Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit fauler Kollegin

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

deine Schwester sollte sich mit ihren Kolleginnen besprechen, dass sie in Zukunft nicht mehr die Arbeit der Kollegin mitmacht.
Ich denke, die Kolleginnen denken ähnlich. Allerdings sollte nur eine Kollegin für alle dann als Sprecherin fungieren und mit der Dame sprechen und nicht alle Kolleginnen auf einmal.

Sollte das allerdings nichts nützen, dann sollten sich alle demonstrativ vor der Kollegin aufbauen und ganz klar formulieren das man nicht mehr bereit ist ihre Arbeit mitzuerledigen. Man sollte auch drohen Geschlossen zum Chef zu gehen um die Angelegenheit dann mit ihm zu klären. Vielleicht reicht diese Androhung schon, damit die Kollegin endlich ihrer Arbeit nach kommt.

Wenn das nichts nützt, würde ich genauso Richtung Chef vorgehen.
Erst als Sprecherin für alle Kolleginnen und wenn das nichts bringt alle im Kollektiv beim Chef vorsprechen.
Aber ich persönlich würde die Mehrarbeit in Zukunft nicht mehr erledigen.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Anzeige(7)

S

StudyBee

Gast
Hier ist wieder die TE:

Meine Schwester und ihre Kolleginnen waren bereits zweimal beim Chef bzw. ihrem direkten Vorgesetzten. Dieser hat sich zwar geärgert, ist aber nicht gegen die faule Kollegin vorgegangen. Meine Schwester hat außerdem gesagt, dass es auf sie manchmal so wirkt, als hätte der Vorgesetzte (der selbst sehr jung ist) quasi "Angst" vor besagter Kollegin (die deutlich älter ist)...

Sie haben immer wieder gesagt, dass sie die Aufgaben, die der Kollegin zugeteilt wurden, nicht übernehmen und entschieden "Nein" gesagt. Tja, das Ergebnis war, dass die Aufgaben dann liegengeblieben sind.

Wenn es dem Vorgesetzten offensichtlich egal ist, dass ein Problem unter den Mitarbeitern herrscht...wie könnte man da weiter vorgehen?
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Ich würde die auch einfach auflaufen lassen.
Man muss sich doch nicht für alles verantwortlich fühlen.
Erst wenn der Chef entscheidet was mit der liegengebliebenen Arbeit werden soll würde ich mich kümmern.
 

Maya99xx

Mitglied
Hier ist wieder die TE:

Meine Schwester und ihre Kolleginnen waren bereits zweimal beim Chef bzw. ihrem direkten Vorgesetzten. Dieser hat sich zwar geärgert, ist aber nicht gegen die faule Kollegin vorgegangen. Meine Schwester hat außerdem gesagt, dass es auf sie manchmal so wirkt, als hätte der Vorgesetzte (der selbst sehr jung ist) quasi "Angst" vor besagter Kollegin (die deutlich älter ist)...

Sie haben immer wieder gesagt, dass sie die Aufgaben, die der Kollegin zugeteilt wurden, nicht übernehmen und entschieden "Nein" gesagt. Tja, das Ergebnis war, dass die Aufgaben dann liegengeblieben sind.

Wenn es dem Vorgesetzten offensichtlich egal ist, dass ein Problem unter den Mitarbeitern herrscht...wie könnte man da weiter vorgehen?
Wie lange können wirklich wichtige Aufgaben liegen bleiben??? Da würde doch schon jemand nachfragen oder nicht?? Spätestens wenn die ganze Situation eskaliert, muss der Chef die Angelegenheit klären. Also langsam arbeiten und einen Großteil liegen lassen...weitere Extraaufgaben der Kollegin ablehnen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben