Anzeige(1)

Probleme bei der zimmeraufteilung,suche nach lösung ohne konflikt

G

Gast

Gast
Hallo erstmal;),
Ich wollte euch hier mal ein Problem schildern was sich momentan mir und zwei weiteren Freundinnen gebildet hat. Wir wissen keine Lösung ohne jemanden zu verletzen ich hoffe ihr vieleicht!
Im Sommer gehts bei uns auf Klassenfahrt nach Berlin <3! Wir freuen un natürlich alle schon riesig und wollen alle dass das eine schöne Zeit wird. Jetzt gibt es da nur ein Problem...und das ist sie: Mundgeruch,labert viel scheiße,redet gern mal hinter den rücken anderer,hat immer ziemlich enge und durchsichtige Kleidung an, war zu uns aber fast eigentlich immer 'nett', nervt halt nur riesig. Sie hat natürlich keine freunde nur ihren Freund und klebt die ganze zeit an uns :|...ich persönlich habe anfangs ja versucht mit ihr zurechtzukommen, weil sie mir irgendwie leidtat, da sie ja keine Freunde hat und nur weil andere sagen das jemand scheiße ist will ich trozdem nicht voreingenommen sein und versuche es einfach mit jemanden auszukommen, ich sitze sogar im Unterricht neben ihr. Ich kann aber nur sagen: Sie nerft.
So jetzt zum eigentlichen Problem es soll nur 4er un 6er Zimmer geben und wir hätten sie an der backe. Ich will mir diese Zeit aber nicht von ihr vermiesen lassen! Und niemand anderes aus der Klasse hat Lust mit ihr in ein Zimmer zu gehe! Wie können wir ihr schonend klar mache das wir nicht mit ihr in ein Zimmer gehen wollen?? Irgendjemand eine idee? Ich nämlich nicht.
Tausend dank an denjenigen der dafür ne lösung hat!! <3
 

Anzeige(7)

Waldluft

Mitglied
Wenn du die Person so unsympathisch findest, finde ich es ehrlich gesagt etwas feige von dir, bisher nicht den Mund aufgemacht und ihr mal deine Meinung zu ihrem Verhalten gesagt zu haben.

Sie scheint dich und deine Freundinnen wohl als ihre Freundinnen zu betrachten, was auch kein Wunder ist, denn IHR habt sie in diesem Glauben bestätigt.

Ich kenne das Mädel nicht, mag sein, dass sie wirklich nur Müll labert und eine Lästerbacke ist, aber dein Verhalten klingt eigentlich genauso schlimm für mich.

Natürlich kannst du ihr einigermaßen schonend beibringen, dass du mit ihr nicht länger befreundet sein möchtest (was du ja in Wirklichkeit nie warst): Sag ihr, du findest, dass sie sich sehr zum Negativen verändert hat, ihr eigentlich gar nichts mehr gemeinsam habt und dass du Abstand von ihr brauchst.

Wenn es sich bei ihr tatsächlich um eine Außenseiterin handelt, wird die Situation für sie natürlich echt beschissen sein, ich hoffe, dessen bist du dir wenigstens bewusst.

Die einzige Möglichkeit, sie nicht zu verletzen, sähe ich darin, sie mit ins Zimmer zu lassen und sich auf ihre guten Seiten zu konzentrieren, falls das für dich irgendwie machbar ist.
Wenn es dann aber darin resultiert, dass ihr das Mädel im Zimmer bloß ausschließt, weil ihr sie eigentlich gar nicht dabeihaben wollt, bringt das auch nichts.
 

Bonara

Mitglied
Hallo,
ich finde nicht das ihr euch falsch ihr gegenüber verhalten habt, ihr habt es ja sogar versucht mit ihr befreundet zu sein. Wenn es dann aber nicht passt und sie nicht zu euch passt ist es eben so. Man hat ja das Recht sich seine Freundinnen auszusuchen und nur weil sie sonst keine hat, seid ihr ja nicht verpflichtet sie bei euch aufzunehmen. Vielleicht sollte sie mal überlegen warum bei euch aus der Klasse niemand mit ihr befreundet sein will. Also lass dir hier kein schlechtes Gewissen einreden.
Wie ihr das jetzt am besten beenden könnt? Du schreibst zwar ohne Konflikt, aber ich glaube ich würde an eurer Stelle wegen irgendwas jetzt erstmal einen kleinen Streit anfangen. Also einen normalen Streit, ihr sollt euch nicht kloppen oder sie mobben oder so, aber einfach so das sie merkt das sie euch erstmal alleine lassen soll. Ich würde mich an deiner Stelle auch auf jeden Fall von ihr wegsetzen wenn das möglich ist. Alles natürlich möglichst schnell bevor ihr die Zimmer aufteilt.
Wer weiss, vielleicht schafft ihr das ja damit sogar, das sie ihr Verhalten den anderen gegenüber mal überdenkt und sich ändert.
Also ich wünsche euch viel Spaß in Berlin :)
LG Laura
 
G

Gast

Gast
Wie soll das denn "schonend" gehen? Sie WIRD verletzt sein, das ist ganz klar. Aber an sich finde ich Ehrlichkeit gut. Vielleicht wäre es ein Weg, dass Ihr Euch mal vorher trefft und mal miteinander redet? Wenn man ihr sagt, was genau als nervig empfunden wird, und was man an ihr mag, kann sie das ja mal überdenken. Vielleicht ist ihr das gar nicht bewusst.

Das Gefühl, ein Außenseiter zu sein, tut verdammt weh. Da klammert man sich an andere und merkt oft gar nicht, dass man die erdrückt. Und eins möchte man bestimmt nicht, und das ist die anderen zu nerven.
 
G

GrayBear

Gast
... Also lass dir hier kein schlechtes Gewissen einreden.
Wie ihr das jetzt am besten beenden könnt? Du schreibst zwar ohne Konflikt, aber ich glaube ich würde an eurer Stelle wegen irgendwas jetzt erstmal einen kleinen Streit anfangen. Also einen normalen Streit, ihr sollt euch nicht kloppen oder sie mobben oder so, aber einfach so das sie merkt das sie euch erstmal alleine lassen soll. Ich würde mich an deiner Stelle auch auf jeden Fall von ihr wegsetzen wenn das möglich ist. Alles natürlich möglichst schnell bevor ihr die Zimmer aufteilt.
Wer weiss, vielleicht schafft ihr das ja damit sogar, das sie ihr Verhalten den anderen gegenüber mal überdenkt und sich ändert.

@Bonara, ist das tatsächlich alles, was Dir Dein Anstand, Dein Mitgefühl und Dein Verstand empfehlen? Wie wäre es zum Beispiel mit "reden"? Ist man mit 15 nicht in der Lage, sich in einen anderen Menschen hineinzuversetzen und ist: "Soll sie doch selber kucken, wie sie klar kommt" wirklich der Weisheit letzter Schluss? Ich bin tatsächlich richtig erschüttert, "erstaunt" trifft es bei Weitem nicht mehr. Ich bin mir sicher, Du kannst das auch anders angehen.


Liebe Gast-Schreiberin,

die von Dir beschriebene Situation überfordert so manchen, auch Erwachsene, weil es scheinbar keine gute Lösung gibt. Aber das ist noch etwas, das Du versuchen kannst. Allerdings setzt es etwas voraus, das nicht selbstverständlich ist: Dein Vertrauen, dass es überhaupt eine Lösung gibt und dass Dir an einer anderen Lösung als: "Wir wollen Dich nicht, verschwinde!" wirklich etwas liegt.

Menschliches Miteinander baut auf Regeln auf, die zu Gesetzen erhoben werden können. Unter Menschen, die sich von Mitgefühl und Anstand leiten lassen, können solche Dinge besprochen werden. Vielleicht macht ihr das am besten "unter 4 Augen" in Form von Ich-Botschaften:
- "Kannst Du was gegen Deinen Mundgeruch tun? Für mich ist es unangenehm, das immer wieder ertragen zu müssen."
- Ich finde es nicht gut, mitzubekommen, dass Du hinter meinem Rücken über mich sprichst.
- Ich bin am Überlegen, wie das mit Berlin und der Zimmeraufteilung laufen kann. Wie siehst Du das?

Ich-Botschaften beschuldigen nicht und bilden auch keine Front wie: "Wir alle sind der Meinung ..."

Leg zuerst für Dich und vielleicht auch zusammen mit Deinen Freundinnen fest, unter welchen Voraussetzungen sie mit euch zusammen auf ein Zimmer gehen kann und prüft in euren Herzen, ab wann ihr dies selbst für ungerecht halten würdet. Macht eure Herzen größer als einen Fingerhut!


Oder macht es spannend: Alle Namen der ganzen Schülerinnen in einen Topf, macht eine Lotterie und schaut was passiert. Warum müssen immer nur die Grüppchen, die sich ohnehin schon kennen zusammen finden? Wo ist euer Mut und die Offenheit für was Neues?
 

Bonara

Mitglied
@Bonara, ist das tatsächlich alles, was Dir Dein Anstand, Dein Mitgefühl und Dein Verstand empfehlen? Wie wäre es zum Beispiel mit "reden"? Ist man mit 15 nicht in der Lage, sich in einen anderen Menschen hineinzuversetzen und ist: "Soll sie doch selber kucken, wie sie klar kommt" wirklich der Weisheit letzter Schluss? Ich bin tatsächlich richtig erschüttert, "erstaunt" trifft es bei Weitem nicht mehr. Ich bin mir sicher, Du kannst das auch anders angehen.
Hallo GrayBear,
also nachdem du weisst das ich 15 bin, hast du ja mit Sicherheit auch schon andere Posts von mir gelesen und weisst darum wohl auch wie ich normalerweise denke und schreibe.
Nur hier sind 3 Freundinnen + eine die sich wohl nicht gerade super anderen gegenüber verhält, weshalb wohl auch niemand aus der ganzen Klasse etwas mit ihr zutun haben will. Warum sollen jetzt die 3 Freundinnen gezwungen sein sich mit ihr abzugeben, nur weil sie sonst alleine ist? Klar ist das für die eine sch... aber das kann doch nicht das Problem der drei sein. Hier liegt doch das Problem ganz klar bei der einzelnen, sonst würde sie mit Sicherheit wenigstens ein oder zwei Freundinnen in der ganzen Klasse haben. Du hast ja sogar selber raus gelesen, das sie ständig hinter dem Rücken anderer redet.
Wenn dich das mit dem Streit jetzt so aufregt, ich habe extra geschrieben das ich nichts großes meine. Ich denke aber tatsächlich, in meiner herzlosen und gewissenlosen Art, das es so besser ist, als großartig rumzureden und irgendwelche Ausreden zu suchen.
Übrigens dein Zitat im Zitat meiner Antwort habe ich so überhaupt nicht geschrieben, ich meinte sogar das sie vielleicht dadurch ihr eigenes Verhalten überdenkt und sich den anderen gegenüber ändert.
Also falls du noch weiteren Klärungsbedarf an mich hast, bin ich durchaus bereit dafür, aber dann bitte per PN, ich finde es sonst der TE gegenüber unfair denn das ist ihr Thread.
Laura
 

Waldluft

Mitglied
Hallo GrayBear,
also nachdem du weisst das ich 15 bin, hast du ja mit Sicherheit auch schon andere Posts von mir gelesen und weisst darum wohl auch wie ich normalerweise denke und schreibe.
Nur hier sind 3 Freundinnen + eine die sich wohl nicht gerade super anderen gegenüber verhält, weshalb wohl auch niemand aus der ganzen Klasse etwas mit ihr zutun haben will. Warum sollen jetzt die 3 Freundinnen gezwungen sein sich mit ihr abzugeben, nur weil sie sonst alleine ist? Klar ist das für die eine sch... aber das kann doch nicht das Problem der drei sein. Hier liegt doch das Problem ganz klar bei der einzelnen, sonst würde sie mit Sicherheit wenigstens ein oder zwei Freundinnen in der ganzen Klasse haben. Du hast ja sogar selber raus gelesen, das sie ständig hinter dem Rücken anderer redet.
Wenn dich das mit dem Streit jetzt so aufregt, ich habe extra geschrieben das ich nichts großes meine. Ich denke aber tatsächlich, in meiner herzlosen und gewissenlosen Art, das es so besser ist, als großartig rumzureden und irgendwelche Ausreden zu suchen.
Übrigens dein Zitat im Zitat meiner Antwort habe ich so überhaupt nicht geschrieben, ich meinte sogar das sie vielleicht dadurch ihr eigenes Verhalten überdenkt und sich den anderen gegenüber ändert.
Also falls du noch weiteren Klärungsbedarf an mich hast, bin ich durchaus bereit dafür, aber dann bitte per PN, ich finde es sonst der TE gegenüber unfair denn das ist ihr Thread.
Laura
Vorsicht Laura,

wir kennen hier nur eine Seite der Geschichte. Wir wissen nicht, wie das Mädchen, über das hier geschrieben wird, wirklich drauf ist. Ich gehe davon aus, dass dieses Mädchen auch nur ein Mensch mit Stärken und Schwächen ist, wie jeder andere auch ;)

Ich finde es voreilig von dir dass du meinst, das Problem würde ganz klar an der einzelnen Person liegen und nicht auch am Rest der Beteiligten! Wie viele Fünfzehnjährige kennst du, die niemals lästern? Ich kannte, als ich 15 war, keine einzige Person, die nie gelästert hat. Und doch hatte fast jede Fünfzehnjährige, die ich kannte, Freunde.
Also, nur weil jemand hinter dem Rücken anderer tratscht, was in dem Alter wirklich keine Seltenheit ist, bedeutet das nicht, dass die Person zwingend aus diesem Grund keine Freunde haben muss. Im Gegenteil, die beliebtesten Mädchen sind oftmals jene, die kein Blatt vor dem Mund nehmen, wenn es darum geht, über andere herzuziehen.

Gerade wenn man sich bereits in einer Außenseiterposition findet, geht meist alles, was man tut und sagt, nach hinten los. Das weiß ich von mir selbst, denn ich hatte, als ich jünger war, selbst einmal eine sehr schwierige Klassensituation, in der ich ohne Freunde dastand. Und ich war kein Unmensch, der ständig nur über andere lästerte, Gerüchte verbreitete oder nur Sch... laberte.
Und ich glaube kaum, dass das Mädchen, das sich hier als solches "Problem" erweist, so ein Unmensch sein kann.
 

Bonara

Mitglied
Vorsicht Laura,

wir kennen hier nur eine Seite der Geschichte. Wir wissen nicht, wie das Mädchen, über das hier geschrieben wird, wirklich drauf ist. Ich gehe davon aus, dass dieses Mädchen auch nur ein Mensch mit Stärken und Schwächen ist, wie jeder andere auch ;)

Ich finde es voreilig von dir dass du meinst, das Problem würde ganz klar an der einzelnen Person liegen und nicht auch am Rest der Beteiligten! Wie viele Fünfzehnjährige kennst du, die niemals lästern? Ich kannte, als ich 15 war, keine einzige Person, die nie gelästert hat. Und doch hatte fast jede Fünfzehnjährige, die ich kannte, Freunde.
Also, nur weil jemand hinter dem Rücken anderer tratscht, was in dem Alter wirklich keine Seltenheit ist, bedeutet das nicht, dass die Person zwingend aus diesem Grund keine Freunde haben muss. Im Gegenteil, die beliebtesten Mädchen sind oftmals jene, die kein Blatt vor dem Mund nehmen, wenn es darum geht, über andere herzuziehen.

Gerade wenn man sich bereits in einer Außenseiterposition findet, geht meist alles, was man tut und sagt, nach hinten los. Das weiß ich von mir selbst, denn ich hatte, als ich jünger war, selbst einmal eine sehr schwierige Klassensituation, in der ich ohne Freunde dastand. Und ich war kein Unmensch, der ständig nur über andere lästerte, Gerüchte verbreitete oder nur Sch... laberte.
Und ich glaube kaum, dass das Mädchen, das sich hier als solches "Problem" erweist, so ein Unmensch sein kann.
Hallo Waldluft,
erstmal das tut mir leid das du damals die Erfahrung machen musstest, ich glaube dir das es da nicht deine Schuld war und weil hier von manchen gerne Ironie gesehen wird wo keine ist, ich meine es so, das tut mir wirklich leid.

Ob die TE nun 15 ist da bin ich mir nicht sicher, ich bin 15 das hat GrayBear hier nur mal eben so rausgehauen. Ich glaube aufgrund ihres schreibens das die TE noch etwas jünger ist. Und da finde ich es ihr gegenüber auch unfair, jetzt zu sagen ja aber ihr müsst... weil sonst ist die andere schließlich alleine usw. Wenn es zwischen den vieren nicht passt, können sie doch nicht nur aus Mitleid so tun als wenn sie Freundinnen wären. Wie du ja selber auch sagst, kennen wir nur eine Seite, aber die TE hat hier ja um Rat gefragt, also müssen wir mit den Informationen arbeiten ;)
Das es Situationen gibt wo Leute ohne etwas dafür zu können zu Aussenseitern werden ist schlimm, da bin ich total deiner Meinung, aber es gibt auch Leute die es anderen eben auch nicht gerade leicht machen sie zu mögen ;)
Wie gesagt, ich bin auch nicht dafür das Leute ausgeschlossen werden, das kannst du auch an älteren Postings von mir zu ähnlichen Themen hier nachlesen. Aber ich finde es wirklich besser das ganze dann durch einen "Streit" zu beenden, als jetzt zu sagen "pass auf wir mögen dich nicht" das wäre für die einzelne wahrscheinlich noch mehr verletzend. Und "ändere das und das" würde wahrscheinlich aber auch nicht helfen, man kann Freundschaft und Sympathie ja nicht erzwingen. Darum ist meine Antwort dieses Mal so ausgefallen.
LG Laura
 

SternSucher

Aktives Mitglied
Irgendwo muss das Mädchen ja auch schlafen, oder nicht?
Ihr wollt sie nicht im Zimmer haben, aber wenn das auch sonst niemand will, muss wohl irgendwer in den sauren Apfel beißen.
Ich weiß, wie es ist ein Aussenseiter zu sein, man sucht Freunde und klammert sich an jeden Menschen, der irgendwann mal etwas nettes zu einem gesagt hat. Das ist kein schönes Gefühl!
Außerdem müsst ihr ja nicht ununterbrochen mit ihr reden, es reicht, wenn man morgens "guten Morgen" und abends "gute Nacht" sagt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben