Anzeige(1)

Problematische Verwechslung

HappyDreams

Aktives Mitglied
Habe seit 1997 die Diagnose Persönlichkeitsstörung am A****.
Früher habe ich mich kaum auseinandergsetzt.
Doch heute muss ich mich damit damitauseindersetzen.
Ich glaube das ich keine Persönlichkeitsstörung sondern von
Kind an ADHS habe. Das wurde von den Ärtzen falsch diagnosiert!

Wie komme ich da am besten wieder raus?
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Na ja, was heißt "am A****", auch "rauskommen" ist mir nicht schlüssig.
Wichtig ist die richtige Diagnose vor allem, damit du auch die entsprechende Therapie erhältst.
Wenn du denn Eindruck hast, dass die Diagnose nicht stimmt und die Therapi dementsprechend auch nicht, dann kanst du

a) deinen behandelnden Arzt darauf ansprechen, wenn du ihm weiterhin vertraust
b) zu einem anderen Arzt gehen, falls dem nicht mehr so ist.

Dem würde ich dann allerdings nach Möglichkeit vor allem schildern, was du als dich in deinem Leben einschränkend empfindest, nicht, was wer wann evtl schon mal diagnostiziert hat.
 

HappyDreams

Aktives Mitglied
Die ganze Problematik hängt damit zusammen,
das es anhängige Verfahren beim Familiengericht gibt
und das die von der Diagnose 1997 nicht mehr abweichen,
Das heisst selbst wenn ich das gegenüber einem Gutachter
abstreite werden mir Krankheitsverleumungstenden unterstellt.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Du musst doch nicht den vorgeschlagenen Gutachter nehmen, du kannstb auch selbst einen Gutachter wählen und von ihm ein Gegengutachten erstellen lassen?!
 

soulfire

Aktives Mitglied
Bei nem Gutachten kann man IMMER ein gegengutachten einreichen.
Wer das bezahlt weiß ich nicht, da es aber in erster Linie ja ein Facharztbesuch ist, würde ich mal die Krankenkasse fragen, die können dir eventuell mit Infos weiterhelfen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben