Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Problem Gewalt. Mein zweiter Vorname

G

Gewalt - Mein zweiter Vorname

Gast
Hallo,

ich bin verheiratet, habe einen festen Job und hatte keine schöne Kindheit. Ich wurde eigentlich mein Leben lang psychisch und seelisch misshandelt. Ich drehe ziemlich oft durch und kann das dann in keinster Weise beeinflussen. Ich mache Dinge kaputt, von denen ich genau weiß, dass sie ihn sehr wichtig sind und daraufhin geht er körperlich gegen mich. Obwohl er bereits in Therapie ist, bessert sich das nicht. Ich bin so verzweifelt. Ich will manchmal einfach nur nicht mehr leben.
 

Anzeige(7)

Bumblebee*

Aktives Mitglied
Ihr passt nicht zusammen, befeuert euch in eurer Pathologie. Schlagen geht gar nicht. Dinge kaputt machen auch nicht.
Warum seid ihr noch verheiratet? Gehst du auch zur Therapie?

Du kannst dich kostenlos/anonym beraten lassen. Frauennotruf, weißer Ring, etc. Könntest du dich überwinden?
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich bin verheiratet, habe einen festen Job und hatte keine schöne Kindheit. Ich wurde eigentlich mein Leben lang psychisch und seelisch misshandelt. Ich drehe ziemlich oft durch und kann das dann in keinster Weise beeinflussen. Ich mache Dinge kaputt, von denen ich genau weiß, dass sie ihn sehr wichtig sind und daraufhin geht er körperlich gegen mich. Obwohl er bereits in Therapie ist, bessert sich das nicht. Ich bin so verzweifelt. Ich will manchmal einfach nur nicht mehr leben.
Also seid ihr beide sehr gewaltbereit, oder?
 
G

Gewalt - Mein zweiter Vorname

Gast
Hallo,

nein. Ich habe mehrere Versuche unternommen mir Hilfe zu suchen. Da ist soo viel Angst. Was passiert danach ? Können wir es nicht doch schaffen? .
Ich breche immer wieder ein, denke, wir schaffen das zusammen.

Er möchte jetzt eine Paartherapie aber ich persönlich schäme mich für all das so sehr, dass ich gar nicht darüber reden möchte. Ich bin wirklich so krank, dass mir niemand helfen kann. Ich war schon mehrfach in Therapie und bei Ärzten, seit meiner Kindheit/Jugend. Das verschlimmert die Situation meistens nur noch. Ich sehe dann in diesen Personen meine Vorbilder, baue Beziehungen zu ihnen auf und komme gar nicht damit klar, mich irgendwann zu verabschieden. Wenn man mich so sieht, traut man mir das auch gar nicht zu, so auszurasten. Ich weiß gar nicht, wie ich darüber reden soll und vor Allem auch nicht mit wem. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eine Psychopathin bin. Mir kann niemand helfen.

Meine vorletzte Therapeutin hat woanders angefangen und ihre Praxis aufgegeben . Die Therapie war am Anfang. (Vor ca. 5 Jahren)

Meine letzte Therapeutin (vor ca 3 Jahren) hat gekündigt und ist woanders hingezogen um dort ihre eigene Praxis zu eröffnen.

Meine letzte Ärztin (vor ca einem halben Jahr) ist ganz schwer erkrankt. Ich weiß nicht, was sie hat. Sie ist immernoch nicht wieder da und seitdem geht's mir noch viel viel schlechter. Ich war kurz davor mit ihr über alles zu sprechen, ich habe ihr wirklich vertraut. Mir geht's nicht schlecht, weil sie mich gerade nicht behandelt, sondern weil sie eine von den guten ist und ich nicht möchte, dass ihr was passiert. Sie hat selbst eine Familie und ich komm gar nicht damit klar, mir vorzustellen, dass sie sterben muss. Auch wenn ich weiß, dass mich das nichts angeht und dass ich nichts ändern kann, ist sie mir so ans Herz gewachsen.

Danke für die Antwort
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!

Ich denke mal, diese Beziehung führt zu nichts. Nicht so...nicht unter den Vorzeichen. Ihr seid beide nicht bereit für eine Beziehung, wenn sofort bei der kleinsten Unstimmigkeit die Gewaltspirale los geht.

Bist du selbst denn in Therapie oder warst es mal? Oft ist es zu zweit besser als alleine, aber man muss sich dann auch gegenseitig "gut tun" . Und das sehe ich bei euch, so wie du es beschreibst, leider gar nicht.

Alles Gute.
 

Sam

Mitglied
Ich drehe ziemlich oft durch und kann das dann in keinster Weise beeinflussen.
Hast du dich mal mit Methoden beschäftigt, mit denen man sich selbst beruhigen kann? Das ist ja ein schlimmer Zustand für alle beteiligten. Es muss doch etwas geben, womit du dich selbst beruhigen kannst. Und sei es Abstand, Ruhe. Zeit für sich um sich nicht weiter rein zu steigern. Wenn du dann auch noch als Reaktion Gewalt erfährst... Jemand der gerade keinen Halt hat braucht Halt und keine Gewalt.
 
G

Gewalt - Mein zweiter Vorname

Gast
Hallo,

seit zwei Jahren. Davor war es nicht ganz so schlimm aber er hat versprochen, dass es aufhört. Mittlerweile weiß ich, dass es dumm war.

Ich habe Medikamente genommen (Psychopharmaka) und musste sie aus ärztlicher Sicht absetzten. Ich habe einiges und einige durch. Ich möchte nicht darauf eingehen, wieso. Es ändert nichts an der Tatsache, dass ich diese einfach wirklich nicht nehmen darf.

Ich muss immer mit vielen über meine Probleme sprechen, kann Dinge kaum mit mir selbst ausmachen. Ich überlege schon so lange, was mich runterbringen kann. Sport? Laufen? Irgendwie hilft nichts mehr in letzter Zeit.

Kennt ihr sonst noch etwas ?
Natürlich ist das nicht schön. Ich denke, dass ich auch ein Trauma habe. Darüber habe ich nie gesprochen. Aber keines, das aus einem einzigen traumatischen Erlebnis entsteht sondern durch die komplette Kindheit.

Mama war alkoholkrank und schizophren. Papa nur arbeiten. Und ich mittendrin, als große Schwester. In der Schule würde ich gemobbt. Das ist keine Ausrede für all das. Nur irgendwie weiß ich auch nicht weiter. Wenn ich durchdrehe, bin ich nicht erreichbar. Ich verletze niemanden körperlich und es passiert nur zu Hause und trotzdem schäme ich mich dafür so sehr. Es geht so schnell. Es gibt vorher kaum Anzeichen. Mir geht's vorher teilweise super. Und schwupps - Ein Satz und vorbei!

Ich kann einfach gar nicht sagen, dass es mir davor schon schon nicht so gut ging oder dass ich zu wenig getrunken hätte oder sowas. Versteht ihr ?

Könnt ihr mir Tips geben ?

Danke
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Da hilft ein Boxsack an der Decke, daran tobst Du Dich in Zukunft aus. Im Büro hatte ich immer Plüschtiere stehen, wenn mir ein Kunde auf den Sack ging, habe ich die Viecher auf den Boden geworfen und mit dem Drehstuhl plattgemacht. Was auch hilft, einfach an die frische Luft und sich nicht der Situation stellen. Den Satz gar nicht wirken lassen, direkt rausgehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben