Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme mit Aggressivität

Ridick1987

Neues Mitglied
Ich habe das schlichte problem, dass ich mich zuletzt oft mit meiner Freundin streite und es inzwischen auch vorgekommen ist das ich schon extrem aus der Haut gefahren bin. Es ist und wird nicht dazu kommen das ich Handgreiflich werde, das würde ich mich nie wagen, aber unsere Beziehung leidet sehr drunter. Dazu kommt jetzt auch noch das wir ein Kind erwarten was natürlich die Spannung oft antreibt. Ich habe im Moment einfach Angst das es irgendwann soweit kommt das die Beziehung daran kaputt geht. Und das wäre wohl nicht im interesse beider Seiten.
Hat nicht irgendjemand von euch ein paar gute Ratschläge wie ich das vielleicht aus eigener Kraft in den Griff bekomme? Ihr würdet mir echt helfen.
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Sobald du merkst, dass die Wut in dir hoch kommt, macht eine Pause.
Sprecht das auch vorher ab, damit sie weiß, dass du dich für ne Weile zurück ziehst, sobald du "Rot" siehst.

Wut geht relativ schnell vorbei, wenn man Abstand gewinnt!

Und nachdem du dich beruhigt hast und dein Adrenalin-Level gesunken ist, könnt ihr in Ruhe weiter reden.

Das ist zumindest eine Lösung in der akuten Situation.


Eine generelle Lösung, um die Wut zu "beseitigen", kenne ich nicht.
Wenn dann wird es wohl einfach mit zunehmenden Alter weniger, da man einfach "gelassener" wird.
 
V

venia

Gast
Ich habe das schlichte problem, dass ich mich zuletzt oft mit meiner Freundin streite und es inzwischen auch vorgekommen ist das ich schon extrem aus der Haut gefahren bin. Es ist und wird nicht dazu kommen das ich Handgreiflich werde, das würde ich mich nie wagen, aber unsere Beziehung leidet sehr drunter. Dazu kommt jetzt auch noch das wir ein Kind erwarten was natürlich die Spannung oft antreibt. Ich habe im Moment einfach Angst das es irgendwann soweit kommt das die Beziehung daran kaputt geht. Und das wäre wohl nicht im interesse beider Seiten.
Hat nicht irgendjemand von euch ein paar gute Ratschläge wie ich das vielleicht aus eigener Kraft in den Griff bekomme? Ihr würdet mir echt helfen.

Hi,
das einfachste ist, sich aktuell über bestehende Probleme zu unterhalten! Das funktioniert am besten bei gemeinsamen Aktionen wie gemeinsam Frühstücken (um die Tagesplanung abzustimmen)... gemeinsam zu Abend essen um den Tag abzuschließen (was haben wir heut gekonnt, was gehen wir neu an)...

Wenn Du es noch dazu hinbekommst *im Moment wegen "Erwartung" eher nicht* ein Glas Wein zum Abendbrot zu "servieren"... wird´s besser gelingen...

Schreibst mir was passiert?

*Gruß*
 

Ridick1987

Neues Mitglied
Also erstmal danke für die schnelle Reaktion.

Das mit dem Zurückziehen scheint mir eine gute Lösung zu sein.
Ich werde es mal versuchen dann auch den Rückzieher zu machen, das hört sich nämlich leichter an als es ist.

Und zu dem mit dem Reden wegen Tagesplanung und so.
Wir machen das ja aber es ist dann schon mal so , dass wir uns wegen Kleinigkeiten hoch schaukeln.

Ich denke mal ich werde das auch dank eurer Hilfe in den Griff bekommen.

Ich muss noch dazu sagen das wir uns Heute mit einer Bekannten zusammengesetzt haben, die auch vor kurzer Zeit ein Kind bekommen hat.
Sie hatte mir nochmal genau erklärt wie das mit den ganzen Stimmungsschwankungen bei einer Schwangerschaft aussieht und so.
Ich denke doch das ich gewaltig an mir arbeiten muss dadurch das grade dieser Stress für unsere Beziehung und für das Kind nicht gut sind.
Ich werde jetzt Aktiv daran arbeiten meine Aggressionen im Zaun zu halten.
ich werde mal zwischendurch nochmal hier über den Stand informieren.

Ich danke euch echt nochmals für die schnellen Antworten!!!!!!!
 

Skynd

Aktives Mitglied
machst du Sport oder bist anderweitig körperlich ausgelastet?

wenn ich nicht regelmässig sportlich aktiv bin, werde ich automatisch aggressiver.
ein arbeitsreicher Tag tuts natürlich auch :D

noch schneller geht es, wenn ich mich schlecht und/oder einseitig ernähre.
da gehts mir 2 Stunden vorher noch super, vergesse dann rechtzeitig was zu essen und ....wehe mich nervt dann was....

achte einfach mal darauf, ob eines dieser beiden Dinge bei dir zutrifft.


Skynd
 

ithink

Aktives Mitglied
Fährt denn deine Freundin nie extrem aus der Haut? Zu einem Streit gehören nämlich immer mindestens zwei. Es würde mich interessieren, wie denn so ein Streit bei Euch abläuft. Manchmal ist es auch so, dass das Streitverhalten einfach nicht zusammenpasst, z.B. indem der eine immer leise stichelt und provoziert und der Andere sich halt laustark aufregt. Dann sollten beide an ihrem Streitverhalten arbeiten, um quasi auf der selben Ebene streiten zu können, denn der hier propagierte Rückzug funktioniert nur bei Themen, die nicht immer wieder auf der Tagesordnung stehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben