Anzeige(1)

Probleme meines Lebens / Brauche Hilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

GiYuRei

Gast
Hallo.

Ich habe sehr viele Probleme in meinem Leben und will diese ändern, nun brauch ich einen Rat, Tipps, oder sonst irgend etwas. Ich erzähle erstmal von mir und meinem Leben, unzensiert, dann könnt ihr euch ausmahlen warum ich hilfe brauche. :(

Ich bin am 21.Mai geboren, leider 2-3 Monate zu früh. Ich habe dadurch ein Loch in meinem Herzen. Ein Arzt der mich operriert hatte, zerstörte meinen rechten Lungenflügen zu 70%. Der hatte auch noch Hepatitis B. Gott sei dank habe ich kein Hepatitis B. Negativ! Ich musste in meinem Leben schon viele Operationen durchführen lassen. Ab 10 habe ich aufgehör zu zählen. Ich musste immer Medikamente als kleines Kind nehmen, damit ich atmen konnte. Schon aus 200m entfehrnung konnte man mich atmen hören, weil ich einfach nicht mehr gehen konnte.
In der Grundschule musste ich wegen einer Operation an meiner Lunge (wieder) den Sportunterricht ausfallen lassen. Die komplette 2. Klasse. Ich wurde in der Grundschule oft gehänzelt, weil ich ein Schlauch in der Lunge hatte, den man sah, was mich natürlich als kleiner junge sehr traurig machte.
In der Grundschule hatte ich auch Freunde, allerdings habe ich manchmal ärger gemacht und meine Mutter hatte mich immer mit einem Rührlöffel auf den Popo gehauen bis er rot war, er war sehr warm.
Als ich in der 5. Klasse war (Realschule), hatte ich nicht viele Freunde. Es wahr nur einer dabei den ich aus der Grundschule kannte und der war nicht der gerade der beste Kumpel. Als ich zurückversetzt worden bin, wurde ich in der Schule gehänzelt. Ich hatte nur einen der zu mir stande. Natürlich gab es die ein oder andere Person die nett war, aber Freunde hatte ich keine, zumindest traf ich keine Privat.
Also ich in die 8. Klasse Hauptschule kam, wurde ich von ehemaligen Mittschülern aus der Grundschule schlecht gemacht und mein Ruf war damit im Eimer.
Ich wurde als Freak, (viel zu nett ausgedrückt) übergewichtiges Schwein, oder Muttersöhnchen dargestellt.
In der 7. Klasse war ich auch ein guter Schüler, aber mein Ruf sprach sich rum und ich wurde zum aussenseiter der ganzen Schule.
Als ich umzog in ein andres Dorf und meine Eltern sich scheiden lassten (ich war 15) war es noch schlimmer. Ich wurde nur gehänzelt und fertig gemacht. Mit Steinen und Schnee (Eis-) bällen beworfen und habe kleine Verletzungen davon getragen.
Als ich in der 9. Klasse war, hatte ich einen Roller und wurde ausgenutzt von, naja, sagen wir mal Freunde.
Als ich die 9. Klasse beendete musste ich auf anweißung meiner Mutter in die Berufsschule. Ich brach diese natürlich ab, weil ich da auch von einem ehemaligen Schüler von der Realschule beleidigt und schlecht gemacht worden bin.
Ich habe seit dem keinen Job, nur eine Maßnahme gemacht vom Arbeitsamt. Ich will nächstes Jahr vielleicht Schule weitermachen, sodass ich meinen Realschulabschluss nachmachen kann.

Mein Vater hatte mich manchmal so gaschlagen, dass ich blaue Flecken hatte am Arm. Ich wurde zum abnehmen gezwungen und durfte mir schläge auch von meiner Mutter abholen. Es gab nur Backfeifen und eins mit dem Rührlöffel auf den Popo.

Jetzt bin ich 19, wohne mit meinem Bruder und meiner Mutter in einer Mietwohnung in Baunatal und habe immer noch keine Freunde. Wenn ich meine Meihnung sagen will gegenüber meiner Mutter, troht sie mir mich rauszuschmeißen, oder gibt mir Backfeifen, oder beleidigt mich als Fettsack, A-Loch, Blödes A-Loch, Looser, etc, etc.

Ich traue mich nie aus dem Haus und will auch irgendwie nicht. Ich will auch keine Freunde, weil ich Angst habe das alles wieder von Forne losgeht.

Ich habe mit 16 auch schon versucht Selbstmord zu begehen, was aber (leider) nicht geklappt hat. (mit Tapletten und Alkohol)

Ich bin sehr unzufrieden mit meinem Leben. Ich habe kein Selbstvertauen zu mir, ich vertraue niemanden und bin aggresiev, was ich aber nicht sein will.

Ich will mein Leben ändern, habe aber Angst das alles schlimmer wird und mit meinem mangelten Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, habe ich einfach kein Mut zu mir selber.

Ich habe schon schwirigkeiten hier was zu schreiben, weil ich einfach kein vertrauen und Mut aufbringen kann, weil ich noch nicht mal Fremde aus dem Internet traue.

Ich habe einfach keine Lust mehr auf nichts und überlege mir wöchentlich mir was anzutuhen, damit ich endlich ruhe habe. Ich weiß aber nicht warum ich noch weiter mache und was mein Leben für einen Sinn macht.

Ich kann nicht mehr und will auch nicht mehr!

Ich brauche Hilfe, weiß jemand Rat?

Gruß

Benni
 

Anzeige(7)

F

Flowerlady

Gast
Hallo

Ich denk auch das du hilfe brauchst , wie wäre es mal mit einer Therapie um das alles mal aufzuarbeiten , ich weiß das es nicht leicht ist wenn man das vertrauen zu Menschen verloren hat , aber es ist der erste schritt , du hast doch sicherlich einen Hausarzt , geh erstmal zu ihm und er kann dir dabei helfen denn passenden Therapueten und therapie zu finden , es gibt auch selbsthilfegruppen wo du Menschen triffst mit denn gleichen problemen oder ähnlich , es ist wichtig das du mit jemanden reden kannst um dir Kraft zu holen , deinen weiteren Weg zu gehen .
Nur Mut du musst denn ersten schritt machen :)

Lg Flowerlady
 
G

GiYuRei

Gast
Mach deinen Schulabschluss, eine Ausbildung und zieh aus. Geh mal zum Friseur, kleide dich gut, lies viele Bücher und lerne Fremdsprachen. Sei immer höfflich zu anderen, auch wenn sie das zu dir nicht sind, denn du bist ein besserer Mensch als sie. Kämpfe gegen deine Depressionen und entwickel dich ein wenig.
an sowas habe ichs schon mal gedacht schöne kleidung habe ich ja im schrank

Heute ist nicht mehr wichtig wer du in der Grundschule warst, ob Loser oder nicht. Heute ist wichtig wer du in 5 Jahren bist. Überleg mal, dann bist erst 24, gebildet, Berfustätig, mobil mit einem Auto, einer schönen Wohnung, einer Frau die dich über alles Liebt und deinen neuen Freunden von der Arbeit oder Billiardclub dem du beigetreten bist... alles nur Theorie natürlich. Aber möglich wärs.
es ist immer alles leichter gesagt als getan

Ach ja und nimm ab.
habe ich vor hoffe es klappt

Hallo

Ich denk auch das du hilfe brauchst , wie wäre es mal mit einer Therapie um das alles mal aufzuarbeiten , ich weiß das es nicht leicht ist wenn man das vertrauen zu Menschen verloren hat , aber es ist der erste schritt , du hast doch sicherlich einen Hausarzt , geh erstmal zu ihm und er kann dir dabei helfen denn passenden Therapueten und therapie zu finden , es gibt auch selbsthilfegruppen wo du Menschen triffst mit denn gleichen problemen oder ähnlich , es ist wichtig das du mit jemanden reden kannst um dir Kraft zu holen , deinen weiteren Weg zu gehen .
Nur Mut du musst denn ersten schritt machen :)

Lg Flowerlady
terapie. ich weiß nicht?! selbsthilfegruppe....
es stimmt das ich Kraft brauche und jemanden zum reden habe aber alles ist immer leichter gesagt als getan. der erste schritt ist ja auch bekanntlich der schwerste ^^.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Über Probleme reden Ich 2
ThoMa Große Probleme beim Weiterentwickeln Ich 12
Vindobona Psychische Probleme Ich 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben