Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit dem Nachbar

ChristianABC

Mitglied
Hi Leute,

das Verhältnis zu dem Besitzer von dem Haus neben mir ist nicht wirklich gut, wir gehen uns aus dem Weg.
Nun zu meinem Problem, sein Grundstück ist ebenerdig meines etwas erhöht. Als Grenze und Höhenausgleich ist eine Mauer die am Anfang recht niedrig ist und höher wird je höher mein Grundstück wird.

Mein Nachbar hat vor geraumer zeit 5 Große Schrauben in die Mauer gebohrt und ein Stück am Anfang heraus gebrochen um eine Leitung die aus der Erde kommt zu legen. Die Mauer gehört mir und ist auf meinem Grundstück.
Ohne das ich dem zugestimmt habe.

Habe ihn vor drei Wochen angesprochen dieses doch bitte unverzüglich Rückgängig zu machen. Er hat zugestimmt dies
zu erledigen. Was ich als sehr positiv ansah.

Seither ist allerdings nichts passiert und ich habe das Gefühl das er mir bewusst aus dem Weg geht (ist am Wochenende nicht mehr da, bzw am Abend nach der Arbeit)
Wie würdet ihr nun reagieren? Ich glaube inzwischen das er nicht wirklich die Absicht hat es zu entfernen.

1. Eine Anzeige gegen ihn
2. Ihn nochmal darauf ansprechen (schwierig da er nicht mehr da ist) (Kontakt: Nur über seine Mieter in der Wohung möglich.
3. Die Schrauben und Kabel selbst entfernen und die Mauer wiederherstellen und ja ich weiß das, das rechtlich nicht einwandfrei ist.

Schon mal im Vorraus Danke für euer Antworten.
 

Anzeige(7)

ChristianABC

Mitglied
Normalerweise würde ich es ignorieren, da ich froh bin wenn mich alle einfach in Ruhe lassen. Ich fürchte nur das durch Winter und Froste e.c. die Mauer auf dauer schaden nimmt und ich dann mit ner Rechnung da stehe.
Mir war das aus dem Weg gehen auch sehr recht. Kein Stress und kein Gelaber.

Die ganze Arbeit, was er da gemacht hat ist nicht grotten schlecht, aber halt auch weit entfernt von sauberer Arbeit.

Kann ich vielleicht nen Mittelweg wählen mit Gutachter?
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Vielleicht könnt ihr euch ja darauf einigen, dass der Nachbar seine Leitung lassen kann wo sie jetzt ist, aber für eventuelle Frostschäden an der Stelle wo er sie verlegt hat aufkommen muss. Das würde ich mit ihm schriftlich so vereinbaren.
 

Steph_S

Aktives Mitglied
Hi Leute,

das Verhältnis zu dem Besitzer von dem Haus neben mir ist nicht wirklich gut, wir gehen uns aus dem Weg.
Nun zu meinem Problem, sein Grundstück ist ebenerdig meines etwas erhöht. Als Grenze und Höhenausgleich ist eine Mauer die am Anfang recht niedrig ist und höher wird je höher mein Grundstück wird.

Mein Nachbar hat vor geraumer zeit 5 Große Schrauben in die Mauer gebohrt und ein Stück am Anfang heraus gebrochen um eine Leitung die aus der Erde kommt zu legen. Die Mauer gehört mir und ist auf meinem Grundstück.
Ohne das ich dem zugestimmt habe.

Habe ihn vor drei Wochen angesprochen dieses doch bitte unverzüglich Rückgängig zu machen. Er hat zugestimmt dies
zu erledigen. Was ich als sehr positiv ansah.

Seither ist allerdings nichts passiert und ich habe das Gefühl das er mir bewusst aus dem Weg geht (ist am Wochenende nicht mehr da, bzw am Abend nach der Arbeit)
Wie würdet ihr nun reagieren? Ich glaube inzwischen das er nicht wirklich die Absicht hat es zu entfernen.

1. Eine Anzeige gegen ihn
2. Ihn nochmal darauf ansprechen (schwierig da er nicht mehr da ist) (Kontakt: Nur über seine Mieter in der Wohung möglich.
3. Die Schrauben und Kabel selbst entfernen und die Mauer wiederherstellen und ja ich weiß das, das rechtlich nicht einwandfrei ist.

Schon mal im Vorraus Danke für euer Antworten.
Okay, also wenn es deine Mauer ist muss er wenigstens vorher fragen, wahrscheinlich war ihm das gar nicht klar dass die Mauer dein Eigentum ist und sich auf deinem Grundstück befindet. Lange Rede kurzer Sinn, mach es schriftlich, weil was Du nicht schriftlich machst hast Du praktisch nicht gemacht. Schreibe ihm einen unglaublich freundlichen Brief in dem Du die hervorragende Nachbarschaft in höchsten Tönen lobst und achte darauf dass alle relevante Fakten im Brief drin stehen, also deine Mauer, er hätte fragen müssen und dass Du es leider so nicht akzeptieren kannst, auch dass Du an einem bestimmten Datum bereits mündlich darauf hingewiesen hast und um Abhilfe gebeten hast.

Was willst Du eigentlich, also um was geht es Dir? Im Normalfall ist so was zu regeln, in dem er sich im Gegenzug verpflichtet etwas für Dich zu tun. Beispielsweise einen bestimmten Geldbetrag anbietet und Du in der weiteren Folge im gewisse Rechte einräumst.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChristianABC

Mitglied
Hmmm.... das wäre eine vierte Option und durchaus Sinnvoll.

Damit wäre er glücklich es so zu lassen wie es ist und ich bin abgesichert.

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, scheint mir bisher
der vernümftigste Weg.
 

ChristianABC

Mitglied
@ Steph_S
Mir geht es nur drum das die Mauer kein Schaden nimmt. Ich habe echt kein bock auf Stress mit
irgendjemand.
Darum habe ich das Forum gewählt, manchmal bekommt man hier einfach ein anderen Blick auf die Dinge. :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben