Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit Wohlfühlen am Arbeitsplatz

S

Stefan1234567

Gast
Hallo liebe Community!

Bin seit 8 Monaten bei meiner neuen Arbeit und die Arbeit an sich gefällt mir (lerne sehr viel, sehr selbstständig arbeiten, genau mein Arbeitsgebiet).
Jedoch habe ich Probleme mit dem Sozialen bezogen auf das Büroszenario:
Ich mit meinem Chef alleine im Büro – Radio läuft.
Chef ist mein einziger Kollege in meiner Abteilung und mein Chef zugleich

Vorgeschichte:
Hatte immer Probleme mit dem Wohlfühlen\Grübeln wenn ich wo neu angefangen habe (Volksschule, Hauptschule, Lehre, Arbeitsplatz 1, Arbeitsplatz 2;)
Hatte zu meinen Chefs immer eine gewisse Hemmschwelle, was dazu führte nur das Nötigste mit ihm zu besprechen und eher aus dem Weg gehen, daraus resultiert Unsicherheit ihm gegenüber
Übersensibilität & Grübeln ist bei Hauptschulbeginn (neue Klasse, vor Schulbeginn haben sich schon Gruppen gebildet, bisschen Mobbing und Ausgeschlossenheit) entstanden

Habe in dem Alter zwischen 16,5 – 18,5 viel gekifft und teilweise monatelang täglich.
Habe dies aber seit einem Jahr stark eingeschränkt und rauche nur noch ~2x die Woche und dabei auch noch um einiges weniger und genieße es als etwas Besonderes.

Grundproblem (rein auf Arbeit bezogen):
Sich nicht richtig fühlen, wie man ist – auf das Gegenüber bezogen
Gedanken wie „Warum kann ich nicht mit ihm locker über alles Mögliche reden, könnte er mit Mitarbeiter B nicht glücklicher sein“
Sprechpausen oder wenn einfach der Gesprächsstoff fehlt – fange ich zum Grübeln an und fühle mich ziemlich unwohl
Fühle mich in der Situation (Arbeitszeit) ausgeliefert
Chef ist 30 Jahre älter wie ich, hat andere Reisegewohnheiten, anderen Hobbies, anderen Musikgeschmack und ist von der Person her auch anders – gepaart mit meiner grundsätzlichen Hemmung zu Chefs = schwierige Gesprächsbasis

Maßnahmen zur Besserungen:
Einige Probleme mit Chef besprochen (jedoch Hauptproblem „dass sein Gegenüber mir am meisten Grübeln\Unwohlsein hervorruft“ konnte ich natürlich nicht sagen)
Positives Denken anwenden: Ausblick auf nächste positive Etappe des Tages – Negatives klein machen – Positives aufblasen
Bei Arbeitsbeginn ein nettes Gespräch über Arbeit & Privat führen (gelingt meist) – führt zu sozialer Befriedigung meinerseits und verhindert dsbzgl. Gedankenkreisen\Grübeln\unwohl fühlen
Vormittags (schlimmere Zeit) den Mitarbeitersupport (vor Ort) ausgiebig komplett erledigen – nachmittags eher das Internetsurfen & Büroarbeit
Private Telefonate während der Arbeitszeit in Ruhe und ausgedehnt (überschreitet 10min eh nicht) erledigen – somit vergeht die ganze Arbeitszeit schneller
Notizzettel mit Gesprächsthemen die mir so einfallen, welche ich mit meinem Chef reden kann

Zusatzinformationen:

Wenn ich so in die anderen Büro’s blicke (wo auch teilweise 5 Leute sitzen) herrscht auch Ruhe und nicht viel Plaudern, obwohl chillige Leute drin sitzen d.h. mein Chef denkt sich bei Redepausen oder wenig Gesprächen vielleicht eh nichts Negatives, also das ist normal
Bin seit 6 Wochen in Gesprächstherapie diesbezüglich, da mir Wohlbefinden sehr wichtig ist und bis auf die Arbeit führe ich ein sehr schönes Leben und es geht mir gut, da die Arbeitszeit jedoch ein großer Teil des Leben ist (43h pro Woche) sollt die Arbeit einen auf keinen Fall bedrücken.
Szenario sehr ähnlich mit Hauptschulbeginn (Gruppen bereits aus der VS Parallelklasse waren zusammen und ich kam neu in diese Klasse und fühlte mich unwohl\ausgeschlossen\bisserl gemobbt\ausgeliefert).
Wenn es mir in der Arbeit nicht gut geht – kommt eine übernatürlich große Sehnsucht zu meiner Mutter\Tante (HS Zeit Anfang) und aktuell zu meiner Freundin mit der ich zusammenwohne.
In den schlimmsten Phasen hatte ich ein körperliches Unwohl sein, Herzrasen und leichtes Zähneknirschen.
Introvertiert zu sein ist nicht meine Persönlichkeit, sondern fröhlich, scherzend und extrovertiert – dies wird jedoch durch meine Sensibilität, Grübeln, Unwohl fühlen und Gedankenkreisen unterdrückt und macht mich introvertiert\nachdenklich

Ziel:
Mich richtig wohl fühlen bei der Arbeit (vor allem Büroszenario mit meinem Chef).
Wenn Redepausen oder Gesprächsarmut besteht kein Grübeln & unwohl fühlen
So sein wie ich bin und nicht jeden Satz öfters überlegen, den ich meinen Chef sage d.h. locker und extrovertiert

Ich bitte euch mir dsbzgl. weiterzuhelfen, damit ich die Ziele erreiche und mich wohl fühlen kann.

Vielen Dank im Voraus!

Greetz
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Probleme mit Knochenaufbau für Implantate Gesundheit 21
S Probleme mit Auge Gesundheit 4
C Starke Probleme mit der Gehirnfunktion. Gesundheit 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben