Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Pubertierender Sohn lässt sich nicht helfen

G

Gast

Gast
Hallo!
Ich bin Vater eines 16-jährigen Jungen, der seit kurzem bei mir wohnt. Er macht gerade eine schwierige Zeit durch und wir liegen uns öfter in den Haaren, aber gestern hat es mal wieder richtig gekracht zwischen uns. Seitdem redet er nicht mehr mit mir. Das Problem ist nur seit heute: Er liegt mit Grippe im Bett, und lässt sich aus Stolz nicht von mir helfen. Ich konnte kurz seine Stirn fühlen, sie hat sich ziemlich heiss angefühlt. Daraufhin aber hat er mir gleich auf nicht sehr charmante Art zu verstehen gegeben, dass er auf meine Anwesenheit und meine Hilfe keinen Wert legt. Ich habe mich trotzdem noch mal in die Höhle des Löwen gewagt, habe ihm eine Flasche Wasser ans Bett gestellt und ihm gesagt er soll viel trinken. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört oder gesehen und jetzt sitze ich hier und mich plagt das schlechte Gewissen. Ich müsste mich doch um ihn kümmern, etwas tun, zumal ich ja nicht mal weiss, wie hoch sein Fieber ist, aber ich kann ihm ja meine Hilfe nicht aufzwingen. Ach ja, einmal habe ich noch gefragt ob er was essen möchte und habe zur Antwort "Geh weg" bekommen. Er hat also den ganzen Tag gar nichts gegessen, oder zumindest seit heute mittag nicht. Und das allergrößte Problem ist: Ich habe für morgen mit meiner Freundin Pläne gemacht, und ich glaube sie würde es mir sehr übel nehmen, wenn ich ihr dafür absagen würde. Insofern weiss ich also auch nicht, wie ich mich morgen verhalten soll. Ihn einfach alleine lassen, das kann ich doch nicht bringen. Andererseits legt er ja auf meine Hilfe keinen Wert. Was würdet ihr machen? Danke für jeden Tipp! Viele Grüße, Martin
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Gast,

ruf den ärztlichen Notdienst an und lass einen Arzt nach deinem Sohn sehen. Dann weißt du, was los ist und wie du dich verhalten kannst.

Alles Gute
Sisandra
 

Marcus

Aktives Mitglied
Hallo Martin!

Daß Dein Sohn nichts mit Dir zu tun haben will, heißt meiner Ansicht nach, daß er Aufmerksamkeit von Dir braucht und möchte.

Daß es zwischen euch mal kracht, ist vielleicht ganz natürlich, aber es sieht mir hier nach etwas tieferem aus.

Wenn Dir was an Deinem Sohn liegt, und Du einen guten Vater abgeben möchtest, solltest Du das Treffen mit Deiner Freundin unbedingt absagen, und Deinem Sohn sagen, daß Du Dir für IHN Zeit genommen hast, und auch mit ihm reden möchtest.
Dabei solltest Du auch auf einen freundlichen Ton achten, und ihm nicht noch Vorwürfe machen.

Dann laß ihn in Ruhe und warte, bis er aus seinem Zimmer kommt, auch wenn es lange dauert.

Dann ist natürlich auch ein Arzt gefragt, aber nichts essen ist durchaus heilsam, wenn er was eingefangen hat.

Viele Grüße

Marcus
 

Schmuddelwetter

Aktives Mitglied
hallo,

über das treffen mit deiner freundin wirst du schon entschieden haben, deshalb allgemein:

sicher macht man sich sorgen als elternteil, aber andererseits kannst du ihm nichts aufzwingen. der junge ist 16 und wird schon nicht kollabieren, wenn er mal einen tag nichts ist und fieber hat.

versuche eher langfristig, eine gute beziehung aufzubauen. und hey: mit 16 ist er ja auch nicht mehr allzu lange in der pubertät..
 

maus7891

Mitglied
Ich kann mich schmuddelwetter nur anschließen.
Mit 16 kann man schon selbst fieber messen und wenn nötig zum arzt gehen. Wenn er sich nicht helfen lässt, dann muss er das halt alleine machen. Du bist kein schlechter Vater, wenn du ihn alleine lässt in dem Alter - vor allem nicht, wenn er es auch noch ausdrücklich wünscht.
ich frag mich eher, warum euer Verhältnis so schlecht ist. Liegt es nur an der Pubertät, dann wird sich das schon wieder richten. Es ist nur wichtig, dass du ihm genug freiraum lässt, und er trotzdem weiß, dass du für ihn da bist.
Wenn es da noch andere Probleme geben sollte, dann solltest du da anfangen zu arbeiten.
 
G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für Eure Antworten. "Uns" geht es inzwischen schon besser. Gestern haben wir uns nicht mehr vertragen und ich habe ihn einfach in Ruhe gelassen, aber heute morgen hatte er sich schon ein bisschen beruhigt. Er hat noch einen wenig überzeugenden Versuch gestartet mich wegzujagen aber ich bin einfach geblieben und habe so lange auf ihn eingeredet bis er sich endlich mal Fieber gemessen hat. Er hat 38,5 ich finde das ist nicht so hoch. Danach haben wir zusammen gefrühstückt, in seinem Zimmer, vor dem Fernseher. ich glaube, das hat uns beiden ganz gut gefallen!
Mit meiner Freundin bin ich nicht weggegangen, das machen wir ein anderes Mal.

Danke noch mal und einen schönen Sonntag wünsche ich,
Martin
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Krankenhausaufenthalt Sohn Gesundheit 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben