Anzeige(1)

Private Aufnahmen

Ich hoffe ich werde nicht hier veruteilt.
Ich hab den Verdacht dass vonmirprivate Aufnahmen rum gehen.

Vor ein paar Jahren hatten ich und mein Ex eine unschöne auseinandersetzung. Seine Freunde hatte er schon vorher auf mich gehetzt obwohl ich keinen von denen kenne.
Jedenfalls sieht es wohl so aus als ob von mir intime Aufnahmen gemacht wurden, ich bin auf einer neuen Schule und einige von den Mädchen in meiner Klasse und auch von anderen Klassen haben sehr seltsam auf mich Reagiert.
Eine ging überall rum und hat ein Video gezeigt, ich hab nur meine Geräusche gehört, und sie sagte noch "schl****" und schauten zu mir.
Ich muss dazu sagen ich hab nichts aktiv von mir Aufgenommen, aber dass da irgendwas heimlich gemacht wurde von den Freunden und meinem Ex kann ich leider nicht zu 100% ausschließen, da es schon mal ein Fall mit einem Nacktbild gab.
Da niemand mit mir redet und mich nur dumm und verurteilend angeschaut werde kann ich auch keine Beweise sichern.
Aber leider bin ich mir sehr sicher das dass was mit mir zu tun hat, also Kommentare wie "vielleicht hat das mit dir nix zu tun" bitte vermeiden.
Wie soll ich jetzt vorgehen?? Ich mag nicht mehr zur Schule. Und meine Scham frisst mich so auf und es ist für mich wirklich Schlimm
 

Anzeige(7)

N

Nachtgespenstle

Gast
Hi lieber Gast,

ich möchte dich etwas beruhigen. Ich bin selbst hobby Fotograf. Und weißt du was? Gute Fotos zu machen ist gar nicht so einfach! Also, dass da heimlich einer mit der Kamera um die Ecke kommt und eine Aufnahme von dir macht, die scharf ist und auf der du gut sichtbar bist ist eher unwahrscheinlich.

Ein weiteres, noch stärkeres Argument ist, dass deine neue Klassenkameraden wohl eher mit die sympathisieren würden. Ich glaube, sie hätten Verständnis für dich und fänden eher die verrückten Typen doof, die solche Bilder von dir in Umlauf bringen.

Zum Schluss möchte ich dir noch sagen, dass du, wenn solche Bilder auftauchen würden auch zur Polizei gehen kannst.

Sprich deine neuen Klassenkamerad*innen ganz offen und unbefangen an. Ich bin sicher, du wirst ein paar gute Freund*innen finden.
 

cucaracha

Namhaftes Mitglied
Suche dir jemanden dem du vertraust und frage, ob tatsächlich Videos von dir gezeigt werden.
Dann weisst du, ob deine Befürchtung der Wahrheit entspricht.

Wenn ja kannst du gegen diejenigen eine Strafanzeige erstellen.
 
Suche dir jemanden dem du vertraust und frage, ob tatsächlich Videos von dir gezeigt werden.
Dann weisst du, ob deine Befürchtung der Wahrheit entspricht.

Wenn ja kannst du gegen diejenigen eine Strafanzeige erstellen.
An sich ne wirklich gute Idee, die Sache ist nur dass wirklich niemand mit mir redet ich hab auch schon überlegt jemand anzuschreiben dem sie das video gezeigt hat, aber ich möchte mich auch nicht zum Idioten machen.

An der Verhaltenweisen von den anderen weiss ich nur leider, dass es da was gibt worüber ich mir Sorgen machen sollte.

Und wenn, ich wüsste auch nicht ob ich das verkrafte, je nachdem was zu sehen ist.
Wasmir noch Sorgen bereitet ist, dass ich zwar ne Strafanzeige machen könnte aber keiner weiss wer es raus gebracht hat.
 
G

Gelöscht

Gast
dass ich zwar ne Strafanzeige machen könnte aber keiner weiss wer es raus gebracht hat.
Das lässt sich rausfinden. Dafür gibt es speziell ausgebildete Leute.

Rede mit deiner Lehrperson. Die sollte doch eigentlich auch schnallen, dass da was in der Gruppe nicht stimmt, wenn wirklich niemand mit dir redet.
Frag die Lehrperson, ob sie eine Stunde für die Aufklärung über Straftaten im Zusammenhang mit dem Erstellen und Versenden von intimen Aufnahmen (das müssen nicht Nacktaufnahmen sein!) machen kann.
Das wäre ein Aufhänger, ohne dass es konkret um dich gehen muss.
 

Bodenschatz

Namhaftes Mitglied
Ich hoffe ich werde nicht hier verurteilt.
(..)
Da niemand mit mir redet und mich nur dumm und verurteilend angeschaut werde kann ich auch keine Beweise sichern.
Aber leider bin ich mir sehr sicher das dass was mit mir zu tun hat, also Kommentare wie "vielleicht hat das mit dir nix zu tun" bitte vermeiden.
Wie soll ich jetzt vorgehen?? Ich mag nicht mehr zur Schule. Und meine Scham frisst mich so auf und es ist für mich wirklich Schlimm
Du wirst nicht verurteilt werden, da Du Opfer bist, nicht Täter.
Falls Du das Bild damals selbst versendet hast: das ist dermassen gewöhnlich, dass es dafür einen eigenen Begriff gibt: sexting. Dann war es aber ein Liebesbeweis, der danach gegen dich verwendet wurde.

Ich glaube Dir, dass Du in der aktuellen Sache mit niemandem darüber sprechen kannst. Es gibt das Phänomen, dass "alle" irgendwas über einen wissen und dieser eine alleine ausgeschlossen wird.

Wichtig wäre in dem Zusammenhang, ob Du unter 14 oder älter bist. Unter 14 zählst Du als Kind.
Wer Nackt- oder gar GV-Aufnahmen speichert oder gar zur Ansicht stellt, landet im Bereich der Kinderpornografie, und da hört der Spaß schnell auf.

Selbst im Bereich vom Alter 14 bis 18 gibt's den Straftatbestand des § 184c STGB : man darf derartiges Material nicht erwerben(von anderen), besitzen ( also darüber so verfügen, dass man es einschalten und ausschalten kann) oder verbreiten ( also jemand anderem zur Ansicht anbieten).

Damit dürfte schon mal klar sein, dass Du das Recht hast, derartiges nicht zuzulassen.

Du musst Dir nun aber darüber im klaren werden, was Du willst.

>Entweder willst Du, dass (die?) Aufnahmen bei den Tätern bleiben und sich verbreiten und Du ziehst Dich zurück, Deine schulischen Leistungen gehen den Bach herunter, weil Du leidest. Dann haben andere gewonnen, Du hast verloren.
Aufgeben ist der bequemste Weg, langfristig gesehen setzt du aber wegen sowas Deine Zukunft in den Sand.

>Oder Du willst, dass (die?) Aufnahmen bleiben etc und Du ziehst Dich nicht zurück und stehst zu dem date. Wenn es (die?) Aufnahmen gibt, hat sie eh schon jeder gesehen, Du hast es nicht verhindern können und das ist dann eben so. Wenn man sie ein zweites oder drittes mal ansieht oder noch öfter, ändern sie sich nicht und es wird langweilig. Der Druck, den jemand damit ausüben will, kehrt sich ins lächerliche. Die anderen wollen mehr, kriegen aber nichts mehr.
Nennt sich Flucht nach vorne und beweist Mut.

>Oder Du willst wissen, ob es (die?) Aufnahmen gibt, und Dir ist Dein Recht und Wohlbefinden wichtiger als das von Tätern. Daraus folgt, dass Du Dich wehrst, damit die anderen sich nicht auf Deine Kosten "wohlbefinden".

Die drei Möglichkeiten steigen also an Schärfe an, und stehen Dir zu!

Dazu kannst Du Behörden mit ins Boot nehmen. Hierdurch wird erreicht, dass nicht nur die Aufnahmen verschwinden sondern dass der Staat auf den Plan tritt und sich (strafrechtlich) einschaltet.

Die Rechtsverfolgung hat da aber leider nicht wirklich viele Möglichkeiten, wie Du selbst geschrieben hast.
Es gibt halt nur ein entweder - nämlich dass es (die?) Aufnahmen gibt und dies verfolgt wird/werden kann, oder - dass Du jemanden falsch (gegenüber einer Rechtsverfolgungsbehörde) beschuldigst, wenn es sie nicht (mehr) gibt.
Brutal gesehen wirst es also so sein - wenn du Dich für den rechtlich vorgesehenen Weg entscheidest, dass du Beweise brauchst und beschaffen musst.
Dazu wirst Du den möglichen Urheber der verbotenen Aufnahmen "reinlegen" müssen, so wie er Dich "reingelegt" hat. Sonst wird das nichts.
Wenn Du Dich dafür entscheidest, kannst Du dem Kumpel eine Textnachricht schreiben, zB:
" ... ziemlich eindeutig, was du da rumgezeigt hast, war wohl Sex mit mir? Wieviel willst Du dafür haben, wenn Du unser Sexvideo löschst?!"
Wenn er Pech beim Denken hat, antwortet er. Daraus lässt sich dann der Anfangsverdacht folgern, dass er erstens ein Sexviedeo hat und das zweitens von Euch beiden stammt und drittens zugibt, dass er es rumgezeigt hat.

Mit der Antwort wirst Du Dich dann tatsächlich an Deine Polizeidienststelle wenden müssen und schilderst den Vorfall. Die Beamten werden wissen, wie sie an die Aufnahmen kommen.

Erst danach (!) würde ich an Deiner Stelle an die Schulleitung heran treten und das Thema ansprechen. Dass es Nacktaufnahmen gab, dass sie verbotenerweise rumgezeigt wurden, dass Du als "sch.." betitelt und ausgegrenzt wurdest.
Als Sinn der Sache begründest Du, dass den anderen, die mitgemacht haben, klar wird, was da abläuft: dass sie die nächsten sein können, die es kalt erwischt, wenn sich jemand dagegen wehrt. Und das zu Recht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schroti

Namhaftes Mitglied
"
Jedenfalls sieht es wohl so aus als ob von mir intime Aufnahmen gemacht wurden, ich bin auf einer neuen Schule und einige von den Mädchen in meiner Klasse und auch von anderen Klassen haben sehr seltsam auf mich Reagiert.
Eine ging überall rum und hat ein Video gezeigt, ich hab nur meine Geräusche gehört, und sie sagte noch "schl****" und schauten zu mir. "

Du brauchst Unterstützung durch Klassen-und Schulleitung. Benenne die personen, die das Video angeschaut/gezeigt haben. sie werden dann durch die Schulleitung befragt und erhalten einen warnschuss. Es muss eine deutliche Grenze gezeigt werden! Duck dich nicht weg, auch, wenn es schwerfällt.
Du hast nichts Schlimmes getan.
Geh HEUTE noch zur Schulleitung und erzähle alles.
 

Hamsterrad

Mitglied
"Vor ein paar Jahren ... und jetzt auf der neuen Schule"
Darf ich fragen, wie alt Du damals warst? Klingt nach sehr jung. Und was soll das sein, was man so jung tut um dich Sch.ampe zu nennen? Sex mit dem Freund ist doch normal und nicht verwerflich.

Ich denke nicht, dass es Aufnahmen von dir sind. Und zwar ganz einfach deshalb, weil so etwas nicht nach Jahren an einer anderen Schule plötzlich da ist. Das wäre an deiner alten Schule auch schon im Umlauf, in seinem und deinem Bekanntenkreis. War es aber nicht. Und nun, in fremder Umgebung, taucht es nach Jahren auf ... das kann ich nicht glauben.
 
"Vor ein paar Jahren ... und jetzt auf der neuen Schule"
Darf ich fragen, wie alt Du damals warst? Klingt nach sehr jung. Und was soll das sein, was man so jung tut um dich Sch.ampe zu nennen? Sex mit dem Freund ist doch normal und nicht verwerflich.

Ich denke nicht, dass es Aufnahmen von dir sind. Und zwar ganz einfach deshalb, weil so etwas nicht nach Jahren an einer anderen Schule plötzlich da ist. Das wäre an deiner alten Schule auch schon im Umlauf, in seinem und deinem Bekanntenkreis. War es aber nicht. Und nun, in fremder Umgebung, taucht es nach Jahren auf ... das kann ich nicht glauben.
Das Problem ist ich war schon 21 zu dieser zeit.
Und es ist keine normale Schule, ich mach mein Abi nach und lebe in einer Kleinstadt.
Ich hab schon Versucht woanders Hilfe oder einen Ratschlag zu bekommen aber da gab es nur so Kommentare wie, wir können dir nicht helfen.

Ich hatte schon die ganze Zeit so ein komisches Gefühl, hätte aber nicht gedacht dass es so weit gehen könnte.

Und es redet eben wirklich niemand mit mir mit Beweise sichern ist es daher nicht so einfach, zu den anderen hab ich alle Kontakt abgebrochen da sie meinen Ex besser fanden aber das war mir auch egal.

Und irgendwie könnte es auch sein dass jeder auf der Schule bescheid weiss aber niemand was sagt da es negativ auf den Ruf der Schule zurück führen könnte.
Das Forum hier ist meine einzige Hoffnung mich mal ausheulen zu können
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben