Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ratlos wegen Liebe ja nein vielleicht

R

RatloseLady

Gast
Hallo ihr Lieben,
seit Monaten kenne ich einen netten Mann. Man hat sich erst per Chat unterhalten, dann getroffen usw. Beim Treffen erzählte er mir er sei getrennt lebend..Frau wohne im Nachbarort. Soweit so gut. Ich wollte dann ein Date bei Ihm aus machen. Geht nicht wegen diesem jenen welchen. AHA Alarmglocken bei mir. Er hatte mich angelogen er lebt getrennt, aber Frau und Kind in einem Haus. Okay Lüge hin oder her ich frag mich wieso.
Nun hab ich inzwischen die Tochter kennengelernt, meine Kinder ihn und die Tochter usw. Es passt sehr vieles. Die kinder himmeln ihn an, er hat die Kinder sehr gerne, er ist großzügig und galant, aufmerksam und zuvorkommend. Er sieht gut aus, eigentlich genau mein Typ.
Und trotzdem oder dennoch.. ich kann keine Gefühle aufbauen. Ich habe ihn total lieb und gerne. Das Zusammensein ist schön, aber es geht einfach in mir drin nicht weiter wie ich hab dich lieb. Die rosaroten ANzeichen der Liebe fehlen auch. Ich für mich sag jedoch immer, das Liebe nix mit diesem rosaroten Traum zu tun hat. Liebe ist Vertrauen Achtung Respekt usw. Dies sind die Grundsäulen die er bieten würde. Er wäre bereit zu mir zu ziehen, dies und jenes zu tun. In meine Augen fast zuviel. Versteht ihr wie ich meine.? Ich bin völlig konfus. Auf der einen Seite denk ich nein es ist kein Verliebtsein und ich weiß auch nicht ob es kommen kann oder wird. Auf der anderen Seite denk ich ich muss warten ob Liebe kommt den so einen Galan und jemand bei dem alles so passt werd ich nicht mehr finden. Ach ich denke ihr seht schon bei mir ist Achterbahn der Gefühle. Jedoch mehr Tief wie hoch.
Liegt wohl auch an den Erfahrungen der Vergangenheit bei mir. Waren einige herbe Tieschläge dabei.
Ich bin übrigens 39. Eigentlich eine Frau die das alles wissen sollte.
Und doch brauch ich euren Rat.
Wer kann mir helfen?
Liebe Grüße die ratlose
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
AHA Alarmglocken bei mir. Er hatte mich angelogen

Liebe ist Vertrauen Achtung Respekt usw.

Hallo Ratlose Lady,
dein Gefühl scheint mir passend zu sein - du hast ja selbst geschrieben, dass er dich gleich mal belogen hat, vermutlich auch seine Frau belügt. Wie kannst du da Vertrauen aufbauen? Mein Tipp: Vertraue deinem Gefühl und fang nochmal bei Null mit deiner Suche an und lass ihn erstmal sein Leben auf die Reihe bekommen. Die Chance, dass du in einem halben Jahr genug Ventil warst und er auf den Boden der Realität zurückkehr (sprich: zu seiner Familie) sind ziemlich hoch in meinen Augen.
Wenn dir das Neinsagen schwer fällt, hilft dir vielleicht, dich nach einer echten Alternative umzusehen?
Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Hallo Werner, danke dir für deine Antwort. Ja das ist das Hauptproblem.. diese eine Lüge.
Ich habe Angst das ich groß was aufbaue und am Ende dann wieder da stehe mit meinen Gefühlen, wieder mir selbst und meiner Umgebung eingestehen muss es war nix.
Wieder hab ich mir den falschen geangelt usw.
Ist ja nicht die erste Schlappe in der Art. Nach echten Alternativen umsehen ist nicht so einfach.
Früher war das viel viel einfacher. Ohne die ganzen Erfahrungen die man gemacht hat :-(
Ich bin mir nie im Leben so unsicher gewesen wie dieses Mal.
Danke dir
Die (immer noch) ratlose
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich bin mir nie im Leben so unsicher gewesen wie dieses Mal.
Wie bist du denn mit den bisherigen unsicheren Situationen erfolgreich umgegegangen?

Könnte es sein, dass du im Grunde ein "Nein" spürst, dich aber nicht durchringen kannst, es auch klar und deutlich zu kommunizieren bzw. das "eine starke Argument" suchst, es vor dir selbst zu rechtfertigen?

Paradoxerweise ergibt sich oft erst ein klares "Ja", wenn man sich auch das "Nein" gestattet ...

Es kann durchaus sein, dass es sicht nicht um eine klassische Lüge gehandelt hat sondern um eine Art überschießende Fantasiegeschichte. Mir scheint, bei diesem Typ Mann, den du dir geangelt hast, entscheidet letztlich nur die Zeit und vielleicht auch die Tiefe an geistiger Nähe und erotischer Kompatibilität, ob du die offensichtlichen Minuspunkte (kein Mensch ist ohne sie!) mit der Zeit ignorieren kannst.

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Hallo Werner, wie bin ich bisher mit solch Situationen umgegangen? Augen zu und durch eher.. lange lange überlegt und abgewägt und dann entweder den Rückzug angetreten oder ganz schnell nach vorne gewagt. Bin ein Mensch der nicht gerne Entscheidungen trifft.. habe es verlernt. Muss meine Vorgeschichte evt. dazu erwähnen. Mutter alkoholkrank wo ich klein war.. dann erste Ehe gut war ein Fehlsttart weil jeder vom anderen dachte man könne einander ändern. Dann Hals über Kopf wieder verliebt und für diese Liebe alles gegeben. Das Ende war Frauenhaus wegen Psychischer "Schläge" und Spielsucht seinerseits.
Er ist aber nicht krank...nein nein das bin ich in seinen Augen. Meine Psychologin meinte damals aufgrund meiner Erzählungen..ich solle mir "Masken der Niedertracht" durchlesen. Da viel es mir wie Schuppen von den Augen...was da passiert war.
Ich traue mir einfach inzwischen selbst nicht mehr zu zu entscheiden.. ist das gut ist das schlecht könnte das was werden mit diesem Menschen usw. Wie sie sagen kann er durch andere Dinge gewisse andere Dinge kompensieren.
Ich weiß er würde gut zu uns passen zu den Lebensumständen usw. MEine Kinder lieben Ihn wie ihren eigenen Dad, wünschen sich das Mama ihr Herz öffnet für Ihn.
Nur das Herz von der Mama ist versteinert. Ich hatte Anfang dieses Jahres einen Mann kennengelernt wo ich mir so sicher war.. dies ist der Mann mit dem würd ich gerne alt werden. Alles passte alles war wunderbar.. nur... und nun komm ich mir vor wie wenn ich in Spiegel schaue... er konnte mich nicht lieben. Er frage sich ob das das richtige sei und ging ohne Erklärung wieso und weshalb. Er meinte nur er habe mich wahnsinnig gerne aber es würde nicht mehr werden und er suche nach 100 %.
So gehts mir nun eben auch.. mit diesem Mann den ich ca. 2 Monate nach der Trennung vom anderen kennengelernt habe.

"Könnte es sein, dass du im Grunde ein "Nein" spürst, dich aber nicht durchringen kannst, es auch klar und deutlich zu kommunizieren bzw. das "eine starke Argument" suchst, es vor dir selbst zu rechtfertigen?"
Aber wieso macht man das?

Es wäre für mich dringend nötig meine Therapie fort zu führen die schon lange bewilligt ist. Leider sind die Wartelisten unendlich lange und ich erfahre immer nur wöchtentlich meine Arbeitszeiten für die kommende Woche. Das macht kein Therapeut mit :-(

Ich möchte Ihnen von Herzen danken für ihre kompetenten Antworten und Beiträge.
Sie haben wirklich Ahnung von der Sache.
LG die Ahnungslose
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte Ihnen von Herzen danken für ihre kompetenten Antworten und Beiträge.
Sie haben wirklich Ahnung von der Sache.
Hallo,
dankeschön für das nette Kompliment. Ich musste gleich an den Film "Reine Nervensache" denken, vielleicht kennen Sie ihn. Da versuchen sich Psychiater und Patient gegenseitig damit zu übertreffen, dass sie den anderen für besonders kompetent halten ;)

Ich finde schon, dass Sie sehr kompetent und verantwortungsbewusst mit Ihrem Leben und dem Ihrer Kinder umgehen. Vielleicht ein bisschen zu viel Wunsch nach "Perfekt sein" und eine Prise zu nachdenklich?

"Könnte es sein, dass du im Grunde ein "Nein" spürst, dich aber nicht durchringen kannst, es auch klar und deutlich zu kommunizieren bzw. das "eine starke Argument" suchst, es vor dir selbst zu rechtfertigen?"
Aber wieso macht man das?
Die Frage "Wieso" führt selten zu sinnvollen Antworten. Nützlicher scheint mir z.B. die Frage: Wie macht man das bzw. Wie beendet man dieses Verhalten, wenn es zu nichts führt?

Auf die Wieso-Frage würde ich sagen: Das ist typbedingt, also normal und einfach die andere Seite einer Fähigkeit, nämlich von Genauigkeit, Tiefe, Fehlervermeidungskompetenz und Verstandeskraft. Nur gibt es eben einen Punkt, wo aus den Stärken Schwäche wird und andere Qualitäten gefordert sind, z.B. Mut, Risikobereitschaft, Fehlerfreundlichkeit, Entschlossenheit, Zielorientierung.

Es wäre für mich dringend nötig meine Therapie fort zu führen die schon lange bewilligt ist. Leider sind die Wartelisten unendlich lange und ich erfahre immer nur wöchtentlich meine Arbeitszeiten für die kommende Woche. Das macht kein Therapeut mit :-(
Versuchen Sie doch mal den Trick, den Therapeuten jede zweite oder dritte Stunde als Privatstunde zu bezahlen, falls Sie sich das leisten können ...

Ich finde es aber schon eine Zumutung, was die Kassen in dieser Hinsicht mit ihren Versicherten machen - würde man psychische Beschwerden genauso sehen können wie einen Beinbruch, gäbe es keine Wartezeiten und vor allem würden die effektiveren Therapieformen bezahlt ...

Gruß, Werner
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

ich denke Du solltest das alles vielleicht mal mit dem Mann besprechen. Ist das nicht auch eine Basis? Steh zu Dir und Deinen Gefühlen und sags ihm. Daran kann nichts verkehrtes sein. Wenn er Dich versteht wirst Du wieder ein Stück Vertrauen spüren. Wenn nicht geht es wieder mehr zum Nein. Was dann auch ok ist.

Mir würde diese Lüge von ihm auch im Magen liegen.

Aber versuchs mal mit Reden.

Alles Gute dafür

Ramona
 
G

Gast

Gast
Hallo Werner, den Film kenne ich nicht.. muss Ihnen aber recht geben. .sie haben mir nur auch schön Honig ums Maul geschmirrt *g*
Aber es stimmt.. ich bin zu vorsichtig zu nachdenklich und zu sehr auf dem Tripp nach Sicherheit und Perfektion.
Wobei ich selbst ja an mir sehe und merke.. wer oder was ist schon perfekt..wer oder was entspricht schon 100 %. Und wer oder was sagt wie diese 100 % aussehen sollen.

Und ja es stimmt ich brauche nun Mut und Entschlossenheit um einen Schritt weiter zu gehen. Er gibt mir alle Zeit der Welt, er ist sehr rücksichtsvoll und drängt nicht. Denke viele andere hätten bereits das Handtuch geschmissen und hätten gesagt..wenn du nicht willst dann halt nicht.
Auf der anderen Seite ist dann wieder das Teufelchen das sagt.. hee warum ist er so auf dich erpicht? Warum will er unbedingt mich haben? Gibt doch genug andere die er lieben kann. Die nicht so "kaputt" sind..

Der Tipp mit dem Thera..nun das kann ich mir leider nicht leisten.
Schade..
Danke liebe Grüße
Die Ratlose
 
G

Gast

Gast
Hallo Ramona, danke für deine Antwort,
ich habe mit dem Mann geredet. Er hat dafür verständnis ist weiter hin sehr nett und aufmerksam und bemüht um mich und die Kinder.
Vielleicht ist er ja ZU nett und zu aufmerksam und zu gutmütig und zu...
du weißt was ich meine.
Ich weiß das er sich wirklich dabei ist sich zu trennen. Sonst würde seine kleine auch nicht bei unseren Treffen dabei sein. Er verheimlicht nichts und steht dazu.
Nur ich .. ich bin mir unsicher wie es weitergehen soll. Auch hinsichtlich auf die kommenden Feiertage. Das liegt mir im Magen.

Danke nochmal
LG die Ratlose
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A "Partner" behandelt mich komisch nach Tod der Mutter - bin ratlos Liebe 14
A Ratlos Liebe 15
T Noch immer ratlos.. Liebe 15

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben