachweisen kann, dass die Kündigung krankheitsbedingt ist.

Im Berufsförderungswerk wurde gesagt,dass es freie Stellen gibt für eine Reha Ausbildung, aber vorher muss der Papierkrieg und die Finanzierung über das Arbeitsamt geklärt sein.

Es dauert alles zu lange, wenn man bedenkt, dass die Reha Ausbildungen schon am 30.06. beginnen.

Der Arzt sagte, mein Sohn braucht Sturktur im Alltag, es wär von Vorteil wenn er Beruflich nicht lange aussetzt und Zeitnah eine Ausbildung beginnt.

Wie bringe ich das Arbeitsamt dazu, möglichst bald einen Termin zu schicken, den man auch wahrnehmen kann?

Wie lange dauert es bis so ein Antrag für eine Reha Ausbildung bewilligt wird?


Viele Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo, ich kann berichten, dass der Reha Antrag unseres Sohnes im Letzten Jahr zu meiner Überraschung sehr schnell bearbeitet und genehmigt wurde!
Ich lese aus ihrer Anfrage, wie verzweifelt sie sind, weil die Zeit vergeht und nichts passiert. Ich kenne das auch gerade im Medizinischen Bereich, wenn es darum geht, welche Möglichkeiten es zur Schmerzlinderung usw gibt.
Schlimm, dass Mütter fürihre Kinder immer kämpfen und sich rechtfertigen müssen.
Schön, wenn es Mütter gibt, die den Kampf aufnehmen. Viel Erfolg.

E.G.
 

Patsy

Neues Mitglied
Hallo Froschlurch,

bei der Internet-Recherche habe ich diesen Artikel gefunden. Er ist zwar schon älter als 2 Jahre. Aber mich würde interessieren, wie das ganze denn jetzt für euch bzw. deinen Sohn ausgegangen ist, da wir hier in einer sehr ähnlichen Situation sind.

Gruß
Patsy

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem Arbeitsamt in Bezug auf Reha Ausbildung gemacht?

Mein Sohn hat eine Psychose,
Ausbildung unterbrochen, um eine Therapie von ca. 6 Monaten zu machen,
danach Ausbildung nochmal im 1. Lehrjahr begonnen.

Nun scheint das ganze wieder zu scheitern, die Anforderungen in der Ausbildung sind zu groß, in der Gruppe gilt er mitlerweile als Einzelgänger.
Er ist oft krank, ihm wird übel wenn er zur Arbeit muss.

Seit Februar versucht er einen Termin beim Arbeitsamt zu bekommen.
Der erste Termin ist geplatzt, weil der Brief mit dem Termin nicht bei ihm angekommen ist (falsche Hausnummer)
Der zweite Termin war nix, weil der Termin im falschen Stadtvirtel war (die waren dort aufeinmal nicht zuständig)

Was kann man tun um schnellst möglich einen Termin zu bekommen, die Zeit geht dahin, der Aufhebungsvertrag wird in den nächsten tagen gemacht, weil nicht´s mehr geht.

Telefonisch sagt das Arbeitsamt, dass er keine Sperre bekommt, wenn er nachweisen kann, dass die Kündigung krankheitsbedingt ist.

Im Berufsförderungswerk wurde gesagt,dass es freie Stellen gibt für eine Reha Ausbildung, aber vorher muss der Papierkrieg und die Finanzierung über das Arbeitsamt geklärt sein.

Es dauert alles zu lange, wenn man bedenkt, dass die Reha Ausbildungen schon am 30.06. beginnen.

Der Arzt sagte, mein Sohn braucht Sturktur im Alltag, es wär von Vorteil wenn er Beruflich nicht lange aussetzt und Zeitnah eine Ausbildung beginnt.

Wie bringe ich das Arbeitsamt dazu, möglichst bald einen Termin zu schicken, den man auch wahrnehmen kann?

Wie lange dauert es bis so ein Antrag für eine Reha Ausbildung bewilligt wird?


Viele Grüße
 

Froschlurch

Mitglied
Hallo,

es war so, dass meinem Sohn gesagt wurde er muss erst für ca. 1 Jahr zum Berufstrainingszentrum und dann kann er eine reguläre Ausbildung machen. Mit der Begründung, dass in der Reha-Ausbildung auch sehr viel verlangt wird.
Im Berufstrainingszentrum wurde dann gesagt dass es sehr lange Wartezeiten sind und er sollte sich einen Job suchen (Zeitungen austragen oder so) und müsse erst mal sein Leben auf die Reihe bekommen.
Wir waren am Ende völlig entnervt und mein Sohn hatte einen Praktikumsplatz in der Firma seines Vaters gefunden, wo sein Problem unter Kollegen besprochen wurde. Das halbe Jahr hat er gut durchgehalten, aber dann ... wie weiter? Eine reguläre Ausbildung war für meinen Sohn nicht zu schaffen, trotz starkem Willen. Er hatte eine Schulische Ausbildung begonnen, die er wieder nicht geschafft hatte.
Aber jetzt kommt was positives:
Seine Ärztin meinte, er brauch dringend eine RPK (Reha für psychisch kranke Menschen) medizinisch/beruflich.
Der Antrag wurde bei der Rentenversicherung gestellt und die Ärztin hatte dazu einen Krankenbericht geschrieben, der zum Antrag gehört.
Von Antragstellung bis zur Bewilligung sind ca. 3 Monate vergangen und bis ein Platz frei ist noch mal ca. 3 Monate, aber im November geht es nun endlich los.
Bei einem Infogespräch in der Reha-Einrichtung wurde gesagt, dass die med. Reha ca. 6 bis 9 Monate dauert und die Berufliche Reha auch 6 bis 9 Monate, je nach Schwere der Krankheit können sich die Zeiten um je 3 Monate verkürzen oder verlängern. Während der Beruflichen Reha kann man Praktika in verschiedenen Firmen machen und später gibt es Eingliederungshilfe von der Einrichtung, in eine Ausbildung bzw. Reha-Ausbildung.
Es gibt deutschlandweit verschiedene Einrichtungen für die RPK, stationär (mit Internat) oder teilstationär, welche von beiden in Frage kommt richtet sich nach Entfernung vom Wohnort und schwere der Krankheit.
Das hört sich jetz alles sehr langwierig an, ist aber in unserem Fall die einzige Lösung und ich bin froh dass es im November los geht, nach Glauchau.
REHA Z GLAUCHAU
Mein Sohn hätte schon 2009 auf die Ärztin hören sollen und eine RPK, statt die schulische Ausbildung beginnen sollen. Wenn nichts mehr hilft sollte man sich von dem Gedanken verabschieden, schnellstmöglich einen Berufsabschluss erlangen zu wollen.

Viele Grüße
 
G

Gast

Gast
vorsicht mit solchen ausbildungen die kids werden voll verarscht fast keine ausbildungsvergütung schlechte beratung und bereuung.und danach wenn keine anschlusseinstellung möglich ist volle abzocke bein ALG1 grad selbst erlebt mit meinem gehörlosen Sohn!!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Berufliche Reha Beruf 2
M Arbeitsagentur REHA "arbeitet nicht" Beruf 3
C Reha Umschulung abbrechen? Beruf 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben