Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

reagiere ich zu gelassen auf Arbeiten?

Jessi74

Aktives Mitglied
Guten Morgen,mich drängt diese oben genannte Frage, weil meine Tochter eigendlich eine gute Schülerin ist, es hagelte mehr 2 als 3 oder gar 4 inder ersten und zweiten Klasse, jetzt ist sie in der dritten und an Anfang war sie auch recht gut. aber in letzter Zeit sackt sie ab.
In Mathe eine 5 und4 und in Sachkunde eine 4 gestern.

Ich bin ja nun in Behandlung mit Ihr weil sie ja schlafwandelte, was sie jetzt nicht mehr tut. Es waren laut Therapeutin depressive Reaktionen.

Inzwischen kam raus, das sie Wahrnehmungsprobleme hat, Arbeitsschnelligkeit, wo sie eine Ergotherapie bekommen soll.

Trotzdem muß ich sagen die Noten waren trotzdem besser.

Ich muß sagen wir haben in Sachkunde nicht geübt, weil sie es eigendlich im Schlaf kann und dort mußte sie groß garnicht üben.

Ich habe meinen Mann das erstemal mit der 5 gesagt in Mathe, ist aber schon länger her, er sah sich die Arbeit an und meinte die Grundrechenarten sind Thema 2 Klasse, (er meinte wenn man den Rechenweg geht muß man die Grundrechenarten anwenden und das muß man können)

Aber die Kids haben das erst in dieser Woche gelernt und jede Mutti sagt, es ist schwer. Weil sie es auch erst gerade gelernt hatten.
Ich war über die 5 zunächst entsetzt aber ich sagte, sowas passiert.


Sie zeigte danach in Ethik eine 1 "seine Reaktion" Das ist zwar schön ABER.
Die Arbeit war ja auch nicht schwer. Wo ist das lob und die Mutivation, hinterher sagte er er hätte gesagt das kommt vor. Nur hörte ich nichts.

Auch bei der Sachkundearbeit, er ist jedesmal entsetzt.

Die Therapeutin sagte wegen Mathe, das sie langsam rechnet weil sie Angst hat was falsch zu haben. Oder das sie es nicht schafft, davor hat sie auch Angst.

Noch dazu unsere Familäre Situation.Da ich meine Beziehung beendet habe, aber das Verhalten meines Mannes ändert sich nicht wirklich, sein Charakter ist unmöglich damit kommen wir nicht klar.

Er ist unheimlich schwierig.

Aber bin ich zu zaghaft, wenn mein Kind mit schlechteren Noten nach Hause kommt, ich mache mir Sorgen warum das so ist und er kümmert sich darum das sie mehr lernt.
Die Therapeutin sagte ich solle nicht so auf die Schule achten, sondern auf das Kind selber, er verstehts nicht.

Ihm sind die Noten wichtiger und sie soll jeden Tag lernen in Mathe.
Grenzt das nicht schon an drimmen?:confused:

L.G
 

Anzeige(7)

C

Catherine

Gast
Lebst Du und Dein Mann getrennt?

Und wieso muss das Kind zum Therapeuten?

Wenn ich schon dieses dumme Gerede höre, dass Dein Kind aus Angst so langsam rechnen würde.......

.......da werden wieder Probleme herbei geredet.

Noten sind nicht Alles. Mein Sohnemann hat sogar schonmal ne 6 in Deutsch geschrieben. Unter Zeitdruck oder wenn der Text ihn rein gar nicht interessiert, dann macht er halt tausend Rechtschreibfehler. Kann er langsam und konzentriert arbeiten, weiß er wie die Worte geschrieben werden.
MIR reicht das.
Das Kind ist erst 11 und selbst wenn er mal ein Jahr wiederholen müsste, dann ist es halt so.

Lass Dich bloß nicht verrückt machen!!!!
 
C

Catherine

Gast
Aber bin ich zu zaghaft, wenn mein Kind mit schlechteren Noten nach Hause kommt, ich mache mir Sorgen warum das so ist und er kümmert sich darum das sie mehr lernt.
Die Therapeutin sagte ich solle nicht so auf die Schule achten, sondern auf das Kind selber, er verstehts nicht.

Ihm sind die Noten wichtiger und sie soll jeden Tag lernen in Mathe.
Grenzt das nicht schon an drimmen?:confused:

L.G
Hatte ich überlesen: Gut was die Therapeutin sagt.

Man kann lernen auch positiv "verkaufen". Ne viertel Stunde intensiv Mathe üben und dann in Ruhe ein Eis essen.....oder ne andere Belohnung.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Hi, meine Tochter muss zum Therapeuten, weil sie schlafwandelte.
Jeden Abend kam sie raus, manchmal 2 mal, über Montae ging das so. Sie ist unkonzentriert gewesen nur Müde. Weil unsere Situation hier sehr schwierig ist.

Letzes Jahr in Februar ist das hier eskaliert, worauf meine Tochter sicher sehr gelitten hat.

Ihr Vater ist ein Choleriker von feinsten. Nörgler und ständig unzurieden mit sich und der Welt. alle sind doof alles A*********, ich war immer sein Mülleimer und Fußabtreter, aber ich habe ihm nie was böses im Gegenteil ich habe ihn immer unterstützt bei allen was er tat, wenn er den Kopf in den Sand steckt (was ja immer so sobald es schwer wird)ich hole Ihn wieder raus.

An den Tag als es eskalierte war ich mit meine damaligen besten Freundin Faschingskostüme einkaufen und es wurde später, weil sie noch bei Kaufland mußte, mein Mann rief mich an und ich meinte ich käme gleich, wußte aber nicht das es doch länger dauern würde. Er wollte Möhrensuppe kochen und ich sollte ihm per Telefon sagen wie das geht.ich sagte ich koche selber. Dann war der Empfang weg und ich dachte er hätte aufgelegt und tat es auch.

Als ich Heim kam , hat er mich so runtergesaut, vor den Kindern.
Ich reagierte nicht und kochte die Suppe zu ende.

Abends hatte wir meine Freundin zum Essen eingeladen mit Kids und ihren Mann, es war so eine Stimmung bei uns bevor die Gäste da waren und er hyperwendilierte. Ich sagte er solle doch wieder runter kommen und Rücksicht auf die Kids nehmen, meine Tochter saß bei mir an der Spühle auf der Erde, ich sagte die Kids haben empfindliche Seelen, er möge doch an die beiden denken und Rücksich nehmen.


Seine Antwort war, wer denkt denn an mich, wer nimmt auf mich Rücksicht.Das tut mir jetzt noch weh.
Später gab er zu das ihm die kleine da egal war:mad:.
Das war der Bruch, wir haben IMMER Rücksicht auf ihn genommen, alles abgenommen immer und immer wieder.

Das hat zugesetzt den Kids vor allem meiner Tochter.

Ich trennte mich von ihm aber er hat gegenüber der Kids sich nicht wirklich gut verhalten.(Meine Tochter ist froh wenn er nicht immer heim käme)Er fing dann an Psychoterror zu betreiben und die Trennung zu verhindern wegen meiner Gutmütigkeit.Ich nahm Antidepressiva, eine weile weil ich keine Kraft mehr hatte.

Tja und das zog sich ewig hin. Nun habe ich mir eine Wohnung gesucht um die Kids da raus zu hloen.

Und dieses Jahr fing mein Kind an zu schlafwandeln, ich denke wegen der hohen psychischen Belastung der sie ausgesetzt war.

Deshalb Depressive Reaktionen. sie hat ja auch Asthma und Schimmelpilallergie wo ich alle Pflanzen rausgeschmissen habe, was er nie verstand auch heute nicht, in so vielen Wohnungen sei Schimmel es sei fast überall so.:confused:

wegen Mathe. Mein mann übt immer mit Ihr und wenn sie was nicht versteht oder was falsch schreibt, reagiert mein Mann manchmal über, sie will dann lieber mit mir lernen.

Sie versteht dann nicht wie sie rechnen muß, weil er es Ihr teiweise so erklärt wie er es versteht, unverstäntlich für sie.

Deshalb die angst was falsch zu rechnen.
Sie versucht Ihren Papa zufrieden zu stellen, das überfordert sie sehr denn sie muß Ihren Papa nichts Recht machen das er gute Laune hat.

Schlimm.
Jetzt kommt sicher die Frage, warum wohnt er immer noch bei Euch?
Ja weil ich nicht ausgezogen bin und habe mich unter Druck setzen lassen und er zieht nicht aus und will eine Vernunftbeziehung führen und teilweise die ganzen Sprüche und gemeinheiten gegenüber der Kids und oft beim gemeinsamen essen:mad:
Sie haben beide sehr gelitten und ich gehe weiter in behandlung mit Ihr auch in Begleitung wenn die Räumliche Trennung durchzogen ist.

Und ich hoffe den Kids gehts besser und in der Schule gehts wieder Berg auf.

Seit ich aber mit der leherin gesprochen habe, hat sie meine Tochter nochmal rangenommen und der Groschen ist jetzt gefallen.

Vielleicht ist es jetzt verständlicher das ich kein Problem herraus hole sondern das es mögliche Ursachen gibt.

L.G
 
C

Catherine

Gast
Deine Kinder -wieviele eigentlich?- sind m.M. nach nicht das Problem - sondern ihre Eltern.

Entweder ihr kriegt eure Probleme in den Griff (Paartherapie), oder Du musst Deinen Kindern zuliebe ausziehen.

Nimm Dein Leben selbst in die Hand und lass Dich von Anderen nicht so verbiegen. Das wird nur gnadenlos ausgenutzt und Dir hinterher noch die Rolle des Buhmanns zugewiesen.

Es gibt immer Zwei - einer der unterdrückt und einer der sich unterdrücken lässt. Lass das nicht mehr zu, weil Kinder sich dieses Verhalten abschauen und es dann mit in die eigenen Beziehungen bringen - mit den vorprogrammierten Problemen.

Ich wünsch Dir alles Gute.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Deine Kinder -wieviele eigentlich?- sind m.M. nach nicht das Problem - sondern ihre Eltern.

Entweder ihr kriegt eure Probleme in den Griff (Paartherapie), oder Du musst Deinen Kindern zuliebe ausziehen.

Nimm Dein Leben selbst in die Hand und lass Dich von Anderen nicht so verbiegen. Das wird nur gnadenlos ausgenutzt und Dir hinterher noch die Rolle des Buhmanns zugewiesen.

Es gibt immer Zwei - einer der unterdrückt und einer der sich unterdrücken lässt. Lass das nicht mehr zu, weil Kinder sich dieses Verhalten abschauen und es dann mit in die eigenen Beziehungen bringen - mit den vorprogrammierten Problemen.

Ich wünsch Dir alles Gute.

Ich habe 2 Kids Mädel 9 und Junge 4 bald 5.

ich habe bei der Arge einen Umzugsantrag gestellt, und warte auf Entscheidung, hoffe ich bekomme sie diese Woche noch.

Eine Wohnung habe ich bereits bewilligt bekommen und die ist aber weg.
Deswegen habe ich nun einen weiteren gestellt, das es weitergeht.


Er hat die Gutmütigkeit Schamlos ausgenutzt und tut es noch und ich bin darauf reingefallen nun nicht mehr.
Ich hoffe nur das ich meinen Kindern das bald sagen kann, es wird unerträglich eine Fassade aufrecht zu erhalten, obwohl die Kids das sicher wissen zumindest die Große.

Meine Große spiegelt es wieder, diese Nöhlereien und das beleidigte ist wie Ihr Papa, aber das ruhige und Gutmütige hats sie von mir

und das schusselige auch von mir.

Mein Mann zeigt auch die Abneigung zum weiblichen über Sprüche auch gegenüber der Kids, es soll nur spaß sein und als Machosprüche sich anhören, aber er mag Frauen nicht, wegen seiner Mutter.
Sie sollen gut aufwachsen ohne Druck und ich bin auch ausgeglichener da gehts den Kids auch gut.:)
L.G
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Mobbing hört nicht auf trotz Schulwechsel Schule 16
S Meine Lehrerin regt mich so auf Schule 19
K Von Oberstufe auf FOS wechseln oder nicht Schule 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Hallo?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    lol
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    wie sich hier immer jeder verpasst haha
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    hey
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    ...
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben