Anzeige(1)

Prellung oberes Sprunggelenk

Portion Control

Urgestein
Hallo,
Ende April 2020 bin ich beim wandern auf losen Steinen gestürzt und ordentlich abgeschlagen. Linken Fuß konnte ich nicht mehr belasten. Schmerzen auch über die Wade bis hoch in die Kniekehle.

Im Krankenhaus hatten sie Frakturen ausgeschlossen. Es wurde ein Bänderriss oder Bänderdehnung vermutet. Alle wichtigen Bewegungen konnte ich mit dem Fuß noch durchführen, deshalb sah man das dort eher locker. Ich bekam eine Schiene.

Da es nicht wesentlich besser wurde und der Fuß und die Ferse auch immer wieder anschwoll, ging ich im Juli nochmal zu einem Orthopäden. Dieser diagnostizierte eine fette Schleimbeutelentzündung und ins MRT schickte er mich.
Dabei kam eine Verstauchung / Prellung des oberen Sprungelenkes heraus, mit Wasseransammlung.
Gegen die Schleimbeutelentzündung bekam ich Kortison.

Er sagte der Heilungsprozess könne bis zu 6 Monate dauern da die Stelle nicht viel durchblutet wird. Und ich soll den Fuß schonen.

Es ist jetzt fast 6 Monate her und ich habe den Eindruck, dass ich nicht problemlos joggen kann und wenn ich mit dem Fuß eine ausgefallene Bewegung mache, beim einsteigen ins Auto an der Einstiegsleiste hängenbleibe oder auf dem Rasen in eine Kuhle trete, tut es u.U. verdammt weh und kann auch mal 30 Sekunden anhalten.

Kennt jemand dieses Krankheitsbild und kann mir sagen ob ich noch Geduld benötige oder nochmal zum Arzt muss?
 

Anzeige(7)

Uri

Aktives Mitglied
Ende April 2020 ---> 6 Monate ---> ergibt Ende Oktober 2020

so lange würde ich den Fuß auch schonen

Sprech mit Deinem Arzt ab, welche Bewegungen in der Schonungsphase möglich sind,
denn Nichtbewegung kann in der Regel ebenso schädlich sein.
 

In Flow

Aktives Mitglied
Der Orthopäde riet Dir, den Fuß zu schonen und hat Dir erklärt, dass die Heilung ein halbes Jahr dauern kann.
Ich denke, damit solltest Du nicht joggen gehen, das ist wirklich antigelenkschonend, weil es bei jedem Schritt einen Schlag aufs Gelenk gibt. Merkt man als Mensch mit gesunden Gelenken nicht so, aber das ist schon eine sehr hohe Belastung.

Ich würde an Deiner Stelle nochmal zum Orthopäden gehen und checken lassen, ob die Heilung Fortschritte gemacht hat oder ob es durchs Joggen schlimmer geworden ist.
Und lass Dich da bitte beraten, welche sportliche, gelenkschonende Betätigung jetzt zu Coronazeiten das Joggen ersetzen kann, bis Dein Fuß komplett (!) geheilt ist!
 

nichtabgeholt

Aktives Mitglied
Ich hatte vor 10 Jahren eine Verstauchung und dachte, das ist nach 5 Tagen wieder weg. Es hat Monate gedauert und ich spüre heute noch etwas, wenn ich falsch auftrete.

Bei dir wars ja wirklich heftig. Da müsste doch eigentlich eine physiotherapeutische Behandlung verschrieben werden.
 

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Ich denke eher das es in der ersten Diagnose schon ziemlich falsch behandelt wurde aber dem ist nunmal dann so.
Ich selbst hatte das Sprunggelenk mal gebrochen, innen und außen, was heißt, das der Fuß nur noch an den Bändern hing. Ich bekam 7 Wochen Gips und zusätzlich wurde verschraubt. Was das schlimmste ist sind danach die Bewegungen, man muss wieder richtig laufen lernen, dagegen kann man aber etwas tun. Wenn der Arzt schonen sagt, solltest du es tun, aber vielleicht auch mal an eine Physio denken.
Sprech ihn mal darauf an. Hier wird genau gezeigt was du darfst und was nicht. Du lernst auch das abrollen neu, gerade das Gelenk muss wieder gestärkt sein und richtig bewegt werden, was richtig ist wird dann gezeigt.
Das Hängenbleiben an manchen Sachen wie du es beschreibst zeugt ebenso davon, da wird das Gelenk dann falsch überstreckt und schmerzt wieder. Das Joggen ohne richtiges abrollen ist derzeit Gift dafür. Ich denke du merkst dann wie danach wieder die kleinen Männchen mit dem Hammer kommen und immer mal draufklopfen.
Sprech den Orthopäden mal darauf an vielleicht verschreibt er eine Physio, schaden wird sie auf keinen Fall.
Ich habe übrigens damals nach 7 Monaten wieder Fußball gespielt.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Ich hatte eine Marschfraktur mit Fersenriss im Knochen. Der Riss war erst viel später diagnostiziert worden, weil er kaum auf MRT und RöntgenBildern zu sehen war. Vielleicht hast du auch einen kleinen Riss im Knochen. Ohne Krücken konnte ich ein ganzes Jahr kaum gehen. Einmal war es gut, dann hob ich eine Getränkekiste, dann fing die ganze Kacke wieder von vorne an. Anstelle von Jogging würde ich an deiner Stelle das ganze auf spazierengehen beschränken.

Ich würde an deiner Stelle noch mal einen Arzt aufsuchen und das Gelenk Röntgen oder MRT machen lassen. Lass auch mal die Harnsäure checken. Ich hatte mal Gicht eine Zeitlang, dann bilden sich Kristalle in den Gelenken und das tut höllisch weh. Versuche alles zu meiden, wo Purin drin ist.
 

Portion Control

Urgestein
Hallo und vielen Dank für eure Beiträge. Nach dieser Salbe werde ich wirklich mal schauen.
Das Missverständnis mit dem joggen muss ich dringend ausräumen. Ich war nicht joggen, ich kann nur einschätzen das es nicht funktioniert. Einfach anhand der Tatsache das ich das Gefühl habe es tut weh wenn ich mich mal 3 Meter schneller irgendwohin bewege, mal über die Strasse muss weil unverhofft ein Auto doch noch um die Ecke kommt, ein Fenster zuknallt und ich im Zimmer dann mal kurz Gas gebe um dies zu verhindern. Da merke ich das der Bewegungsapparat noch nicht 100 Prozentig funktioniert.
Schonen war leider nicht ganz möglich, da wir ja Ende Juni den Umzug vor der Brust hatten. Wir waren aber so viele Leute das ich nicht die schweren Dinge trug. Aber gelaufen hin und her mit Kisten, bin ich schon häufig. Das habe ich auch tage später gemerkt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Arthroskopie Sprunggelenk Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben