Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit Exfrau wegen Sohn (4 J.)

mwitzig2000

Neues Mitglied
Hallo,

habe ein großes Problem, und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Fange mal von vorne an.
Mein Sohn ist jetzt 4 jahre im August geworden.
Bin jetzt 2 Jahre von meiner Frau getrennt.
Der kleine ist immer alle 14 Tage bei mir das ganze Wochenende.

Also zu meinem Problem oder eher Probleme.
Weiß gar nicht wo in anfangen soll.
Es fing an, im januar diesen Jahres. Hatte da einen Bandscheibenvorfall und mußte ins Krankenhaus für 10 Tage. Da ist genau das Wochenende rein gefallen wo ich den kleinen gehabt hätte.
Als ich dann aus dem Krankenhaus raus kam, sollte ich 6 Wochen mich nicht körperlich anstrengen und ich durfte nach der OP nur Liegen oder stehen und nichts schweres heben.
Hätte ich dort nicht meine Lebensgefährtin gehabt, die mir in dieser schwierigen Situation geholfen hätte, hätte ich den kleinen die 6 Wochen gar nicht mehr holen können, weil ich mich nicht richtig um ihn hätte kümmern können.
Dadurch konnte ich den kleinen trotzdem alle 14 Tage nehmen.
In den 6 Wochen war dann das erste Problem.
Und zwar, ist meine Lebensgefährtin auf den Geburtstag ihrer Mutter (50 Jahre) eingeladen gewesen und wollte auch gerne dahin, dies war aber auf einem Freitag.
Habe da meiner Exfrau dann vorgeschlagen, das ich dann den kleinen am Donnerstag bis Freitag nehme und von Samstag auf Sonntag wieder, weil meine Freundin, den Freitag Abend/Nacht nicht da war, hätte ich mich nicht um den kleinen kümmern, bzw. ins Bett bringen können.
Da wollte sie nicht, und hat gesagt, ich stelle dir den kleinen am Freitag vor die Tür und ich soll schauen wie ich klar komme.
Also hat meine Freundin den kleinen dann mit auf den Geburtstag genommen um nicht so ein riesen Streß zu haben.

Als ich dann am 11.4. erneute starke schmerzen bekommen habe, habe ich per SMS geschrieben, falls die Schmerzen am Sonntag (Ostern) noch habe, muß ich wieder ins Krankenhaus, hatte an dem Wochenende den kleinen.
Am Sonntag morgen hatte ich natürlich so Starke Schmerzen, das ich ins Krankenhaus musste.
Also habe ich versucht meine Ex-Frau ab 8 Uhr zu erreichen bis ca. 10 Uhr ( ca. 20 Anrufe ).
Da ich sie nicht erreichen konnte, mußte die Mutter meiner Freundin, die den kleinen erst 1 mal gesehen hatte, nehmen.
Um 12.30 Uhr hat mein Ex-Frau mich dann mal angerufen und gefragt was los ist. Habe ihr gesagt, das ich im Krankenhaus bleiben muß und sie den kleinen wieder nehmen muß, und warum sie nicht morgens ans Handy gegangen ist, nach sovielen Anrufen.
Sie sagte, es geht nicht immer nach meiner Nase und sie sei gerade auf den Trödelmarkt und konnte theoretisch den kleinen auf den Rückweg bei der Mutter abholen, das sie aber nicht wollte/gemacht hat.
Habe ihr danngesagt, das meine Freundin den kleinen so gegen 15.30 Uhr dann vorbei bringt bei ihr. Da sagte sie, sie ist nur bis 15 Uhr zuhause, weil sie was vor hat, worauf ich sagte, das sie es bis 15 Uhr nicht schafft, den kleinen zu bringen.
Als meine Freundin dann um ca. 15.30 Uhr bei Ihr war, war sie wirklich nicht zuhause.

Als meine Freundin sie dann angerufen hat, wo sie ist, sagte sie, sie sein bei irgendeinem Fest und sie sollte doch den kleinen dann dort hin bringen.
Was sie dann auch gemacht hat, aber sie war Stocksauer. Sie hat noch nicht mal ein Dank bekommen.

Als wir ihr nochmal drauf angesprochen haben, was die ganze Aktion sollte, schrieb sie nur am ende, sie gibt mir den kleinen gar nicht mehr, weil sie es satt ist, das alles nach meiner Nase geht.
Aber da sie gerne Feiern geht, und nicht auf das Wochenende verzichten möchte, hat sie mich natürlich gefragt ob ich den kleinen den nehme.

Dann war das gleiche wieder mit den 6 Wochen zuhause ruhig liegen und nichts heben. Aber haben den kleinen trotzdem wieder genommen.

Das nächste Thema des Eskalation war dann, das sie im Sommer umgezogen ist und hatte keine Zeit mit dem kleinen zum Arzt zu gehen. Als ich den kleinen dann Freitags abgeholt habe und wir zuhause waren, bemerkten wir das er wohl eine Bindehautentzündung hat, weil das ganze Auge verklebt war. Als ich sie am selben Abend angerufen habe, warum sie nicht beim Arzt war, sagte sie das er nichts hatte, bis ich ihn abgeholt habe. Sagte zu ihr sie solle mir die Krankenkassen Karte dann in den Briefkasten werfen, falls es schlimmer wird, damit wir zum Krankenhaus fahren können. Eine schlaflose Nacht später, war nicht die KK Karte nicht im Briefkasten und wie üblich die Exfrau nicht zu erreichen.
Sind dann zum KH gefahren, war natürlich eine Bindehautentzündung mit Fieber.
Sie fühlt sich bis heute im Recht. Darauf platzte mir der Kragen und habe mir ein Termin beim Jugendamt geholt.
Das einzige was raus kam, war ein gemeinsames Gespräch, das aber absolut nichts gebracht hat.

Im August hatte der kleine dann das Glück mit meinen Eltern 3 Wochen in den Urlaub nach Italien zu fahren.
Am Flughafen bemerkte ich, das er eine Ungültige KK Karte mit gegeben bekommen hat.
Habe sie natürlich sofort drauf angesprochen und sie behauptete das sie bei der Krankenkasse 100 %ig sei, was aber nicht sein kann, weil diese KK seit 1.1. nicht mehr gibt (meine alte KK). Ich bekam als Antwort das er ab dem 1.9. bei einer anderen KK versichert sei.
Das habe ich dem Jugendamt natürlich auch mitgeteilt, das er wahrscheinlich nicht versichert ist. Darauf hin bekam ich die Antwort vom JA, das sie dafür nicht zuständig sind, wo wer versichert und ob überhaupt.
Bin dann direkt meiner Krankenkasse gefahren und habe dort erfahren, das meine Exfrau sich nicht nach der Scheidung nicht abgemeldet hat und sie immer noch familienversichert sei, was aber nicht geht und darf.
Habe den kleinen bei mir erstmal versichert, damit er überhaupt versichert ist.

Sie behauptet immer das ich mich nicht um meinen Sohn kümmern würde, obwohl ich ihn immer regelmäßig hole, das ihr lebensgefährte ein besserer Vater sei als ich. Ich bin übrigens nach Italien geflogen, weil der Geburtstag genau im Urlaub war, konnten dort schön den geburtstag feiern, und von seiner Mutter bekam er eine SMS! !?! (die er mit gerade 4 Jahren natürlich nicht lesen kann)

Der jetzige Stand ist, das der kleine ewig krank ist, wenn er zu uns kommt und sie mir keine Anziehsachen oder nur ein paar teile mit gibt, mit der Begründung ich müsste auch alle sachen haben.

Durch eine Überprüfung durch die KK, droht sie mir mit Anwalt und Jugendamt, aus welchen Gründen auch immer. Kann mir ncihts vorwerfen, hole ihn regelmäßig,erst freu sich immer hier zu sein und meine Lebensgefährtin ist für ihn wie eine Mutter.

Sie sagt ich bekomme Post vom Anwalt die tage und sagt der kleine hat es mit der Psyche aufeinmal und will eigentlich gar nicht zu mir !!!
Dabei muß man sagen das der Junge erst mit 4 Jahren in den Kindergarten gekommen ist und jetzt gerade erst, solnagsam Fit im Sprechen und Denken ist, wie es sich für sein Alter gehört.

Ausserdem läuft überwiegend auf Zehenspitzen, wo sie das eine mal sagt es sei normal (laut Kinderazt) und das andere mal brucht er Einlagen, wo sie angeblich kein geld hat. Wir gehen davon aus, das sie noch gar nicht beim Arzt war, denn ich habe dort 2 mal schon nachgefragt, und der Arzt sagt mir, das er noch nicht dort vorstellig war.

Und zu guter letzt, hat der kleine des öfteren erwähnt das er von dem Freund meiner Exfrau gehauen wird, z.b. am Kopf. (beim JA noch nicht mitgeteilt)
Weiß nicht mehr weiter was ich jetzt machen soll, und das JA hat mir bis jetzt auch nicht wirklich geholfen.

Hat vielleicht einer eine Idee, was ich machen kann oder wo ich mich hinwenden kann.

Vielen Dank schon mal und ich hoffe ihr versteht den Text auch

LG Marcel
 

Anzeige(7)

P

*Phoenix*

Gast
für das hinwenden müßte man eine konkrete Fragestellung haben, willste das abr ?
willst du einen geregelten Umgang ?
 

mwitzig2000

Neues Mitglied
Hallo, was ist ABR ?
Ich habe ihn ja alle 2 Wochen, nur wo ich im Krankenhaus war, hatte ich ihn nicht.

Weiß nicht mehr was ich machen soll, meine Ex macht nur scheisse, ich bin immer der Buhmann, weil ich ja ach so ein schlechte Vater sein soll.

Er war lange nicht versichert, bekomme fast nie sachen mit, der kleine sagt das er gehauen wird /wurde, mit den auf Zehenspitzen stehen/laufen interessiert auch keinen.

Mehr als zum JA zu rennen kann ich ja auch nicht, und da interessiert es keinen.
Aber es kann zum Beispiel nicht seinen, das er nicht krankenversichert war. Wenn da was passiert wäre.
Ob meine Ex versichert ist, interessiert mich nicht, aber mein Sohn.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Probleme mit den erwachsenen Töchtern Familie 11
I Mit Schwiegermutter Probleme Familie 13
I Probleme mit meinen Eltern Familie 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast huhu789 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast huhu789 hat dem Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast xerox hat den Raum betreten.
  • (Gast) xerox:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) xerox:
    Hallo hey
    Zitat Link
  • (Gast) xerox:
    224
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast xerox hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben