Anzeige(1)

ratlos -.-

B

brushaway2

Gast
hallo,

eigentlich wollte ich nach meinem realschulabschluss eine ausbildung machen. ich wusste zudem zeitpunkt jedoch noch nicht richtig was ich wollte. also meldete ich mich (ein wenig unüberlegt) für die fos wirtschaft und verwaltung an.
seit dem ich das mache gehts total bergab...schreib nur 5en und 6en.
weil ich auch gemerkt habe dass das überhaupt garnich mein ding ist.

ich mache ja 3 tage die woche praktikum beim amtsgericht. und mir macht das richtig spaß. meine familie hat da auchn guten ruf weil meine oma da lange gearbeitet hat und das sehr erfolgreich. ich versteh mich auch super mit allen und besonders gut mit dem ausbildungsleiter.

ich seh schwarz für die 11 klasse...ich bin zwar erst seit dem 1.8 dort...aber es ist einfach überhaupt nicht mein fall.


ich weiß nich was ich machen soll. so n jahrespraktikum ist ja immer gut wenn man sich bewirbt. ich würd am liebsten fragen ob ich nicht beim gericht ne ausbildung machen könnte. als justizfachangestellte. hab ein ganz akzeptablen realschulabschluss, und der is dafür gefordert. würde dann die 11 abbrechen. meint ihr es ist ne gute idee das anzusprechen? oder sollte ich vll. noch ein wenig warten, da ich ja erst 2 monate da bin? will einfach wissen ob ich überhaupt ne chance hätte, mit so nem abgebrochenem fos.
 

Anzeige(7)

M

Mahdia

Gast
Wenn Dir die Arbeit im Amtsgericht Spass macht und Du Dich mit den Kollegen gut verstehst .... frag einfach, ob die Möglichkeit besteht, dass Du dort einen Ausbildungsplatz bekommst!

Du hast nichts zu verlieren wenn Du fragst. Also gib Dir ruhig einen Ruck! Ich denk mir wenn Du nicht fragst wirst Du Dich später vielleicht über Dich selbst ärgern und denken "Warum hab ich damals nicht gefragt"

Du hast schon ein schlechtes Gefühl wegen den schlechten Noten und gestehst Dir selber ein, dass Dir das nicht liegt...das sollte Anlass genug sein, Dir einen Ruck zu geben :)
 

Calendria

Mitglied
ich würde auch sagen, frag nach ob es ne chance für nen ausbildungsplatz gibt. vielleicht sogar noch für dieses jahr!
und sonst... naja, es gibt doch dieses EQJ (bezahltes praktikum). da machst du 1 jahr lang nen bezahltes praktkium (glaube 211 euro im monat) und gehst auch in der zeit ganz normal in die berufsschule... d.h. du machst dort dein 1. lehrjahr. und für das amtsgericht kommt das auch gut... sie haben dich weiterhin als praktikant und müssen deinen gehalt nicht zahlen während dem EQJ, weil das über das arbeitsamt läuft. wenn dein chef dann sagt, du könntest dort einen ausbildungsvertrag für 2009 bekommen, würdest du dann nach diesem EQJ sofort ins 2. lehrjahr gehen. find ich sehr praktisch... informier dich einfach mal beim arbeitsamt darüber!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben