Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit den erwachsenen Töchtern

Helgaoma

Neues Mitglied
Hallo ich bin ganz neu hier und da ich total verzweifelt bin schreibe ich hier und vielleicht kann mir jemand doch einen Rat geben.
Ich habe zwei Töchter und eine hat nach langer Zeit endlich ein Baby bekommen worüber wir uns alle sehr freuen. Meine Tochter ist noch in Babypause und von Montag bis Freitag mittags darf ich kommen, auch mal babysitten was sehr schön ist. Nun habe ich aber mal gefragt ob Oma und Opa nicht auch mal am Sonntag hin und wieder auf einen Kaffee kommen dürften. Das ist nun der Anlass zu einem Riesenstreit, mein Schwiegersohn mag jeden Sonntag seine Ruhe haben . Auch zu der anderen Tochter werden wir so gut wie nie am Sonntag eingeladen. Meine Frage: ist das wirklich zuviel verlangt 1 x im Monat am Sonntag zusammen kommen zu wollen wie ich es von vielen anderen Familien her kenne. Ich bin so traurig und es herrscht nun auch leider Funkstille. Wer kann mir helfen und wie kann das wieder gut werden? Mag das im Bekanntenkreis niemand erzählen.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Lass dich nicht mehr als Babysitterin ausnutzen und warte, bis SIE auf dich zukommt.
(Warum hast du Probleme auch mit der kinderlosen Tochter? Dürft ihr da auch nicht hin?)
 

Eva

Aktives Mitglied
Vorweg. Ich habe "nur" 1 erwachsenes Kind, und das sehe ich viel seltener (obwohl ich alleine lebe. Also ich kann natürlich deine Trauer verstehen.

und von Montag bis Freitag mittags darf ich kommen
Bist du 5 x die Woche bis mittags bei deiner Tochter?

Schwiegersohn mag jeden Sonntag seine Ruhe haben .
Wenn er viel arbeitet, kann ich das sogar verstehen. Dann möchte er mit seiner Frau und seinem Kind die Zeit genießen.

Meine Frage: ist das wirklich zuviel verlangt 1 x im Monat am Sonntag zusammen kommen zu wollen wie ich es von vielen anderen Familien her kenne.
Eigentlich nicht. Ich kenne auch Menschen, die viel öfters bei ihren Kindern sind, als ich es erlebe.

Aber die Menschen sind unterschiedlich. Deine Kinder möchten dich/euch eben nicht am Sonntag sehen.

Und wie sieht es aus, wenn du deine Töchter (zusammen oder einzeln) mit Familie am Sonntag zu euch einladen würdest?

Ich musste das auch erst mal lernen, dass Kinder gerne kommen oder einladen, wenn sie es wollen. "Druck" von den Eltern wollen sie nicht, dann ziehen sie sich zurück.

Rufe deine Tochter an, sage ihr, dass du dir das alles noch mal durch den Kopf gehen lassen hast, und das es ok ist, wie es ist.

Du wirst sehen, wenn du nicht sauer bist, und nicht mehr drängelst, kommen sie von ganz alleine.

Habe in jungen Jahren mal einen Spruch gelesen, ihn für gut befunden und mir gemerkt (kann man auf Partner, Kinder, Freunde etc. beziehen):
Du kannst nur festhalten was du auch loslassen kannst.
 
J

Jonsi

Gast
Ich lade meine Eltern auch nicht regelmäßig ein, auch wenn wir uns sehr gut verstehen und uns auch oft sehen.
Ich arbeite jedes 2. Wochenende, da hab ich für die Familie genau noch 2 übrig. Wenn ich dann noch 1 Sonntag mit meinen Eltern verbringe, hab ich genau 1 frei! (Und sollten seine Eltern das auch noch fordern- tja)
Wir machen das anders:einen Nachmittag in der Woche verbringt unser Sohn bei Oma und Opa. Beim abholen trink ich einen Kaffee mit ihnen. Einmal pro Woche komm ich auch allein für an 2 Stunden vorbei und wir unterhalten uns.

Warum soll mein Mann da immer mit? Der hat ja noch seine eigene Eltern auch noch!
Zu jedem Geburtstag kommen wir natürlich zusammen, da lad ich auch gerne ein, aber sicher nicht am Sonntag! Sie können gerne Freitag Nachmittag kommen, nach der Arbeit.

Sie haben erst seit kurzem eine eigene Familie, lass sie doch Mal einen rythmus finden. Jemand einzuladen bedeutet auch den (noch nicht Mal richtig gefundenen) Tagesablauf zu stören, die Tochter fühlt sich vielleicht auch überfordert, Kaffe und Kuchen, eventuell auch Mittagessen und eine saubere Wohnung!
Lad du sie dich ein und frag, um welche Tageszeit es auch für das Kind passt und erwarte nicht, dass der Mann ständig mit auf der Matte steht!

LG
 

Jedimeisterin

Mitglied
Für mich stellt sich die Frage, bist du von Montag bis Freitag bei deiner Tochter? Wenn es nur die Frage war, ob du auch 1x im Monat Sonntags kommen darfst, finde ich es sehr merkwürdig, dass daraus ein
Riesenstreit wurde. Hast du etwa darauf bestanden? Dann ist es natürlich schlecht. Wenn du nur einmal gefragt hast und deswegen kam es zum Streit, dann finde ich das übertrieben. Man muss halt aktzeptieren, dass es dann sonntags nicht geht.
LG Jedi
 

Neugier

Mitglied
ist das wirklich zuviel verlangt 1 x im Monat am Sonntag zusammen kommen zu wollen
Ja, wenn es für die, mit denen man da zusammen kommen möchte nicht passt, dann ist es zuviel von Ihnen verlangt. Und nein wenn alle das wollen wäre es nicht zuviel verlangt.

Von daher lese ich aus deiner Beschreibung zwei verschiedene Bedürfnisse, die halt einfach nicht zusammenpassen. Das ist traurig für dich, weil tatsächlich ein Nein höher zu bewerten ist, in so einem Fall und man sich nicht aufdrängen kann. Und jeder Versuch dazu wird deine Töchter weiter von dir wegtreiben und es wird weniger Kontakt als bisher entstehen können.

Von daher wäre mein Rat ebenfalls dieser:

Rufe deine Tochter an, sage ihr, dass du dir das alles noch mal durch den Kopf gehen lassen hast, und das es ok ist, wie es is
Und genieße deine Familie unter der Woche, so oft wie möglich.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Also, ich finde es auf jeden Fall nicht zu viel verlangt, dass jemand an EINEM Tag in der Woche seine Ruhe haben will. Du siehst doch deine Tochter und die Enkeltochter ohnehin unter der Woche so viel du willst, wie ich das lese. Das ist doch mehr als die meisten haben. Und am Wochenende ist der Schwiegersohn vermutlich mal den ganzen Tag zu Hause, weil er unter der Woche arbeiten wird. Da möchte er einfach auch die Zeit mit SEINER Familie genießen und sich auch ausruhen. Seid doch froh, dass sie das so klar kommunizieren, was okay ist und was nicht. So weißt du ganz genau, dass du unter der Woche willkommen bist und man nicht hinter deinem Rücken ratschlägt, wie man sich von der aufdringlichen Person befreien kann, ohne dir auf die Füße zu treten, wie das nicht selten der Fall ist, wenn Omas und Opas Ansprüche stellen. Sieh das als Zeichen von Respekt, dass man dir klar sagt, dass der Sonntag eben der Jungfamilie gehört.
Und am Ende des Tages ist es ja nicht deine Entscheidung und auch nicht nur die Entscheidung deiner Tochter. Willst du, dass die beiden sich wegen dir streiten?
Außerdem, was soll denn dabei rauskommen? Möchtest du sie dazu zwingen, dass sie dich am Sonntag sehen, obwohl du weißt, dass er das nicht will? Und das nur, weil du das von anderen so kennst? Wieso diese Fixierung auf Sonntag? Setze doch das, was du hast, nicht aufs Spiel, weil du einer Idee nachrennst auf welche Weise genau etwas zu sein hat und wann genau eine Familie sich zu treffen hat. Es kann dir nämlich leicht passieren, dass wenn du zu viele Forderungen oder Streit produzierst wegen so etwas Unwichtigem wie dem Tag des Treffens, dass sie den Kontakt einschränken. Riskier das nicht, bitte. Du wärst nicht die Erste, die dann lange ohne ihre Enkelkinder auskommen muss.

Es ist doch gut. Du bist gern gesehen. Nur ein Tag gehört eben der Jungfamilie. Sei dankbar.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich bin so traurig und es herrscht nun auch leider Funkstille. Wer kann mir helfen und wie kann das wieder gut werden? Mag das im Bekanntenkreis niemand erzählen.
Ruf sie an und sag, dass du dich verrannt hast und dass du nach reiflicher Überlegung findest, dass es gut so ist wie es ist und du gern unter der Woche kommst. Du kannst ja selbst ab und zu mal am Sonntag alle einladen (bitte nicht zu oft) und der Schwiegersohn kann eben kommen oder auch nicht und die andere Tochter auch.
 

Helgaoma

Neues Mitglied
Also, ich finde es auf jeden Fall nicht zu viel verlangt, dass jemand an EINEM Tag in der Woche seine Ruhe haben will. Du siehst doch deine Tochter und die Enkeltochter ohnehin unter der Woche so viel du willst, wie ich das lese. Das ist doch mehr als die meisten haben. Und am Wochenende ist der Schwiegersohn vermutlich mal den ganzen Tag zu Hause, weil er unter der Woche arbeiten wird. Da möchte er einfach auch die Zeit mit SEINER Familie genießen und sich auch ausruhen. Seid doch froh, dass sie das so klar kommunizieren, was okay ist und was nicht. So weißt du ganz genau, dass du unter der Woche willkommen bist und man nicht hinter deinem Rücken ratschlägt, wie man sich von der aufdringlichen Person befreien kann, ohne dir auf die Füße zu treten, wie das nicht selten der Fall ist, wenn Omas und Opas Ansprüche stellen. Sieh das als Zeichen von Respekt, dass man dir klar sagt, dass der Sonntag eben der Jungfamilie gehört.
Und am Ende des Tages ist es ja nicht deine Entscheidung und auch nicht nur die Entscheidung deiner Tochter. Willst du, dass die beiden sich wegen dir streiten?
Außerdem, was soll denn dabei rauskommen? Möchtest du sie dazu zwingen, dass sie dich am Sonntag sehen, obwohl du weißt, dass er das nicht will? Und das nur, weil du das von anderen so kennst? Wieso diese Fixierung auf Sonntag? Setze doch das, was du hast, nicht aufs Spiel, weil du einer Idee nachrennst auf welche Weise genau etwas zu sein hat und wann genau eine Familie sich zu treffen hat. Es kann dir nämlich leicht passieren, dass wenn du zu viele Forderungen oder Streit produzierst wegen so etwas Unwichtigem wie dem Tag des Treffens, dass sie den Kontakt einschränken. Riskier das nicht, bitte. Du wärst nicht die Erste, die dann lange ohne ihre Enkelkinder auskommen muss.

Es ist doch gut. Du bist gern gesehen. Nur ein Tag gehört eben der Jungfamilie. Sei dankbar.
Vielen Dank für die offene ehrliche Antwort.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) ssrt1
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ssrt1 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt1:
    hey
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    hey chantal bist du da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Nein ist sie nicht ich warte auch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben