Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme über Probleme...

teddyber

Mitglied
Hallos liebes Forum,

ich bin ganz neu hier und erwarte auch nicht, dass mir jemand eine lösung für meine probleme geben kann, sondern ich will mich einfach nur mal aussprechen.

Es fing damit an dass sich meine Eltern vor 3 Jahren getrennt haben. Ich war damals 13 und für mich brach eine Welt zusammen. Jetzt nach 3 Jahren hat mein Vater neu geheiratet und versteht sich eigentlich relativ gut mit meiner mutter. Ich denke immer wieder an meine Kindheit zurück, die ich sehr vermisse.

Ich vermisse meinen Vater sehr, da ich ihn nur jedes Wochenende sehen kann. Die Hochzeit mit seiner neuen Frau, war schon sehr schwierig für mich, doch die habe ich überwunden. Auch die Trennung ist leider Fakt, doch gestern hat mir mein vater gesagt, seine neue Frau wäre schwanger. Sie freuen sich total, doch ich fühle mich einfach schlecht.

Ich denke mein bruder und ich sind nicht genug. Und ich glaube, dass ich nach der Geburt meines Halbgeschwisters noch weniger liebe von meinem vater bekomme :(

Ich freue mich, klar, ein neuer Mensch wird geboren, doch irgendwie ist nochmal eine neue Welt für mich zusammengebrochen...
 

Anzeige(7)

Butters

Mitglied
Hallo teddyber und willkommen.

Dass deine Eltern auseinander gegangen sind tut mir leid. Ich kann verstehen, dass dir nun auch die Hochzeit und die anstehende Niederkunft Sorgen bereitet. Leider ist deine Angst, zukünftig noch weniger von deinem Vater zu haben, nicht ganz unberechtigt.
Für ihn beginnt damit ein neues Kapitel in seinem Leben mit einer neuen Familie. Das ändert jedoch nichts daran, dass du und dein Bruder immer seine Söhne bleiben werden. Zweifellos wird er euch immer lieben und, wenn immer es ihm möglich sein wird, für euch da sein.
Aber du musst auch akzeptieren, dass ihn seine neue Familie jetzt braucht.



Auch wenn sich deine Befürchtungen bestätigen sollten, hast du immernoch deinen Bruder und deine Mom, die für dich da sind.



Ich wünsche dir Alles Gute und dass dein Vater immer für dich da sein wird, wenn du ihn brauchst
-Butters
 

teddyber

Mitglied
Hallo Butters,

vielen vielen lieben Dank für deine tröstenden Worte ! :)

Ich weiß ja, dass ich das hinnehmen muss und das es immer wieder Veränderungen gibt, nur es fällt mir halt sehr schwer.

Aber ich werd das schon irgendwie meistern :)

Vielen Dank für deinen Rat!
 
V

venia

Gast
Hallo Butters,

vielen vielen lieben Dank für deine tröstenden Worte ! :)

Ich weiß ja, dass ich das hinnehmen muss und das es immer wieder Veränderungen gibt, nur es fällt mir halt sehr schwer.

Aber ich werd das schon irgendwie meistern :)

Vielen Dank für deinen Rat!

Hi,
"meistern" kannst Du es, in dem Dein Bruder und Du für Ihn und seine neue Familie da seid... natürlich ohne Deine Mutter zu vernachlässigen...
 

Chris55Held

Neues Mitglied
Hallo Teddyber

Sicher kein einfaches aber lösbares Problem welches so in deine Welt herein gebrochen ist.
Ich bin auch ein Scheidungskind und mittlerweile ein gestandener Vater von 4 Kindern.

Es kommt ganz auf Euer Verhältnis an - sollte dieses in Ordnung sein wird sich durch dein neues Halbgeschwisterlein wohl nicht allzu viel verändern. Ich würde keines meiner 4 Kinder hergeben wollen. Natürlich ist so ein neuer Erdbewohner immer etwas - was auch die Aufmerksamkeit der Menschen in seinem Umfeld auf sich ziehen wird. Mit der Zeit wirst du sogar auch davon profitieren können. Es kommt wohl auch darauf an wie aufgeschlossen du dem Baby gegenüber treten wirst. Empfange es mit offenen Armen. Ich kann mir gut vorstellen das dies auch die grösste Angst für deinen Vater ist. Suche das Gespräch mit ihm und erörtere deine Aengste. Sollte er bis jetzt immer ein offenes Ohr für dich gehabt haben wird dies auch in Zukunft der Fall sein...................

Ich wünsche dir von ganzen Herzen viel Glück

mfg Chris55
 

teddyber

Mitglied
Hallo Chris,

vielen vielen lieben Dank für deine Hilfe und deine Ratschläge, das ist es was ich wahrscheinlich genau jetzt brauche :):)

Ja, mein Vater hatte bis jetzt immer ein offen Ohr für mich, ich werde mit ihm wohl mal über meine Ängste reden !

Wenn es erstmal soweit ist, werde ich mich bestimmt riesig freuen :)

Danke für dein Mitgefühl :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben