Anzeige(1)

Probleme mit Therapie und klinik

S

seele28

Gast
Hallo,

Ich hab ein großes Problem. Ich bin gerade in einer psychosomatische Station. Ich bin dahin gekommen um mich zu stabilisieren für die Traumatherapie. So war eigentlich der Plan. Ich sollte vor 6 wochen nicht entlassen werden. Jetzt ist aber meine Psychologin(oberärtzin) krank, und ist längere zeit in fortbildung. Als Vertretung hat meine Psychologin an meine körperärtzin gedacht, da ich mich mit ihr gut verstehe. Momentan ist das jetzt meine zweite woche. Jetzt ist aber alles anders gekommen. Der Chefarzt behandelt mich jetzt, da er der meinung ist, eine ärtzin ohne psychologische Ausbildung käme mit mir net zurecht. Nur ein "Oberarzt/ärztin oder Chefarzt könnte mich behandeln. Und er meinte, da er in zwei wochen geht, soll ich auch gehen, da er meint, ein therapeuten wechsel würde mir net gut tun, aufgrund meiner Borderlinestörung. Aber das stimmt net, ich will gerne wieder zurück zu meiner psychologin. Aber das sieht er anders. Auserdem meint er, ich brauche eine andere behandlung. Aber warum hat man mich dann genommen? Und jetzt droht er mich noch früher zu verlegen oder "rauszuschmeißen". Da ich gerade in einer großen Krise stecke, was auch mit der Situation in der klinik zusammen hängt. Mir gehts ziemlich scheiße. Die letzen tage, hab ich oft dissos gehabt, oft schneidedruck und suizidgedanken. Hab mich auch in den zwei wochen, zwei mal geschnitten. Aber er kann mich doch jetzt nicht, beim nächsten verletzen wegschicken? Wie seht ihr das? Ist das richtig das er mir droht? Denn seine drohungen machen mir noch mehr druck. Und das schlimmste ist, das meine psychologin keine ahnung vom allem hat. So was würde sie nie zulassen. Aber keiner sagt informiert sie. Weis net mehr weiter.
 

Anzeige(7)

S

seele28

Gast
Hallo Momo,

Mit der krankenkasse, hab ich keine Probleme, sondern mit dem Chefarzt. Ich habs mir auch so überlegt, aber er meinte, da hätte nicht nur meine oberäztin was zu sagen, sondern auch er. Und er hat das letze wort, so sagte er es zumindest. Ich bin so verzweifelt, weil ich net weis, was danach kommt. Ich hab kein plan. :(
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Seele28,
du bist die Kundin, die Klinik ist der Dienstleister und die Krankenkasse bezahlt alles. Also ist die KK auf jeden Fall der letztverantwortliche Ansprechpartner, falls man Spielchen mit dir versucht.
Gruß, Werner
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Bumblebee* Erfahrungen mit Trimb? Therapie 6
S Freundin mit Bulimie - wie kann ich helfen? Therapie 4
takita Erfahrungen mit VENLAFAXIN (Medikament) Therapie 15

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben