Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Problem mit dem Mitbewohner meines Freundes - weiss nicht mehr weiter...

Venwiel

Aktives Mitglied
Hallo ihr,

ich muss zu dieser späten Stunde noch meinen Kummer loswerden...
Heute (bzw. gestern) bin ich nach längerer Zeit wieder einmal zu meinem Freund (25) gefahren um bei ihm zu übernachten. Dies geschieht leider nicht so oft, da wir ca. 25 min Zugfahrt auseinander wohnen und mein Freund eine Monatskarte besitzt d.h. er kommt meistens zu mir (für mich ist das immer eine finanzielle Frage).

Nun ist es so das mein Freund in einer WG wohnt zusammen mit einem guten Freund nennen wir ihn mal "Frank" (33)
(das vereinfacht weitere Erklährungen). Beide machen eine Ausbildung zum Altenpfleger und an dieser Stelle muss ich erwähnen das beide wirklich hart arbeiten und viele Überstunden machen. "Franks" Freundin wohnt zur "Hälfte" mit in dieser Wohnung.
Es gilt die Regel das immer etwas Milch für den morgendlichen Kaffee von Franks Freundin im Haus sein muss. Bis dato wusste ich dass aber nicht!

Ich verbrauchte also gestern die letzten ml Milch und Frank endeckte dies. Wieder muss ich hier ein paar Dinge hinzufügen: Frank kann oft sehr pingelig sein und neigt zu übertriebener Ordnung und hält einem gerne Vorträge. Was ich bisher immer respektiert habe. Mein Freund hingegen ist etwas schusselig, er meint es aber nicht böse.

"Frank" wollte meinem Freund wieder einmal einen Vortrag darüber halten. Da griff ich ein und wollte ihm die ganze Sache erklähren.
Ich sags mal so... die ganze Situtation ist ziemlich ausgeartet.
"Frank" meinte er würde mit mir darüber nicht diskutieren schon gar nicht unter "seinem" Dach. Als ich ihn darauf hinwies das er hier nicht allein zur Miete wohnt wurde er noch wütender. Er meinte ich hätte hier nichts melden da ich hier nicht wohnen würde und er ist ja sowieso 13 Jahre älter als ich... was für ihn heißt ich kann mit meiner Mutter oder mit meinen Freunden so reden aber nicht mit ihm. Ich sagte ihm das er sich nicht so im Ton vergreifen soll wenn er mit mir redet und er besser wieder runterkommt.
Ich meine es geht um eine Packung Milch :confused:
Dann ist er ziemlich persönlich geworden... er sagte dass ich genau wegen diesem Verhalten überall anecken würde (ich verstehe gar nicht vorher er das so genau wissen will da wir nie über so persönliche Dinge gesprochen haben) und das mein Freund mir nur hinter dackeln würde.
Ich entgegnete nur das er mich nicht so anschreien soll... seine "durchdachte" Antwort darauf war: "ich hätte ihn noch nie richtig schreien gehört" und brüllte noch lauter.
Die Situtation wurde noch schlimmer als er so etwas in der Art sagte: "Er scheppert mir gleich eine".
Ich sagte ihm nur noch er hätte keinerlei Benehmen und verzog mich in das Zimmer meines Freundes.
Zwischendurch wollte er mich auch einmal rausschmeißen. Außerdem hat er zu meinem Freund gemeint "die" kommt hier nicht mehr her.

Ich habe ihn weder beleidigt noch in irgendeiner Art provoziert... gut vielleicht habe ich meine Lautstärke seiner angepasst aber ich bin sachlich geblieben...

Mich macht die ganze Sache wirklich fertig... Danke für euer offenes "Ohr" und vielleicht auch für ein paar Tipps.
 

Anzeige(7)

carraldo

Mitglied
Hallo Venwiel,

Ne blöde Situation. Ich bin zwar voll auf deiner Seite, weil ich so ein Verhalten überhaupt nicht ausstehen kann, aber so wie du unten geschrieben hast, hast du ''deine Lautstärke an seine angepasst'', und ihm ist die Milch wahrscheinlich ziemlich wurscht, sondern es geht ihm wohl ums prinzip. Vielleicht hat er deinem Freund genau das gleich schon hundert mal gepredigt, als du nicht bei ihm warst, und du hast ja gemeint das er schusselig und der Frank der pedantische typ ist. Als du dich dann noch eingemischt hast, ist er völlig explodiert. Er hat sich in Gedanken vielleicht schon bei Minusgraden zum Supermarkt laufen sehen, und das hat ihn noch ärgerlicher gemacht. Auch wenn er ein A..... ist, er wohnt nunmal da und du nicht. Kauf ihm als kleine Geste vielleicht ein zwei Packungen Milch, entschuldige dich, und red nochmal in Ruhe drüber (der klügere gibt nach!).

Hat sich dein Freund nicht eingemischt??

gruss
 

Venwiel

Aktives Mitglied
Er hat sich in Gedanken vielleicht schon bei Minusgraden zum Supermarkt laufen sehen, und das hat ihn noch ärgerlicher gemacht. Auch wenn er ein A..... ist, er wohnt nunmal da und du nicht. Kauf ihm als kleine Geste vielleicht ein zwei Packungen Milch, entschuldige dich, und red nochmal in Ruhe drüber (der klügere gibt nach!).

Hat sich dein Freund nicht eingemischt??
gruss[/quote]

Seine Freundin hat ein Auto und besorgt meistens die Einkäufe... so viel dazu :rolleyes: es wäre aber kein Problem gewesen wenn mein Freund und ich das noch schnell erledigt hätten.
Vielleicht klingt es etwas engstirnig aber ich würde mich nicht entschuldigen, dafür ist er mir einfach zu persönlich und verletzend geworden...
Und nein mein Freund hat dazu nichts gesagt... nach einer Weile hat er sich in eine Ecke verkrochen und geweint... er selbst muss noch viel verarbeiten (darauf möchte ich jetzt nicht eingehen) und solche Situation machen ihn noch zusätzlich fertig.
Verletzt hat es mich schon....
 

soulfire

Aktives Mitglied
Eine interessante zwischenfrage war: woher will er so genau wissen, wann ich wo anecke, wir haben nie über persönliches gesprochen.

Vielleicht hat dein Freund sich dahingehend geäußert?

Das Thema Milch udn WG habe ich ebenfalls durch, vor etwa einem jahr.
Es ist ausgesprochen nervig, wenn immer die selben Milch kaufen udn immer die selben Milch trinken, die die kaufen aber nie die sind, die trinken :)
Und du kannst sicher sein: selbst wenn dein Freund die Milch leert: für den Mitbewohner seid ihr in der Hinsicht wie eine Person zu betrachten.

Dein Freund hat während eures Streits nichts dazu gesagt? Und danach? Dir gegenüber?
 

vanDark

Aktives Mitglied
Hallo Venwiel,

wow...ist ja mal ne üble Geschichte wegen einer Packung Milch.
Und "Frank" ist meiner Meinung nach unterste Schublade, einer Frau Schläge anzudrohen - er scheint da wohl echt ein Problem oder einen verdammt verdammt schlechten Tag gehabt zu haben, jedenfalls scheint er seine Aggressionen nicht gut unter Kontrolle zu haben.

Naja, du kannst im Grunde genommen nicht viel tun, da du ja nicht dort wohnst.
Wenn es deinen Freund so belastet (im Normalfall hätte ich mich aufgeregt, dass er dir nicht gebührend beigestanden hat, aber da scheint wohl auch ne längere Geschichte dahinterzustecken und dann muss es so ok sein), dann kannst du nur versuchen, das Beste draus zu machen, damit du ihn weiterhin besuchen kannst, ohne dauernd mit Frank in Konflikt zu geraten und dir den Besuch zu versauen.

Also ich selbst bin da immer recht....mmmh, weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.

Naja, wäre ich du, würde ich ihm eine Kiste (also so nen 10er Karton) Milch kaufen und einen Zettel drauf kleben "Mit meinen herzlichsten Grüßen" und mir meinen Teil denken.

Danach würde ich mich in einem persönlichen Gespräch bei ihm aufs Tiefste entschuldigen, so auf die Art:
"Es tut mir wirklich von ganzem Herzen leid, dass ich die Situation und die Wichtigkeit dieser 0,25 L Milch aus Unwissenheit versäumt habe - es wird nie wieder vorkommen. Ich hoffe, unsere Aufeinandertreffen werden durch meinen großen Fehler nicht weiterhin unnötig belastet. Es tut mir wirklich wirklich leid."

Die größte Kunst dabei wird wohl sein, dass du deinem Lachanfall erst freien Lauf lässt, wenn er nicht mehr in der Nähe ist :D
Was will man auch anderes tun.
Dieser Frank scheint ein komischer Mensch zu sein.
Ich hatte mal einen Vorgesetzten, der ähnlich gestrickt war. Nachdem ich - wie du, aus Unwissenheit, weils mir keiner gesagt hatte - abends was vergessen hatte, ist er doch wirklich total megacholerisch ausgetickt.
Ich habe ihm daraufhin einen zweiseitigen Entschuldigungsbrief geschrieben, warum ich das so und so und nicht so und so gemacht habe mit meinen tiefsten Entschuldigungshuldigungen von ganzem Herzen blablabla und ich hoffe zutiefst, dass unsere wundervolle Zusammenarbeit nicht durch meinen kleinen Fauxpas gefährdet ist, denn das könnte ich mir niiiieeeeemals verzeihen.:D

Die Quintessenz des ganzen ist im Grunde genommen nur der Hinweis auf das wirklich lächerliche Verhalten des Anderen auf so eine Kleinigkeit, schön verpackt. Durch das Aufspringen auf den großen Zug der Übertreibung macht man das wohl absolut deutlich.
Ausserdem nimmt man dem anderen den Wind aus den Segeln, denn man hat sich ja für seinen "Riesenfehler" entschuldigt.

So findet man selbst seine innere Genugtuung und der andere auch - oder vielleicht auch nicht :D Aber was soll er dann auch tun. Noch weitermosern, wenn du dich so überaus überaus freundlich entschuldigt hast, lach. Du musst einfach nur die richtige Wortwaage finden, so dass sich Frank nicht sicher sein kann, ob du ihn verschaukelst, oder es ernst meinst.

Jedenfalls wird Weiterstreiten keine Lösung sein und dein Freund unter der Situation in seiner WG auch leiden müssen.

Versuch also, das Ganze so schnell wie möglich zu bereinigen und wieder Frieden in die WG-Welt zu bringen, denn leider sitzt Frank am längeren Hebel lt. Mietvertrag.
Da hilft auch das gute Sprichwort "Der Klügere gibt nach."

LG,
vanDark
 

Venwiel

Aktives Mitglied
Es ist ausgesprochen nervig, wenn immer die selben Milch kaufen udn immer die selben Milch trinken, die die kaufen aber nie die sind, die trinken :)
Und du kannst sicher sein: selbst wenn dein Freund die Milch leert: für den Mitbewohner seid ihr in der Hinsicht wie eine Person zu betrachten.
quote]

Ich könnte das ja verstehen.. wenn ich/wir ihm die Haare vom Kopf essen würden aber ich bin sowieso sehr selten dort und mein Freund ebenfalls. "Frank" hat sich diesen Aufgabenbereich selbst ausgesucht d.h. er sorgt für den Einkauf und mein Freund hält Küche und Bad sauber.
Trotzalledem ist das doch keine Entschuldigung sich so aufzuführen ?
Wie schon erwähnt habe hat mein Freund während des Streits nichts dazu gesagt und dannach auch nicht besonders viel.
Er wolle nur noch seine Lehre in Ruhe beenden und bis dahin keinen Stress haben...
 
C

Chris1970

Gast
Ich hätte von meinem Freund schon erwartet, dass er Partei für mich ergreift.

Gut , andererseits bist Du nicht oft da.

Und wenn, dann würde ich künftig Frank behandeln wie Luft und zusehen, dass die Sachen, die ich verzehre auch von mir bezahlt wurden.

Aber Frank würde ich demonstrativ ignorieren.
 
D

Deichgräfin

Gast
Nach meiner Meinung nimmt man sich als Gast nicht den letzten
Rest. Egal um was es sich handelt.
Schleppst du zu deinen Besuchen wenigstens Lebensmittel mit,
damit sich niemand ausgenutzt fühlen kann ?
Dein Freund scheint in dieser Angelegenheit auch etwas nachlässig zu sein,sorgt nicht vor.
 

Venwiel

Aktives Mitglied
Nach meiner Meinung nimmt man sich als Gast nicht den letzten
Rest. Egal um was es sich handelt.
Schleppst du zu deinen Besuchen wenigstens Lebensmittel mit,
damit sich niemand ausgenutzt fühlen kann ?
Dein Freund scheint in dieser Angelegenheit auch etwas nachlässig zu sein,sorgt nicht vor.
Wie ich bereits erwähnte, bin ich sehr selten dort und sowieso kein großer Essen. Ich finde ich habe niemanden ausgenutzt.
Wenn man es ganz genau nimmt ist seine Freundin auch nur Gast.
Das ist dann ein Grund sich so zu Verhalten?
Selbst in den Ärmsten Ländern der Welt herrscht eine größere Gastfreundschaft.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben