Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme des geteilten Sorgerechts

G

Gast

Gast
Also ich möchte versuchen erstmal einen Überblick über mein/unser Problem zu geben und dann meine Fragen zu stellen.

Ich bin 21 meine Freundin nun 24 und wir haben eine Tochter im Alter von 7 Monaten.
Ich soll nun den Zivildienst antreten. Will das aber überhaupt nicht da ich durch einen Antritt jetzt , keine Chance habe 2009 pünktlich eine Ausbildung zu beginnen bzw überhaupt zu bekommen. Durch das Sorgerecht könnte ich den ZD ausfallen lassen und mich darauf konzentrieren endlich Geld zu verdienen wie auch einen Ausbildungsplatz für 2009 zu finden.

Sie möchte das aber nicht mit dem Sorgerecht. Als Begründung sagt sie mir sie habe gehört, dass man beim GSR zb im Falle einer wichtigen Operation oder ähnliches besondere Ärztliche Behandlungen etc eine Unterschrift von beiden Elternteilen braucht, und sie hat Angst dass wenn ich mal nicht zur Hand bin das Kind medizinisch nicht versorgt wird.
Diese Regelung kann sich doch aber nur auf dinge beziehen die mehr oder weniger noch Zeit haben und nicht um Notoperation wie zb nach einem Unfall? Da wird doch dann einfach operiert, oder etwa nicht?

Ich hoffe ihr versteht meine Frage, und könnt mir irgendwie weiterhelfen.

Ich möchte mein Leben nun endlich in den Griff bekommen, und der Zivildienst passt mir da überhaupt garnicht rein, ich würde ihn ja auch später noch ableisten, das jedoch ist nicht so einfach möglich.

Zusatzinfos: Wir sind zusammen, leben aber nicht zusammen.
Vaterschaft ist annerkannt.

zur beziehung: wir wollen uns eine existenz aufbauen, wir wollen zusammen bleiben, und später auch mal heiraten. streiten uns aber viel, meiner meinung nach einfach weil vorallem ich einfach etwas zu jung für die Große Belastung (kein job/ausbildung/Geld, kaum noch Freizeit), und gleichzeitig mit mir selbst und meinem Verhalten und Leistungen in den letzten Jahren wahnsinnig unzufrieden bin und mich stellenweise wirklich selbst hasse,... naja soll nur heissen ich gebe zur Zeit alles um das zu ändern

Ist sie einfach zu ängstlich und ist das quatsch? oder steckt da vielleicht was anderes dahinter, wie zb die Angst vor Trennung? und den späteren Streits aufgrund des Sorgerechts ( habe einige der Beiträge und Fragen gelesen, und dass viele Mütter bei nicht ehelichen BEziehungen davon abraten)

Also bin ganz gut abgeschweift aber ich bedanke mich schonmal im vorraus für eure Hilfe.

KB
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Ich denke das sie kein oder wenig Vertrauen zu dir hat. Gerade eine junge Mutter mit so einem kleinen Kind braucht für die Zukunft ein wenig Sicherheit. Damit meine ich das es Zeit wird darüber nachzudenken was du willst. Und dir Ziele steckst und die du auch durchziehst. Du bist ein junger Vater mit einem Haufen Verantwortung. Gib deiner Freundin ein Zeichen das es dir ernst ist und das du für sie da bist. Dadurch bekommst du Stärke und den Mut auch für das Kind ein guter Vater zu sein. Mir fehlt auch die gemeinsamen Perspektiven von dir.

Eine Frage lach nicht aber mein Bruder hat das gemacht.

Er hat die Frau seines gerade geborenen Sohnes geheiratet. Und da war die Bundeswehr vorbei. Denn dadurch bekam er auch das Sorgerecht. Denn der Bund nimmt keine verheirateten Väter ( Sie müssen dann für alle Familienmitglieder sorgen).


Karma
 
R

Ratlos 200

Gast
geteiltes sorgerecht ergibt mehr probleme wenn ihr euch mal trennt.
außerdem kann ich deine freundin gut -sehr gut verstehen.
du willst das GSR doch nur- um nicht ZVD(Ziviledienst) antreten zu müssen.
das ist eine grundfalsche vorraussetzung für soetwas.
deine freundin hat vielleicht mit weiser vorraussicht die richtige entscheidung getroffen,denn so geht sie vielen dingen aus dem weg.
wer sagt dir denn das du eine ausbildung oder einen job bekommst wenn du den ZVD schmeißen würdest?

tut mir leid für dich das ich nix anderes schreiben kann. jedoch seh ich keinen grund weshalb du das GSR erhalten solltest.
 
R

Rübe

Gast
meiner meinung nach einfach weil vorallem ich einfach etwas zu jung für die Große Belastung (kein job/ausbildung/Geld, kaum noch Freizeit), und gleichzeitig mit mir selbst und meinem Verhalten und Leistungen in den letzten Jahren wahnsinnig unzufrieden bin und mich stellenweise wirklich selbst hasse,... naja soll nur heissen ich gebe zur Zeit alles um das zu ändern

KB

Hallo!

vielleicht kommt es ja falsch bei mir an, aber du hast jetzt schon Probleme mit zu großer Verantwortung und möchtest das Sorgerecht nur haben, weil du damit erstmal um den Zivildienst kommst?

Sorry, aber wer dir erstmal bewusst, dass Sorgerecht kein Freibrief für Annehmlichkeiten ist. Ich kann verstehen, dass es Männer ungerecht fi9nden, wenn sie Vater sind, nur nicht verheiratet und keinerlei Rechte ( außer Besuchsrecht ) haben und nur den Zahlmeister machen dürfen, wenn die Familie auseinander geht. Vollstes Verständnis, dass diese Männer sagen "hey, mir steht das Sorgerecht zu"
In deinem Fall hab ich aber einen leichten Hals, werd doch bitte erstmal erwachsen, bevor du Sorge für ein Kind tragen möchtest.

Rübi
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben