Anzeige(1)

Ratlosigkeit

G

Gast

Gast
Hallo,

ich bin 18, mache dieses Jahr Abitur und habe keine Ahnung, was ich danach studieren soll. Eine Ausbildung kommt nicht in Frage.
Ich bin Kunst interessiert, kann gut Sprachen lernen, Organisatorische Dinge...
Was ich absolut nicht kann sind jegliche Naturwissenschaften, sowie Technik, Informatik... medizin, psychologie und jura kommen auch nicht in Frage.
Zudem möchte ich nach dem Studium gute Jobchancen haben und ein gutes Gehalt haben... Aber ich bin absolut ratlos... :(

Habt ihr Ideen?

Danke
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
hallo Gast,
Warum kommt eine Ausbildung nicht in Frage?
Wenn dich Naturwissenschaften nicht interessieren studiere keine

Was interessiert dich? Wofür hast du eine Leidenschaft? Zu was hast du genug Affinität?

Nur was dich gefühlsmäßig anspricht kann dich so fesseln dass du da wirklich gut wirst. Wo du wirklich gut bist kann dir einen Job bescheren der dir Spaß macht und dann auch Geld bringt.
 
P

Pokerface

Gast
Alles was später mal gut Geld bringen könnte, hast du ja schon von vorne herein ausgeschlossen. Du könntest Kunst studieren und ein berühmter Maler werden und deine Bilder werden nach deinem Tod für viel Geld gekauft. Leider lebst du aber dein Leben lang am Minimum.
 
G

Gast

Gast
Hey...

mir ging es nach meinem Abi ähnlich, daher bin ich erstmal ein Jahr ins Ausland gegangen. Dort habe ich gearbeitet. Zum einen gut weil Auslandsaufenthaltze ja immer gut sind und zum zweiten hat es auch mir persönlich viel gebracht.

Danach habe ich dann BWL studiert und werde das wohl im nächsten September mit dem Bachelor beenden. Ich sage rückblickend aber auch, dass das absolut nicht die beste Entscheidung war. ich kann dir nur raten, dir wirklich Zeit zu nehemn und gut zu überlegen. Berufliche Chancen würde ich erstmal vällig ausser Acht lassen sondern nach eminen Neigungen entsscheiden. Denn zum einen ist es wirklich so wie mein Vorredner schon sagte: Wenn es dir Spaß amcht bistr du gut. Und wen du gut bist hast du auch gute Chancen. Und zum zweiten kann sich noch viel verändern auf dem Arbeitsmarkt.

Ich kann gut nachvollziehen dass es schwer ist, dass man mit 18 entscheiden soll in welche Richtung man hinw ill. Daher wird man dir auch einen Fehler verzeiehen. Aber wie gesagt nimm dir Zeit und entscheide nur nach deinem Gefühl und Interessen. Sich andere Meinungen einzuholen ist zwar manchmal ganz gut, aber das sollte man schon allein entscheiden denn schließlich musst du auch allein das Studium und später den Job machen.

Viele Liebe Grüße!
 

-----

Aktives Mitglied
Naja wenn du Geld verdienen willst musst du wohl oder übel ein beruf machen was auch für die Menschheit "notwendig" ist. Aber es gibt darunter auch viele berufe wo man auch kreative sein kann. da gäbe es z.b. Technischer Produktdesigner(gehört zwar bischen technik dazu aber darunter auch sehr viel kreatives wie z.b das designen von Schränken, Betten, stühle und vieles mehr). Autos Zeichnen(ne Art Prototyp der airdynamisch sein soll). Architekt(schau dir nur die werke von Sir Norman Foster an(die meisten architekten haben sehr schöne werke gemacht)). DA gibs bestimmt noch mehr solche berufe aber es ist ja auch schon spät kann nicht klar denken imoment.^^
Wenn ich glück habe fange ich z.b als Technischer Produktdesigner an was wirklich sehr intresannt ist. Da kann ich z.b ein Bett,schrank usw zeichnen wie ich es immer haben wollte.
Und Künstler würde ich vergessen 1. wie es einer vor mir geschrieben hat das es nach dem tod nichts mehr bringt 2.Heut zu tage nicht mehr so viel wert auf kunst gelegt wird und 3. ist einfach so das es zu viel Künstler gibt und sehr schwär ist aus der masse heraus zuragen vorallem weil die meisten Kunststile schon erfunden sind und ich mir noch nicht mal sicher bin ob es überhaupt noch welche kommen die noch unendeckt sind( meistens wird ne wiederholung von anderen stile gemacht was von früher schonmal war)


ahja nebenbei Modedesigner...Ist aber auch schwer heut zu tage da sollte wenn man überhaupt versuchen zu einem Kettengeschäft reinzukommen wie CundA HundM New YOrker usw.
 

Schmuddelwetter

Aktives Mitglied
im kunstsektor kenne ich mich nicht aus, aber bei sprachen lass dir gesagt sein, dass eine halbwegs außergewöhnliche sprache sicherlich mehr bringt als eine standard-sprache: mit chinesisch kann man momentan etwa noch ganz gut punkten, mehr als mit französisch. sorbisch hingegen wäre zu nischig.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben