Anzeige(1)

probleme wegen einem nationalsozialistischen ABIplakat...

hopeless-believing

Aktives Mitglied
hey,
also folgendes, ne Mitschülerin aus meinem Kurs, hat für unseren Kurs ein Abiplakat gemacht, Wir sind der Geschi-LK, außerdemhaben wir die meisten deutschen in der Klasse, was bei der Schule+ Stadt schwierig ist, nun jedenfalls werden wir die Nazi-Klasse genannt...Sie ist nicht deutsch, und wollte unseren Spitznamen Verarschen....
auf dem Plakat stand dann jedenfalls
NSDabi, 13 Jahre Vollgas
So, unsere Schulleitung, fand das ganze icht besonders amuisant... hat auch NSDAP in Verbindung mit Gas in nen Vollkommen anderen Kontext gebracht, als er gedacht war, nämlich als Hlocaust verarsche... nun as ganze hat mega streß gegeben...für sie sowieso, aber auch alle anderen aus dem Kur sollen Konsequenzen davon tragen...
Nun habe ich 2 fragen..
este und wichtigere kann die Schulleitung uns dafür anzeigen?
und 2tens..ist das nicht ein weig übertrieben?, okay ich gebe zu das Plakat musste wirklich nicht sein und es war eine dumme idee, aber da nun so ne welle zu machen...finde ich übertrieben...

lg. hopeless-blieving
 

Anzeige(7)

D

Dr. House

Gast
Wofür denn Anzeigen? Für ein Plakat, wo NSDabi steht? Absurd.

Mach dir keine Sorgen und die Konsequenzen könnt auch nicht ihr alle tragen. Droh notfalls damit, dass du dich ans Kultusministerium wendest und einen Anwalt einschaltest, falls sie zu extrem reagieren.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Mal ehrlich: ich kann die Assoziationskette des Schulleiters gut verstehen und bei NSDAP und Gas denken wohl die meisten an den Holocaust.
Kann mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, wie das großartig anders gemeint sein sollte, höchstens: eben gar nicht gemeint und nicht nachgedacht.

In jedem fall würde ich euch dringend raten zusammen nochmal zum Schulleiter zu gehen und euch zu entschuldigen.

War das Plakat denn schon für die Öffentlichkeit zu sehen?

Sowas kann nachhaltig den Ruf einer Schule schädigen, stell dir mal vor, was daraus in der Hand der Bild-Zeitung werden kann. ZUmal fraglich bleibt, ob der Schulleiter einschätzen kann, ob euch solches Gedankengut naheliegt.

Insofern finde ich die Reaktion, die du schilderst, bislang nicht überzogen.
Welcher Art die Konsequenzen sind, hat der Schulleiter nicht angedeutet?

Ich gehe nicht davon aus, dass er euch anzeigt, ob eine solche Anzeige Erfolg hätte, weiß ich nicht, würde aber denken, dass nicht.

Wie gesagt: sucht nochmal das gespräch, ruhig und vernünftig.
Wenn das als Gruppe nicht zu schaffen ist, dann überlegt euch, wer am vernünftigsten ist, wirkt und sprechen kann.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Wofür denn Anzeigen? Für ein Plakat, wo NSDabi steht? Absurd.

Mach dir keine Sorgen und die Konsequenzen könnt auch nicht ihr alle tragen. Droh notfalls damit, dass du dich ans Kultusministerium wendest und einen Anwalt einschaltest, falls sie zu extrem reagieren.
Bevor du mit irgendetwas drohst, solltest du dringend nochmal den eskalationsfreien Weg probieren.

@House: wofür anzeigen?
In Deutschland ist es verboten, den Holocaust zu leugnen oder zu verharmlosen.
Theoretisch wäre diese Anzeige also möglich, ob sie durchkäme, weiß ich nicht aber denke ich nicht.
 

brandonf.

Aktives Mitglied
Faktisch gesehen gibt es keinen Grund sich für irgendetwas zu entschuldigen.
Ich sehe an NSDABI und Vollgas nichts nationalsozialistisches.
Insgeheim kann man sagen, dass sich halt jemand mit der Geschichte befasst hat und es besser findet sich über dieses dunkle Kapitel lustig zu machen anstatt es zu dämonisieren.
Man sollte nicht alles so ernst nehmen und sich sofort auf den Schlips getreten fühlen.
Zur Anzeige: Ihr habt keinen einzigen Straftatbestand erfüllt.
( Holocaustleugnung liegt nicht vor, Verharmlosung auch nicht)
Also könnt ihr euch zurücklehnen und die Vorabizeit genießen.
 
D

Dr. House

Gast
Ich sehe weder die Leugnung des Holocausts noch die Verharmlosung.

Ich sehe nur ein Plakat, wo "NSDabi, 13 Jahre Vollgas" steht.

Alles andere ist Interpretation und jedes Gericht der Welt wird es genauso sehen.

PS: Man kann in Deutschland Jeden für jeden Mist anzeigen.
Ob die Staatsanwaltschaft dann aber ermittelt und noch Anklage erhebt, ist eine ganz andere Sache.
 

Germ

Aktives Mitglied
hey,
also folgendes, ne Mitschülerin aus meinem Kurs, hat für unseren Kurs ein Abiplakat gemacht, Wir sind der Geschi-LK, außerdemhaben wir die meisten deutschen in der Klasse, was bei der Schule+ Stadt schwierig ist, nun jedenfalls werden wir die Nazi-Klasse genannt...Sie ist nicht deutsch, und wollte unseren Spitznamen Verarschen....
auf dem Plakat stand dann jedenfalls
NSDabi, 13 Jahre Vollgas
So, unsere Schulleitung, fand das ganze icht besonders amuisant... hat auch NSDAP in Verbindung mit Gas in nen Vollkommen anderen Kontext gebracht, als er gedacht war, nämlich als Hlocaust verarsche... nun as ganze hat mega streß gegeben...für sie sowieso, aber auch alle anderen aus dem Kur sollen Konsequenzen davon tragen...
Nun habe ich 2 fragen..
este und wichtigere kann die Schulleitung uns dafür anzeigen?
und 2tens..ist das nicht ein weig übertrieben?, okay ich gebe zu das Plakat musste wirklich nicht sein und es war eine dumme idee, aber da nun so ne welle zu machen...finde ich übertrieben...

lg. hopeless-blieving
Das euch dann noch das "Zeugnis der Reife" ausgestellt wird , macht
den Skandal mit dem pervers-nekrophilen Inahlt nur noch
schlimmer. Ich kann nur hoffen, das bei euch der Staatsanwalt
ermittelt. Wenn nicht, sollten da mal Mitglieder der jüdischen
Gemeinde eurer Stadt oder in eurere Umgebung dem
umgehend nachhelfen.

Du hast eine Antwort erwartet, hier hast du sie von mir
bekommen.

Aller-Herzlichst

Germ
 

soulfire

Aktives Mitglied
Nach Ansicht des TEs sieht der Schulleiter den Hintergrund des Plakarts anders.
Der Schulleiter könnte also Anzeige erstatten.
Dass er damit wahrscheinlich keinen Erfolg htte, sehe ich, wie schon zwei mal geschrieben, ähnlich.
 
D

Dr. House

Gast
Absurd, Germ.

Ich habe bei Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nicht den Hauch von Verständnis. Aber das lege ich eher unter "nicht nachgedacht" ab und gut ist.

Man muss auch Jugendlichen zugestehen, Dinge zu tun, deren Konsequenzen sie nicht überblicken können. Kurz: Einfach mal Scheiße bauen und dafür nicht gleich mit Guillotine enthauptet zu werden.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo hopeless-believing!

hey,
also folgendes, ne Mitschülerin aus meinem Kurs, hat für unseren Kurs ein Abiplakat gemacht, Wir sind der Geschi-LK, außerdemhaben wir die meisten deutschen in der Klasse, was bei der Schule+ Stadt schwierig ist, nun jedenfalls werden wir die Nazi-Klasse genannt...Sie ist nicht deutsch, und wollte unseren Spitznamen Verarschen....
auf dem Plakat stand dann jedenfalls
NSDabi, 13 Jahre Vollgas
So, unsere Schulleitung, fand das ganze icht besonders amuisant... hat auch NSDAP in Verbindung mit Gas in nen Vollkommen anderen Kontext gebracht, als er gedacht war, nämlich als Hlocaust verarsche... nun as ganze hat mega streß gegeben...für sie sowieso, aber auch alle anderen aus dem Kur sollen Konsequenzen davon tragen...
Nun habe ich 2 fragen..
este und wichtigere kann die Schulleitung uns dafür anzeigen?
und 2tens..ist das nicht ein weig übertrieben?, okay ich gebe zu das Plakat musste wirklich nicht sein und es war eine dumme idee, aber da nun so ne welle zu machen...finde ich übertrieben...

lg. hopeless-blieving
Wer hat das Plakat gemalt?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben