Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit Tochter des Partners

Sunny40

Mitglied
Hallo alle zusammen,

seid längeren plagt mich schon ein Problem und durch Zufall bin ich beim durchstöbern im Internet auf diese Seite gestossen und hoffe hier ein paar brauchbare Tipps zu bekommen.
Dann fang ich doch einfach einmal an.:)
Vor gut einem Jahr lernte ich meinen jetzigen Verlobten kennen , es war Liebe auf den ersten Blick.
Das er eine zu der Zeit 9.jährige Tochter hat die nicht ganz einfach ist und mit der er schon seid 2 Jahren alleine lebt hat er mir erzählt.
Trotzallem bin ich guten Mutes daran gegangen .
Ich ging immer wieder liebevoll auf sie zu doch egal was ich sagte und machte sie lehnte es ab . Einen Abend fing sie dann ein riesen Theater an und meinte das er mich viel mehr lieben würde als sie und ich solle wieder verschwinden. Ich fühlte mich so schrecklich und fehl am Platze das ich nicht mehr wusste was ich tun solle . Er erklärte ihr dann das er sie weiterhin als Tochter lieben würde und mich halt als die Frau mit der zusammen bleiben möchte .
Er wollte auf keinen fall das ich gehe . Als ich dann in Ruhe drüber nachgedacht habe konnte ich sie sogar verstehen und beschloss mit ihr zu reden . In diesen Gespräch machte ich ihr verständlich das ich sie auch sehr lieb habe , sie mir wichtig ist und ich ihr niemals den Vater nehmen würde. Dann schien es so als ob sich die Lage beruhigt hätte . Doch der Schein trügte . Sie fing an immer wieder Intrigen gegen mich zu spinnen.
In der Zeit hielt mein Partner noch zu mir und machte ihr klar das dies nichts bringen würde und wir uns nicht trennen würden.
Ich muss dazu sagen das sie leider auch geistig ein paar Deffizte hat , ihr Sozialverhalten ist nicht ok , schulisch mit den Kammeraden hat sie auch nur Probleme keiner will wirklich was mit ihr zu tun haben.
Na ja auf jedenfall bemühte ich mich immer weiter um sie . Habe ihr einen super Geburtstag ausgestattet mich geschmückter Wohnung usw. , hab dafür gesorgt das wir Wochenenden mit ihr schöne Ausflüge oder mal ein Spieleabend machten . Doch ihre Antwort war immer : " Nur weil die das so will ne kein Bock.
Seid ihren 10 Geburtstag im Mai hat sie nun wieder regelmässig Kontakt mit ihrer Mutter . Seiddem die weiß das es mich gibt spielt sie sogar die fürsorgliche Mutter , hetzt ihre Tochter gegen mich auf .
Inzwischen ist echt unerträglich mit ihr und ihren Intrigen und Lügen geworden . Jeden erzählt sie ich sei schlecht zu ihr , bei mir wäre es so dreckig und ich würde nur ihre Mutter schlecht machen , was natürlich gar nicht stimmt . Natürlich erzählt sie dies auch ihrer Mutter denn alle zwei Wochen ist sie übers Wochenende ja jetzt bei ihr , ja und ihre Mutter hat nichts besseres zu tun als damit zum Jugendamt zu maschieren. Hab da jetzt einen super Ruf weg .
Das schlimme an der Sache ist ja das mein Partner mehr zu ihr hällt , er entschuldigt alles was sie macht und sagt ständig man hör doch mal auf zu jaulen sie macht doch gar nichts . Sie hat bei ihm keine Grenzen und Konsequenzen für ihr handeln. Neuerdings bestiehlt sie mich sogar noch selbst das wird entschuldigt und ihr wird geglaubt wenn sie sagt die hätte sie nicht.
Vor einiger Zeit hatten wir mit ihr mal im Bett getobt so wie Eltern das halt mal mit ihren Kindern tun , doch plötzlich griff sie ihren Vater an sein Geschlechtsteil und er schrie hör auf damit das machst du andauernd. Das war echt ein Schock für mich womit ich auch meine Probleme habe.
Seiddem erzählt sie mir horrorgeschichten in diesen Zusammenhang mit ihr und ihren Vater , ist doch logisch das sich da irgendwann mal Bilder verselbständigen . Seiddem hab ich halt auch ein Problem damit wenn er mit ihr von hier morgens zur Schule los fährt und sie gut fast ne Stunde alleine sind . Über diese Geschichten die sie über die beiden erzählt hab ich mit ihm gesprochen und er meinte da wäre nichts dran . Er hat sich auch seine Tochter vorgenommen und ihr klargemacht was passieren könnte wenn sie solche Lügengeschichten woanders erzählt . Doch trotzdem hat sie nie aufgehört mit solche Dinge zu erzählen. In diesen Punkt glaube ich ihn aber. Vorallem beobachtet sie was er an mir so toll findet und äfft diese Dinge sofort nach um wieder im Vordergrund zu stehen . Wenn ich meine Haare frisiere hat sie sofort die gleiche Frisur. Mit der Zeit nervt sowas wirklich . Wenn sie ihn in den Arm nimmt und ich nur mal durch Zufall gucke kommt von ihr gleich : " Na wieder Eifersüchtig? Darf ich meinen Vater nicht mal in den Arm nehmen , ach ja das hast du ja verboten!"
Oh man sowas kann und hab ich nie erwähnt . Doch so geht das nur mir werden Dinge angelastet die ich gesagt oder getan haben soll nur damit er und ich uns streiten. Sie hat ja auch gesagt : " Ich gebe nie auf bis ihr euch trennt , es ist mein Vater und nur ich hab Anspruch auf ihn . Ich werde ihn alle Frauen vergraulen er gehört nur mir."
Ja und dafür tut sie halt alles .
Wie gesagt ist es schlimm für mich das er es zulässt das sie mich so fertig und kaputt macht , er macht gar nichts dagegen stellt sich immer auf ihre Seite .
Wenn sie mal für ein paar Tage bei ihrer Oma ist , verstehen wir uns wie am ersten Tag . ER ist liebevoll und fürsorglich doch sobald sie wieder da ist ist die Stimmung fast im Keller , es sei denn sie ist mir diesen Tag mal gut gestimmt . ER macht es doch sehr von ihr abhängig und wenn wir mal doch rumalbern was selten genug vorkommt wenn sie da ist und sie beschwert sich dann hört er sogar auf und die Stimmung hat den Nullpunkt erreicht.
Ich habe schon tausendfach versucht in Ruhe mit ihm darüber zu reden , dann sagt er immer ich hätte recht und wir müssten was ändern , doch dabei bleibt es dann auch , geändert wird praktisch nichts.
Dadurch fühle ich mich immer verletzter und unverstandener.
Ich frage mich die ganze Zeit wie ein Vater so handeln kann und seiner Tochter nicht mal Grenzen setzen kann?
Ansonsten ist er wirklich mein Traummann nur wenn es um seine Tochter geht gehen unsere Meinungen auseinander.
Jeder scheint zu vergessen was ich schon alles für dieses Mädchen getan habe , z.b. hab ich auch dafür gesorgt das sie schnellstmöglich eine Ergotherapie bekommt damit ihr geholfen wird , doch da hat sie ja auch schon nicht richtig mitgemacht. Sie lügt , intrigiert , ist sehr bestimmend in allen , man könnte schon sagen sie erzieht ihren Vater und provoziert ohne Ende und er lässt alles zu ohne dran zu arbeiten das es besser wird.
Ich hab ihn so oft gesagt das ich mit ihm an einen Strang ziehe wir das gemeinsam schaffen werden , aber wie wenn ich doch immer alleine damit da stehe ????:(
Inzwischen fühle ich mich in ihrer Gegenwart gar nicht mehr wohl und ich sehe sie als echte Bedrohung für meine Beziehung.
Ich hoffe ihr könnt mir da einwenig weiterhelfen.:rolleyes:

Liebe Grüße Sunny
 

Anzeige(7)

T

Tramnovi

Gast
Liebe Sunny!

Wahrscheinlich ist der einzige Weg der, das Du Deinem Partner klar machst, das es so nicht weiter geht und wenn er nichts ändert, das Du dann gehst.
Er ist ihr Vater und sollte seiner Tochter Grenzen setzen, denn ich glaube, diese hat sie nie kennengelernt. Das Schlimme ist auch, so finde ich jedenfalls, das sie auch noch von ihrer Mutter aufgehetzt wird.
Whrscheinlich hat seine Tochter Verlustängste, erst die Trennung der Eltern, wo sie ihre Mutter nicht mehr hatte. Da hat sie sich natürlich an den Vater gehangen und "verteidigt" den jetzt gegen jede andere Frau.
Warum wohnt sie eigentlich nicht bei der Mutter?
Ich glaube, wenn ihr sie nur alle 14 Tage zum Umgang hättet, wäre euer Verhältnis entspannter.

LG, Ivonne
 

Sunny40

Mitglied
Hallo Ivonne ,


ihre Mutter hatte oder hat immernoch ein Alkoholproblem und da sie mit ihrer Tochter nicht klar kam hat er angeboten sie zu sich zu nehmen wozu sie auch gleich zustimmte und seiddem hat sie den Kontakt zu ihrer Tochter eingestellt gehabt . Sie ( die Tochter) war ihr einfach zu schwierig und hat zuviel Mist gebaut .
Das hab ich meinen Partner schon gesagt das ich es so nicht mehr mitmache und da meinte er wir schaffen das schon . Nur wie gesagt bleibt es ja bei ihm immer nur beim reden.
Ja sehe ich genauso wie du , die Lage würde sich entspannen wenn seine Tochter alle 14 Tage übers Wochenende bei uns wäre , nur leider stimmt da mein Partner nicht zu . ER meint bei seiner Ex Frau würde sie untergehen.
Ich liebe ihn wirklich , aber die Lage ist unerträglich . Heute ist sie wieder bei uns , sie war ne Woche bei ihrer Oma , was meinst du wie es mir jetzt schon mit dem Gedanken geht?:(

Sunny
 
T

Tramnovi

Gast
Liebe Sunny!

Vielleicht würde euch auch eine Familientherapie helfen. Man müsste halt der Tochter klar machen, das Du keine Bedrohung für die Liebe ihres Vaters bist. Denn die Liebe eines Vaters zu seiner Tochter ist ja was anderes als die Liebe zu seiner Frau.
Ich finde es auch nicht normal, das sie das Geschlechtsteil ihres Vaters anfasst. Vielleicht würde ihr eine Therapie auch helfen.
 

Sunny40

Mitglied
sie soll jetzt eine psychotherapie ab märz machen auch wenn ich hoffe das die hilft glaub ich noch nicht dran weil sie gegen alles an arbeitet.
ne normal ist das auch nicht was sie bei ihm gemacht hat . hast du vielleicht nen rat für mich wie ich mit dieser situation was vater und tochter angeht besser umgehen kann?
bin echt ratlos und verzweifelt.

lg.sunny
 
T

Tramnovi

Gast
Tja, kann man nur hoffen, das das wirklich nur ne Erfindung ihrerseits ist und das da wirklich nichts dahintersteckt und der Vater wirkliche keine sexuellen Spielchen mit ihr gespielt hat. Aber irgenwo muss sie das ja mal gesehen haben, oder?
Vielleicht hilft ihr die Psychotherapie wirklich, aber wenn sie sich dagegen sträubt, weis ich nicht, inwieweit man da ihr helfen kann.
 

Sunny40

Mitglied
sie hat ihre mutter und ihren freund dabei erwischt .das war bevor sie zu ihren vater gezogen ist.
sie ist sowieso total sexualisiert sobald du einkaufen gehst guckt sie kalender und karten mit nackten männern an und in der schule fiel schon auf das sie nur mit jungs zusammen ist und den körperlichen kontakt sucht.
oh man inner stunde ungefähr ist sie schon hier da geht der stress dann wieder los:( .
und montag morgen fahren sie dann wieder zusammen los er bringt sie zur schule und dann fährt er zur arbeit und ich bekomme hier magenschmerzen deswegen.
da muss echt was seinerseits passieren sonst weiß ich echt nicht mehr weiter.

lg.sunny
 
G

Gast

Gast
Liebe Sunny,

die Lage hört sich ernst an.
Ich verstehe, dass es für Dich sehr schwierig sein muss. Ich glaube, es ist immer schwierig, wenn man von außen in ein System kommt. Und dieses System ist ja kaputt gegangen, aber die drei müssen irgendwie miteinander zurecht kommen.
Ich hoffe, Du nimmst es mir nicht übel aber ich möchte mal einen Perspektivwechsel vorschlagen.
Ich muss sagen, das Mädchen tut mir leid. Ich glaube, sie empfindet es so, dass sie keinen Ort hat, wo sie sich sicher fühlen kann. Sie braucht Erwachsene Bezugspersonen, auf die sie sich verlassen kann. Ihre Eltern sind getrennt, also hat sie erst mal ihre Familie verloren. Aber ihre Mutter ist Alkoholikerin. Die hat sie also an den Alkohol verloren. Ihr Vater hat eine neue Lebensgefährtin. Sie hat Angst, dass er Dich lieber mag als sie. In der Schule ist sie unbeliebt. Sie braucht jetzt zuverlässige Menschen, denen sie vertrauen kann, die sich um sie kümmern und zu ihr stehen und die sie beschützen.
Ihr Verhalten zeigt, dass sie Aufmerksamkeit und Zuwendung will und braucht.

Dass sie sich so sexualisiert benimmt und was sie Dir erzählt hat, finde ich sehr beunruhigend! Nehmen wir mal an, es stimmt- Was dann? Wie würdest Du damit umgehen, wenn Dein Partner seine Tochter angefummelt hat? Vielleicht war es nicht er, sondern ein anderer. Aber sie hat Dir etwas anvertraut, was ich sehr wichtig finde. Und da muss etwas mit geschehen. Wie verzweifelt muss sie sein, wenn sie ihre Sexualität einsetzt, um mit Dir zu konkurrieren um die Liebe ihres Vaters? Das heißt, sie hat kein Vertrauen.
Bitte seh sie nicht als Konkurrenz, sondern als das, was sie ist: ein verzweifeltes, unglückliches Kind, das Sicherheit und Halt sucht und panische Angst hat, nach ihrer Mutter auch noch ihren Vater zu verlieren.
Geh raus aus der Konkurrenz und sei ihre Freundin, wenn Du ein gutes Verhältnis zu ihr haben willst. Oder organisier ihr jemanden, mit dem sie sich austauschen kann -wenn Du die Verantwortung übernehmen willst.
Wenn Du sie als Konkurrenz siehst und behandelst, bestätigen sich nur ihre Ängste.
Sie ist keine Frau, auch wenn sie so tut. Du bist erwachsen und sie ist ein Kind.

Ich würde euch auch dringend raten, euch psychologische Hilfe zu suchen, um einen Weg zu finden, wie ihr miteinander gut klarkommt.
Du bist da echt in einer schwierigen Situation. Ich wünsche Dir viel Kraft.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Dein Beitrag hat mich nachdenklich gemacht.
Kinder -das Alter ist egal--testen immer mal die Grenzen der Nervenbelastbarkeit.
(das Wort versuchter systematischer Psychoterror fällt mir nur VÖLLIG ZUFÄLLIG :cool: dazu ein ).


In so einer Situation --also in DIESER Konstellation --war ich selbst noch nicht ---aber sogar durch
weite "Internetz" schwingt die Bedrücktheit .

Da geht so gar nicht,Ich verstehe Deine Verzweifelung.
(Eigentlich ist aber Dein Freund hier der Verursacher...nicht das Kind!!!)

Hm...die Grenzen setzen müßte eigentlich IMMER der Elternteil.

Weder würde ich dulden, daß meine Kinder respektlos zu Erwachsenen sind ,noch viel weniger dulde ich eine Übergriffigkeit von Fremden auf meine Kinder.
(Das Kind "zwingt" Dich zur Reaktion förmlich )

Ich glaube,ich werde in beiden Fällen ziemlich fuchtig...und...Harmoniebestreben... will es jw.ausdiskutieren.

Aber--Du willst ja einen Rat.

Da Dein Freund nicht vermittelt und keine Grenzen setzt und nicht deutlich macht,daß JEDER auf unterschiedliche Art seine Rechte hat und niemand ,auch Du nicht, beleidigt werden darf,
mußt Du selbst es schaffen---oder gehen.

Ich würde es NICHT anderen überlassen,nicht einer "Erziehung durch Fremde" .
Es geht auch nicht um "Dankbarkeit". Kinder achten Dich nicht,weil Du etwas gegeben hast oder soundsoviel für sie aus-o.aufgibst.

Das ist ganz falsche "Denke" . Ihr schaukelt Euch auch hoch...Du sitzt wie das Kaninchen vor der Schlange vor diesem kleinen Mädchen und läßt es mit Dir machen...Es ist ein blödes Spiel---Du buhlst um ihre Gunst.
Irgendwie ist das ganze Gefüge bei Euch durcheinander.

Weil die Mutter so ein " Nichthalt" für die Kleine ist, traut sie nun KEINER Bindung mehr und provoziert.
"Irgendwann will mich ja jeder lossein" .

Gibt es Lob?
Gibt es für JEDEN feste Aufgaben,kann jeder mal was bestimmen ( Was gekocht wird z.B. oder eingekauft oder unternommen ? ) Ist JEDER mal wichtig?
Gibt es gemeinsame Rituale? Sagt Ihr Euch gegenseitig,daß Ihr Euch lieb habt --also ALLE ?
Einfach so mal zwischendurch?

Oder habt Ihr sie nur lieb "weil sie heute mal brav war"?

Beispiel:
"Du kannst hier Terror machen ohne Ende,ich find das auch völlig beknackt,Dein Verhalten (gelinde gesagt!) ...aber--- Schneckel,Du bist das Kind von meinem Freund und deshalb hab ich Dich NATÜRLICH auch mit gern---Du gehörst einfach AUTOMATISCH für mich von Anfang an dazu!
Es wäre viel streßloser,wenn wir nicht dauernd miteinander kämpfen würden,schade um die schöne Zeit!"

Es geht nur zusammen...oder gar nicht.

Hm...ich würde sicher zig Sachen "organisieren",irgendwelches Chaos,wo gar keine Zeit ist für Stresserei.

Also..das Gegenteil von "schönem Geburtstag".:p

Schalt Deine Phantasie an, unternimm was ALLEIN mit der Lütten!
Nicht "Freizeitpark" ---sondern ...was weiß ich mach einen Ausflug und unterwegs geht das Auto kaputt.:cool:

Oder...renoviere mit ihr zu zweit die Küche...also keine "Kinderbespaßung" sondern was "Schwieriges",wo ihr lernt,Euch gegenseitig helfen zu MÜSSEN.
(Meine Erfahrung: mit ARBEIT kann man ein Kind immer packen... und zu ernstem achtungsvollem Umgang bringen .)

Wenn sie begreift,daß es ihr BESSER geht durch eine Zusatzperson,wenn sie begreift,daß Ihr alle zu dritt glücklicher seid...dann isses das.

Was ich befremdlich finde sind die anzüglichen Verhaltensweisen.
Ich wäre da sehr irritiert...gibt es KEINEN Hintergrund als mutwillige kindliche Phantasie? Will aber dazu nicht spekulieren, das ist mir ein zu heißes Thema aus der Ferne.

Okay,vielleicht ist es nur eine Phase und irgendwann wird ihr die Zickerei von selbst langweilig.

Gruß!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Old-Lady

Gast
Hallo Sunny,
also........wenn Du schon öfter mit ihm ernsthaft über Eure Probleme geredet habt......und sich absolut nichts ändert.....würde ich meinen Hut nehmen und gehen! Du kannst Dir nicht Dein Leben versauen. Die Tochter ist erst 9 Jahre alt . Was glaubst Du, wie das sein wird, wenn sie mal 14,15 jahre alt ist?????? Willst Du das so lange durchhalten, um dann doch entnervt wegzugehen?

Sage Deinem Partner, dass es Dir verdammt ernst ist!!! Er muss etwas tun, wenn es so ist , wie Du hier schreibst, das setze ich voraus....

Wenn ihm etwas daran liegt, dass Du bei ihm bleibst, dann müsste sich in Kürze eine Veränderung einstellen !!! Er müsste seiner Tochter auch mal sagen, dass sie nicht zu intrigieren hat, dass sie nicht lügen darf, dass Du Dir soviel Mühe mit ihr gibst, was bei Gott nicht selbstverständlich ist..usw.usw.

Wenn Du ihm nur drohst, und es geschieht nix, dann nimmt er das ganze nicht so tragisch, dann plätschert alles weiter wie gehabt, und Du wirst immer unglücklicher. Das geht ja wohl nicht.
Wenn das alles wahr ist, was Du schreibst, und Du Dich schon soviel mit dem Kind beschäftigt hast und dem Kind immer signalisiert hast, dass Du gut zu ihm sein willst....dann hätte sich doch längst schon etwas tun müssen....in positiver Richtung!

LG Old Lady

Ehrlich gesagt, sehe ich hier schwarz. Ich kann nur für mich sprechen: Für mich wäre das nix! Ich würde nach diesen ganzen Unterredungen mit ihm, die nix gebracht haben, rucki zucki meine Sachen packen und weggehen.

Aber........die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht hast Du noch Hoffnung....Wie gesagt,auch dann ... würde ich es nur noch ein einziges Mal angehen, und wenn das auch nix fruchtet, nix wie wech!!!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Probleme mit den erwachsenen Töchtern Familie 11
I Mit Schwiegermutter Probleme Familie 13
I Probleme mit meinen Eltern Familie 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben