Anzeige(1)

Raus aus den Depressionen rein ins Leben!

Chiccin

Mitglied
Erstmal ein liebes Hallo in die Runde....

Vor kurzem hatte ich das Glück, den Brocken zu schlucken, der mich mit Angst und Panikattacken versorgte. Das heißt, ich habe selbst geschafft den Knoten der Angst in mir zu lösen.

Ihr wisst garnicht, was das für eine Befreiung ist.

Nun habe ich aber ein Problem. Durch chronischen Schlafmangel bin ich immer total fertig. Heute war ich gerade mal 4 Stunden auf den Beinen und unterwegs dachte ich schon, ich kann keinen Schritt mehr vor den anderen setzten.

Auch muss ich dazu sagen, dass ich vorher 4 Monate am Stück nicht alleine oder garnicht das Haus verlassen habe.

Es war erstmal ein Brocken allein auszugehen. Nach ein paar Schritten war ich total fertig.

Woran kann es jetzt noch liegen, diese extreme Müdigkeit.

In der Zeit meiner Angst habe ich längere Aufenthalte draußen auch gemieden. Also nur schnell einkaufen und schnell wieder zurück, eigentlich auch immer mit dem Auto.

Liegt es am Bewegungsmagel??? Oder ist es unterbewusst doch noch die Angst sich lange draußen aufzuhalten...???

Hat sich ja sicherlich auch etwas manifestiert, dadurch das ich mir das eingeredet habe, dass es nicht geht...!

Habt ihr noch andere Ideen, wegen der Schlappheit???
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Mh, ich kann nur sagen: Erschöpfung und Schlafmangel sind einige der typischen Anzeichen für eine Depression.

Ansonsten: es ist recht wahrscheinlich, dass du dich in der schlimmsten Phase auch nicht gut ernährt hast, also nicht ausreichend mit Spurenelementen, Mineralien und Vitaminen versorgt warst.
Es gint einige Mängel, die zu einem gefühl der Abgeschlagenheit führen.
Sonst kannst du auch noch deine Schilddrüse checken lassen: wenn sie aus dem Lot ist, kann das hormonelle Unglichgewicht sowohl Depressionen verursachen, als auch Unruhe/Schlafmangel und Müdigkeit.

Alles Gute für dich!
 

Sara7

Aktives Mitglied
also, interpretier in deine müdigkeit mal noch nicht so viel hinein...

du hast da was ganz schwieriges allein hinter dich gebracht...darauf solltest du jetzt einfach stolz sein...es gar sogar für dich feiern...worauf hättest du lust?...vllt ganz verrückt eine flasche echten champagner kaufen und allein anschlürfen...musst ja nicht austrinken...also was echt verrücktes...oder ein sündhaft ziemlich teures paar schuhe kaufen, was du dann symbolhaft für deinen neuen weg im leben tragen wirst...

dann nimm deine müdigkeit als ein ganz logisches resultat deiner höchstleistung an...

als weiteres verwöhnst du dich am besten mit einem super-vitamin-präparat aus der apotheke, lass dich beraten...vllt etwas, was die einem empfehlen würden, wenn man lange und oft erkältet war und nun sich aufpäppeln wollte...

dann iss mal nur sachen, die dir echt schmecken, dir wirklich gut tun, und wo du das gefühl hast, dass sie auch gesund sind...

gute düfte sind jetzt auch eine wohltat für die seele, ja entdecke sinnliche körperpflege bei guter musik...

und du solltest jetzt viel raus...dich müde laufen, viel sonnenlicht auf deiner haut, viel frischen sauerstoff genießen...ein weiterer trick ist, beim laufen zu denken: hallo fuß, hallo boden, hallo vogel, hallo schild...

klingt komisch, aber reinigt deinen kopf nach dieser schweren zeit...also ganz einfaches begrüßen deiner umwelt...

dann wirst du auch bald eine wohlige müdigkeit bekommen..

ach ja, und geh nur ins bett, wenn du spürst: ja, jetzt will mein körper schlafen...sonst absolut nicht...ist williwichtig!!

so hoffentlich war was für dich dabei...wenn das in einem monat nicht besser wird, solltest du dir ärztliche hilfe holen...aber mach dir keinen stress, das schlimmste ist echt vorüber!!

du bist auf dem weg nach oben in dein licht - in dein wundervolles neues leben...ich freue mich für dich...

deine sara7

p.s.: das leben liebt dich und freut sich, dass du wieder da bist um es zu genießen...!!

 
Zuletzt bearbeitet:

Chiccin

Mitglied
@ Soulfire, danke für Deine Antwort. Ja, dass sind Begleiterscheinungen der Depression. Es war auch ganz witzig, so im nachhinein, als ich wieder anfing mich zu spüren. Das erste was ich gefühlt habe war Hunger. Es kam mir vor, als hätte ich Tage oder Monate lang nichts gegessen. Hab fast angefangen zu weinen, weil ich nicht so schnell essen konnte, wie ich Hunger hatte, kann man sich so vielleicht garnicht vorstellen.

Für Dich auch alles Gute....lächl...

@Sara7

Deine Antwort finde ich fantastisch....! Leider neige ich immer noch dazu vieles überzubewerten. Denke, dass stellt sich jetzt alles um.
Wenn Du oben mal gelesen hast, dann weißt Du, dass ich auch erst anfange mich wieder zu spüren. Ich denke vielleicht ist es normal, dass man am Anfang alles so intensiv wahrnimmt.

Durch mein Selbststudium bin ich auch darauf gestoßen, dass ich mich wohl an eine Körperempfindung klammer, um sie zu ändern.

Das mit dem akzeptieren und annehmen, so das es in den Hintergrund rutscht, gelingt mir noch nicht so.

Auch, aber weil ich vieles immer als sehr bedrohlich eingestuft habe, was einige Zeit auch sehr sinnvoll für mich war, jetzt aber eben nicht mehr.

Deine Tips sind wirklich super, werde sie mir zu Herzen nehmen und versuchen meine Müdigkeit zu akzeptieren, als die vom Körper natürliche Reaktion auf meine vollbrachte Leistung...lächl...

Es war aber auch echt hart, zwei Jahre jeden Tag ununterbrochen gekämpft....!

War schon etwas traurig, dass ich jetzt auch noch mit der Müdigkeit kämpfen muss...

Auch muss ich ja alles wieder neu kennenlernen, so schön, wie Du das formuliert hast mit, Hallo Baum, Hallo Fluß, Hallo Leben :D

Innerlich bin ich auch noch vorsichtig und habe auch Angst vor Erschöpfung oder Überforderung, vielleicht reagiert mein Körper auch deshalb so?

Danke für Deine lieben Worte...lächl...
 

Sara7

Aktives Mitglied
von herzen gern geschehen...:)

schreib doch bitte darüber, wie du dich berappelst...würde mich persönlich freuen

und anderen sogar helfen...

das leben und ich umarmen dich...

"hallo chiccin"- du verstehst...;) *schmunzel*

deine sara7

p.s.: ich freue mich inzwischen auch wie ein schneekönig, wenn ich mal fühle, dass ich hunger habe....sehr gutes zeichen!!!!
 

Chiccin

Mitglied
Hallo Sara :)

Warum bist Du denn ratlos?

Ja, es ist eine fantastische Entdeckungsreise sich selbst wieder zu finden. Und jeden Tag kommt etwas neues dazu.

Bei dem extremen ersten Hungergefühl, hab ich ja Massen in mich hineingeschaufelt und dann kam die Verdauung, dass war auch nochmal sehr überwältigend. Nach zwei Wochen hat sich das aber in den Hintergrund begeben und läuft automatisch ohne Aufmerksamkeit ab.

Eine Freundin sprach von ein paar Tagen, sie hat das auch schon durch, bei dauert es wohl etwas länger, ja ich bin auch der Typ, dem es schwerfällt mit Veränderungen umzugehen.

Etwas stur und starrköpfig, eben ein echter Steinbock :D

Meine Lektion war mich von den Energien anderer zu lösen und in meine eigene Kraft zu gehen.

Uf, dass war echt hart. Aber so ist das Gesetz nun mal, wenn man mehr Energie möchte muss man erstmal alte Loslassen.

Dann steht man erstmal alleine da auf weiter Flur.

Erfüllt von einer tiefen Traurigkeit, die einen zu Boden reißt.

In der Zeit habe ich auch eine Geistheilerin kennengelernt, sie hat mir geholfen negative Energien aus meinem Körper zu ziehen.

Nun ja, nochmal zu meiner Müdigkeit. Ich hab das gestern nochmal durchanalysiert und bin in Gedanken den weiten Weg zurück gegangen, bis zu der Stelle wo für mich der Auslöser war.

Ich sehe es doch als eine persönliche Prophezeihung. Gut, es ist auch richtig, dass ich keinen wirklichen erholsamen Schlaf habe, aber hängt doch alles zusammen.

In meiner Angstzeit war ja der Gedanke da, nicht lange draußen verweilen zu können. Weger der Kraft mehrere Panikattacken auszuhalten. Da begann das Vermeidungsverhalten

-> Glaube es nicht zu können

Der erste Tag in Freiheit sozusagen, hatte ich das Erlebnis total fertig zu sein, was ich auch war nach ein paar Stunden, aber auch durch einen Glaubenssatz, der diese Realität erschuf.

Nun habe ich mir gemerkt, dass ich draußen nicht lange kann. Um dies zu erfüllen, hat mein Geist sich den Komponenten Müdigkeit geschnappt, um den Beweis zu liefern.

Die Aufmerksamkeit wurde permanent auf die Müdigkeit gerichtet, obwohl diese wahrscheinlich nicht so überwältigend war, wie ich sie wahrgenommen habe.

Der Trick wäre jetzt die Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu richten. Und natürlich einfach die Erfahrung zu machen, dass es keinen Grund für Bedenken gibt.

Ich denke selbst wenn die Angst weg ist, muss man sich viele Dinge noch erklären, bis sie in die Routine übergehen.

Denn auch das Loslassen von Sicherheiten gehört dazu.

Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag...lächl...
 

Sara7

Aktives Mitglied
ähm, wie sag ichs...ich tue es einfach...ich bin hypnosetherapeutin und helfe z.b. auch leuten, die so was wie du vollbracht haben, indem ich ihnen mit meiner gabe eine wunderbar tiefe entspannung schenke, in der sie sich mit positiver energie bis in die kleinsten körperzellen und auch positiven gedanken aufladen können...

da gibt es eine wunderschöne lichtkugel und beete in denen in dir wunderbare blumen wachsen...

vllt gibt es in deiner nähe einen hypno, der dir helfen kann...am besten einen hypnose-coach (so was bin ich...in klassischer hypnose) oder einen h-therapeuten, der auch heilpraktiker oder psychotherapeut ist...

keine medizinische hypnose...das geht nicht tief genug...

nur so als empfehlung...will hier auf keinen fall werbung für mich machen...

wollte dir nur zeigen, worauf du achten könntest...

lg
sari
 

Chiccin

Mitglied
Ich war immer ziemlich akeptisch gegenüber Hypnose...

Trance kann ich mir noch vorstellen, weil ich da noch selbst lenken kann...

Wie genau läuft das denn ab?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Raus aus der Depri, Rein in den Urlaub Ich 7
N Wie komme ich aus meiner Sinnkrise wieder raus? Ich 7
S Raus aus der Depression.... Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben