Anzeige(1)

Psyche oder vieleicht doch was schlimmeres??

G

Gast

Gast
Hi,
es ist etwas kompliziert zu beschreiben, deshalb eine kurze Vorgeschichte. Ich bin seit 3,5 Jahren arbeitslos und lebe auch komplett zurückgezogen, leider ohne Freunde, nur mit PC und TV und ab und zu Kontakt mit Familie. Jedenfalls habe ich im Januar einen 1EuroJob begonnen und das war schon eine Umstellung. Dann plötzlich 1Woche später mußte ich meinen Vater in die Psychatrie einweisen lassen. Die Gründe waren Alkohol und Schulden, na gut das Alkoholproblem hat er schon länger aber diesmal war es akut. Und ich war der einzige der das alles tragen mußte mit meinem Vater,d.h. die versüfte Wohnung putzen und dann habe ich Idiot mich auch noch um seine Schulden gekümmert.(Zum Glück gehts ihm jetzt wieder besser) usw. Ich muß dazu sagen, das ich schon seit Jahren wöchtlich zur Psychologin gehe, u.a. wegen sozialen Ängsten.
Ja und plötzlich wie aus heiterem Himmel hatte ich dann, noch kurz bevor das mit meinem Vater passierte, einen Kreislaufkolaps beim Aldi an der Kasse. Ich bin nicht umgefallen, aber es war kurz davor und ich hatte eine extreme Panik, sodas ich dann im nachhinein eine Angst vor der Angst (besonders bei Supermärkten)entwickelt hatte. Aber ich war dann zum Glück bei der Psychologin und konnte mich wenigsten etwas von der Angst befreien. Dort hatte ich dann auch nochmal kurz so einen kleineren Kolaps. Am Tag darauf war ich dann beim Arzt, der sagte auch aufgrund meiner Vorgeschichte, es wäre psychisch bedingt.
Mein Problem ist jetzt es ist immer noch nicht besser. Zwar sind die extremen Kollapse (die 2mal waren) nicht mehr aufgetaucht und auch der Schwindel der dann da war ist auch weg.

Aber was jetzt noch dauerhaft da ist und was ich auch schwer beschreiben kann, sind Symptome wie: als wäre mein Gehirn betäupt weil es keine Leistung bringt, Unwirklichkeitsgefühl, beim laufen habe ich das Gefühl als würde ich schweben und dann fühle ich mich selber nicht. Und das macht mich mittlerweile fertig, weil es in der Öffentlichkeit noch viel schlimmer wird, besonders wenn ich unter Streß stehe wzB. an der Kasse,oder wenn viele Menschen um mich herum sind. Auf der anderen Seite würde da wohl jeder Panik bekommen, weil das ja auch ein kompletter Kontrollverlust ist.

Ich frage mich jetzt einfach ob das noch was mit der Psyche zu tun hat, oder ist das körperlich? Oder bzw. ob sich jemand auskennt, oder selber schon mal sowas hatte?
Nachdem ich vorhin wieder extreme Symptome beim einkaufen hatte, habe ich mir gedacht das ich morgen früh zum ärztlichen Bereitschaftsdienst gehe.
Ausser hier kennt sowas vieleicht jemand und kann mir weiter helfen.
 

Anzeige(7)

Ich kenne das sehr gut. Leide seit 14 Jahren an Angststörungen und Panikattacken. Der "Kollaps" war kein Kollaps...es war ne Panikattacke. Geh mal zum Arzt und lass Dich mal richtig auf den Kpf stellen. Ich denke, dass bei Dir durch den ganzen Stress noch ein Burn out dazu gekommen ist. Aaaber...bevor ich wieder "gesteinigt" werde und ich mich wage, eine Diagnose zu stellen (rede eingentlich nur aus Erfahrung) sag ich Dir jetzt in einem Satz: Geh zum Arzt!

Lieben Gruß
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

ist schon möglich, dass es eine Panikattacke war. Aber um sicher zu sein würde ich auf jeden Fall ein EKG und ein Blutbild machen lassen.

Gegen solche Ängste und gegen die Panik hilft EFT (Emotional Freedom Techniques) sehr gut. Es gibt im Internet kostenlose Anleitung und bei Youtube sind Videos eingestellt. Es gibt über das Thema auch Bücher. Deine Therapeutin müsste das eigentlich auch kennen.


Tuesday
 

karma

Aktives Mitglied
Hast du mal was von somatoforme Störungen gehört. es tritt meist bei Menschen auf die viel geben. Und nie an sich denken. Also die typischen Helfer. Diese Menschen geben und geben und sie bekommen meist nichts zurück.Und du scheinst mir einer zu sein.

Lies das

http://www.psychotipps.com/helfersyndrom.html


Und diese Menschen entwickeln dann nach Jahren viele psychische Störungen. Dazu gehören Somatoforme.

http://www.lebenshilfe-abc.de/somatoforme-stoerung.html


Da es beim Einkaufen geschehen ist kann es dies sein
Lies das

http://www.psychic.de/agoraphobie.php


Auch diese Form ist dabei. Schau nach ob du das gefühlt hast, als du im Aldi standest.

http://www.lebenshilfe-abc.de/dissoziative-stoerungen.html



Ich weiß so gut Bescheid da ich all diese Formen habe. Das mit dem Aldi kam mir bekannt vor. Ich stamnd auch neben mir und dachte nur raus hier. Einkaufen war jahrelang purer Streß für mich. Ich empfehle dir zu einem Psychiater zu gehen und ihn um Hilfe zu bitten. Sie muß mit Medikamenten behandelt werden. Auch eine Therapie ist sinnvoll, da du nur begrenzte Psychische Kräfte hast. Denn bei einer Überanspruchung kann dies dann geschehen.


Karma
 

dunkleseele2

Aktives Mitglied
ich kenne das auch sehr gut. besonders wenn ich sehr unter stress stehe oder ich extrem angst habe. sobald ich ruhiger werde, geht es auch wieder. manchmal war es so extrem das ich garnicht rausgehen mochte. alles erschien mir so unwirklich. als würde ich einen film sehen. ich versuche heute wenn es mal wieder so schlimm ist, mich bewußt zu beruhigen. versuche rauszufinden in welchen situationen du dieses gefühl meistens bekommst . achte mal darauf. ansonsten kann aber auch nicht schaden, wenn du dich mal komplett durchschecken läßt. so weißt du dann ganz sicher, das es keine körperlichen ursachen hat.

alles gute und liebe grüße

dunkleseele
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
'sine' Alkohol und Psyche: bin ich Alkoholikerin? Gesundheit 23
A Psyche und Schmerz Gesundheit 12
A psyche ? Gesundheit 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben