Anzeige(1)

Probleme mit der Krankenkasse

G

Gast Wright

Gast
hallo,ich hab eine frage vllt kann mir jemand weiterhelfen

ich war bis letztes jahr noch verheiratet und somit auf der Krankenkasse von meinem mann versichert der TK, nachdem die Scheidung dann durchging und ich im märz rechtskräftig gescheiden wurde (lebten schon 5 jahre getrennt) , war ich somit nicht mehr krankenversichert.
Natürlich hab ich mich vorher darüber informiert und mit bei der AOK angemeldet,die gemeint haben das dies erst fertig gemacht wird,also den antrag,wenn ich den rechtkräftigen beschluss vorbeibringe,gut gemacht getan. alles ausgefühlt abgeschickt und dann kam der horror....


ich wurde krank konnte aber nicht zum arzt da der gesag ohne karte geht es nicht,obwohl ich ja versichert war,hab daraufhin bei der aok angerufen,die meinten dann,ich soll warten es wird mir eine sofort zugeschickt

gut bin dann glücklicherweiße gesund geworden.

in den 5 jahren die ich getrennt von meinem ex gelebt hab,hab ich jemand kennengelernt den ich daraufhin im juli heiraten konnte und er ist amerikaner und in deutschland stationiert. so aber nun zu dem iegentlichen problem


heute am 30 januar also fast vor einem jahr hab ich bis heute IMMERNOCH KEINE krankenkarte bekommen,konnte dadurch kein arzt oder etwas dergleichen aufsuchen,hab zwar glück gehabt war gesund,so und jetzt kam von der AOK eine rechnung von 1100€, die ich aber nicht einsehe zu zahlen,da ich immer noch keine karte hab,es wurde mir zwar 1000 mal gesagt ich bekomm sie ich bekomm sie aber naja immer noch nichts

die rechnung kam letzte woche,ich bin daraufhin zur kasse un habt dennen gesagt das ich des nicht einseh zu zahlen wenn ich die karte in der zeit immer noch nicht bekommen habe,sie meinten das ich es muss da des unwichtig ist ob ich in dem jahr ne karte hatte/hab oder bei arzt war oder nicht,nachdem ich mich dermaßen aufgeregt hab,haben sie mri angeboten eine ratenzahlung zu machen, gut ok machen wir
dann 2 tage später bekam ich schon ein brief wo festgelegt wurde das ich bis ende februar zahlen sollte sonst wird es auf andere wege angefordert sprich gerichtsvollzieher oder sowas


jetzt meine frage

muss ich des geld zahlen obwohl ich keine karte hab nicht zum arzt gehen konnte gar nichts einfach,ich weiß nicht mehr was ich machen soll :(


acha bin seit mai nicht mehr arbeitstätig,da die firma in der ich tätig war pleite gegangen ist und durch die versetzung meines mannes und der umzug ich bis januar 09 kein job hatte
 

Anzeige(7)

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Ich blick da jetzt auch nicht wirklich durch. Über welchen Zeitraum musstest du dich denn nun freiwillig versichern?
Im März geschieden, im Juli geheiratet, bis Mai gearbeitet, also brauchst du nur für einen Monat bezahlen, oder bist du jetzt nicht über deinen Mann versichert.
Zahlen musst du in jedem Fall, da es ja jetzt diese Versicherungspflicht gibt, ich muss auch rückwirkend bezahlen, wenn du aber nur für einen Monat zahlen musst, wäre das ein bisschen viel.
Die Versichertenkarte ist ein anderes Problem, hast du dich zwischendurch nochmal darum gekümmert, oder nach dem ersten Mal nicht wieder?
 
C

celeste

Gast
jeder bürger
........... diesen staates ist versichert + sei es sozialversicht .....die aok muß sich das geld bei dem zuständigen sozialamt holen .wir haben viele bürger die keine versicherungskarte haben + dennoch im kkh landen wenn es sein muß .....melde dich beim sozialamt + mach sie auf dein dilemma aufmerksam + nehme dein schriftverkehr mit der aok mit .....
viel erfolg
die ........celeste
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Probleme mit Auge Gesundheit 4
C Starke Probleme mit der Gehirnfunktion. Gesundheit 13
X Probleme mit der Hygiene +pv Gesundheit 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben