Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Psychische Probleme

Lightning13

Mitglied
Hallo,

Ich habe allgemein eine Frage:
Wenn man mehrere psychische Probleme hat, z.b. Tod, Soziales Leben, Eheprobleme etc.
Gibt es ein Begriff für einen Therapeuten der alles behandelt ?

Mir ist aufgefallen, das es meist nur Therapeuten für speziel eins der Probleme gibt. Aber nicht, der alles gemeinsam behandelt.
Muss man jetzt 3 unterschiedliche Therapeuten besuchen, um den jeweiligen Themen behandelt zu bekommen?

Vielen Dank im Voraus,
 

Anzeige(7)

Hyperi

Neues Mitglied
Hallo,
nein so ist das nicht. Du gehst zu einem Psychologen und erzählst ihm was dich belastet. Aus deiner Erzählung stell der Psychologe eine Diagnose.

Z.b eine Depression, eine Angststörung, Psychose usw. Auf Grund dieser Diagnose, rät er dir zu einer Therapie. Das kann z.b. eine Verhaltentherapie (es gibt noch andere).
Psychischen Erkrankungen können auch von Krankheiten verursacht werden (ein Tumor z.b.) deshalb musst du dir einen Psychiater suchen. Ein Psychiater ist ein echter Arzt, der Medizin studiert hat. Er wird dir auch deine Medikamente verschreiben.

Du kannst also zu jedem Psychologen gehen. Es ist aber so das der Psychologe auf eine Art von Therapie spezialisiert ist.

Auf Tiefenpsychologie oder eben Verhaltenstherapie. Es kann sein, dass dir diese Therapie nicht gefällt oder für dich nicht geeignet ist, dann musst du dir einen anderen Therapeuten suchen.

Ich rate dir geh zum Hausarzt, der schreibt dir eine Überweisung zum Psychiater und der sagt dir was du machen sollst.

Liebe Grüße
 

tonytomate

Aktives Mitglied
P. Haben Wartezeit bis zu einem Jahr.
Am besten erzählst du uns hier die Geschichte, sodass man näher darauf eingehen kann. Mehr als reden tun P. auch nicht, allenfalls Pillen verschreiben.
 

Lightning13

Mitglied
Hallo,
nein so ist das nicht. Du gehst zu einem Psychologen und erzählst ihm was dich belastet. Aus deiner Erzählung stell der Psychologe eine Diagnose.

Z.b eine Depression, eine Angststörung, Psychose usw. Auf Grund dieser Diagnose, rät er dir zu einer Therapie. Das kann z.b. eine Verhaltentherapie (es gibt noch andere).
Psychischen Erkrankungen können auch von Krankheiten verursacht werden (ein Tumor z.b.) deshalb musst du dir einen Psychiater suchen. Ein Psychiater ist ein echter Arzt, der Medizin studiert hat. Er wird dir auch deine Medikamente verschreiben.

Du kannst also zu jedem Psychologen gehen. Es ist aber so das der Psychologe auf eine Art von Therapie spezialisiert ist.

Auf Tiefenpsychologie oder eben Verhaltenstherapie. Es kann sein, dass dir diese Therapie nicht gefällt oder für dich nicht geeignet ist, dann musst du dir einen anderen Therapeuten suchen.

Ich rate dir geh zum Hausarzt, der schreibt dir eine Überweisung zum Psychiater und der sagt dir was du machen sollst.

Liebe Grüße
Danke für die Info :)
 

Lightning13

Mitglied
P. Haben Wartezeit bis zu einem Jahr.
Am besten erzählst du uns hier die Geschichte, sodass man näher darauf eingehen kann. Mehr als reden tun P. auch nicht, allenfalls Pillen verschreiben.
Ich glaube nicht, dass ich hier alles schreiben kann bzw. erzählen kann...
theoretisch könnte man ein Buch schreiben ...

Ich bin momentan an einem Punkt gekommen mit 33 Jahren, wo ich das Gefühl habe, mein Leben gelebt zu haben....
Viele seelische Probleme, (direkt: bin ich einfach ausgelaugt) und weiss nicht weiter ...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben