Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Psychische Gewalt oder bin ich doch schuld?

Anzeige(7)

Sweetuuuuu

Mitglied
Ganz ehrlich, für jede Mutter stehen die Kinder doch an erster Stelle!
Wer weiß wie das alles ausufert wenn sie älter werden...pubertär!
Oder sind sie das schon?

Wie auch immer, dein Mann scheint Narzisstische Züge zu gaben...bzw .Symptome einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung.
Menschen bei denen der Narzissmus krankhaft ausgeprägt ist, können sich kaum in andere Menschen hineinversetzen.
In ihrer Welt dreht sich alles nur um sie selbst.
Der Anspruch, immer im Recht zu sein und anderen Menschen überlegen zu sein, sind ebenfalls typisch für Narzissmus.
Beziehung zu jemandem aufzubauen, der scheinbar nur sich selbst liebt, ist nicht einfach.
Es ihm immer recht zu machen,wird dich irgendwann in einen Nervenzusammenbruch treiben.
Ein Narzisst sieht den Partner nicht als ebenbürtig, sondern fühlt sich dem anderen überlegen. Der Partner ist vor allem notwendig, um den Narzissten in seiner Großartigkeit zu bestätigen und ihn zu bewundern.
Willst du sas dein Leben lang tun?
Wollen deine Kinder das ein Leben lang tun?

Narzissten suchen sich häufig einen Partner, der sich unterordnet.
Auf diese Weise schützen sie ihr grandioses Selbstbild.
Der Partner ist sehr angepasst und stellt seine eigenen Bedürfnisse hinter die des Narzissten.
Es handelt sich um zwei Extreme, die für einige Zeit sehr harmonisch miteinander auskommen können. Sobald der unterwürfige Partner seine Position verlassen möchte, ist die Beziehung jedoch gefährdet. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung dulden keine Infragestellung ihres Verhaltens.
Sie leben ganz nach dem Motto „wer nicht für mich ist, ist gegen mich“.
Kommt dir das bekannt vor?

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung sind leicht gekränkt. Vor allem bei Frauen kann schon ein einziges „Nein“ bewirken, dass sie sich in ihrer gesamten Person abgelehnt fühlen. Da die Betroffenen Kritik als sehr bedrohlich empfinden, führen oft schon kleine Konflikte zu einem großen Streit. Sie haben große Schwierigkeiten, ihre Gefühle richtig einzuordnen und angemessen zu verarbeiten. Damit der Partner ihre Verletzlichkeit nicht sieht, zeigen sie Wut statt Trauer oder Enttäuschung. Fühlen sich narzisstische Menschen gekränkt, reagieren sie mit Rache. Den Partner sehen sie dann als Feind, dem sie versuchen Schmerz zuzufügen.

Narzissmus äußert sich in der Partnerschaft vor allem darin, dass ein Narzisst den Anspruch hat, der Partner müsse ihre Wünsche und Erwartungen erfüllen. Wenn er dies nicht tut, fühlen sie sich ungeliebt und bestrafen den Partner. Für diesen ist das Ausmaß der Wut nicht nachvollziehbar, da die wahren Gefühle und Ängste hinter dem Zorn vor ihm verborgen bleiben.

Diese Menschen sind Empathieunfähig.
Können sich nicht einfühlen.

Ein narzisstischer Partner ist ständig damit beschäftigt, sich zu profilieren. Die Bedürfnisse des Partners geraten dabei in den Hintergrund und dadurch verliert der Partner mehr und mehr an Selbsbewusstsein, Achtung und seinem ganzem Ich.
Geprägt von selbstzweifeln überlegt er was er falsch gemacht gaben könnte....was er ändern ..wie er es wieder gut machen könnte.

Dann hat der Narzisst den Partner genau da wo er ihn haben will.
Unterdrückt und Ja sagend, alles bereuend, zusammengekauert und schluchzend auf den kalten Boden in einer Ecke.
 
Ganz ehrlich, für jede Mutter stehen die Kinder doch an erster Stelle!
Wer weiß wie das alles ausufert wenn sie älter werden...pubertär!
Oder sind sie das schon?

Wie auch immer, dein Mann scheint Narzisstische Züge zu gaben...bzw .Symptome einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung.
Menschen bei denen der Narzissmus krankhaft ausgeprägt ist, können sich kaum in andere Menschen hineinversetzen.
In ihrer Welt dreht sich alles nur um sie selbst.
Der Anspruch, immer im Recht zu sein und anderen Menschen überlegen zu sein, sind ebenfalls typisch für Narzissmus.
Beziehung zu jemandem aufzubauen, der scheinbar nur sich selbst liebt, ist nicht einfach.
Es ihm immer recht zu machen,wird dich irgendwann in einen Nervenzusammenbruch treiben.
Ein Narzisst sieht den Partner nicht als ebenbürtig, sondern fühlt sich dem anderen überlegen. Der Partner ist vor allem notwendig, um den Narzissten in seiner Großartigkeit zu bestätigen und ihn zu bewundern.
Willst du sas dein Leben lang tun?
Wollen deine Kinder das ein Leben lang tun?

Narzissten suchen sich häufig einen Partner, der sich unterordnet.
Auf diese Weise schützen sie ihr grandioses Selbstbild.
Der Partner ist sehr angepasst und stellt seine eigenen Bedürfnisse hinter die des Narzissten.
Es handelt sich um zwei Extreme, die für einige Zeit sehr harmonisch miteinander auskommen können. Sobald der unterwürfige Partner seine Position verlassen möchte, ist die Beziehung jedoch gefährdet. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung dulden keine Infragestellung ihres Verhaltens.
Sie leben ganz nach dem Motto „wer nicht für mich ist, ist gegen mich“.
Kommt dir das bekannt vor?

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung sind leicht gekränkt. Vor allem bei Frauen kann schon ein einziges „Nein“ bewirken, dass sie sich in ihrer gesamten Person abgelehnt fühlen. Da die Betroffenen Kritik als sehr bedrohlich empfinden, führen oft schon kleine Konflikte zu einem großen Streit. Sie haben große Schwierigkeiten, ihre Gefühle richtig einzuordnen und angemessen zu verarbeiten. Damit der Partner ihre Verletzlichkeit nicht sieht, zeigen sie Wut statt Trauer oder Enttäuschung. Fühlen sich narzisstische Menschen gekränkt, reagieren sie mit Rache. Den Partner sehen sie dann als Feind, dem sie versuchen Schmerz zuzufügen.

Narzissmus äußert sich in der Partnerschaft vor allem darin, dass ein Narzisst den Anspruch hat, der Partner müsse ihre Wünsche und Erwartungen erfüllen. Wenn er dies nicht tut, fühlen sie sich ungeliebt und bestrafen den Partner. Für diesen ist das Ausmaß der Wut nicht nachvollziehbar, da die wahren Gefühle und Ängste hinter dem Zorn vor ihm verborgen bleiben.

Diese Menschen sind Empathieunfähig.
Können sich nicht einfühlen.

Ein narzisstischer Partner ist ständig damit beschäftigt, sich zu profilieren. Die Bedürfnisse des Partners geraten dabei in den Hintergrund und dadurch verliert der Partner mehr und mehr an Selbsbewusstsein, Achtung und seinem ganzem Ich.
Geprägt von selbstzweifeln überlegt er was er falsch gemacht gaben könnte....was er ändern ..wie er es wieder gut machen könnte.

Dann hat der Narzisst den Partner genau da wo er ihn haben will.
Unterdrückt und Ja sagend, alles bereuend, zusammengekauert und schluchzend auf den kalten Boden in einer Ecke.
Ich würde sagen, dass trifft voll und ganz zu.
 
Dann kann ich dir leider nur sagen, das du nicht glücklich werden wirst.
Es tut mir sehr leid für dich und deine Kinder.
Aber du kannst entweder lernen damit zu leben und dich selbst aufzugeben oder du gehst.

Über was anderes brauchst du garnicht nachdenken,denn er wird sich nicht ändern. 😕
Er hat jetzt sowieso gesagt, wir sollen gehen. Er liebt mich nicht mehr. Bzw wir können hier bleiben, bis wir was gefunden haben. Aber das kann ich nicht. Ihn dann jeden Tag sehen, wäre für mich das schlimmste.
Vielleicht bin ich ja doch an allem schuld.
Ich habe ihn angezettelt, es noch mal zu versuchen. Das er sich Hilfe holt. Will er nicht.
Ich bin total verzweifelt und weiß nicht weiter.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Große Lücke im Lebenslauf - häusliche Gewalt Gewalt 8
momo28 AW: Gewalt unattraktiven/unmännlichen Männern gegenüber Gewalt 0
mari_ella Häusliche Gewalt Gewalt 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben