Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Postfressender Briefkasten - das Mysterium um die Briefe

anonymchen9

Mitglied
Guten Abend,

aktuell plagt mich ein ganz mieser Verdacht: mein Postkasten muss wohl einige Briefe "gefressen" haben, nach dem Schema, wie man es von Waschmaschinen und Socken kennt. Oder auch im Klartext: aus meinem Kasten verschwinden Briefe, sie kommen mysteriöserweise nämlich gar nicht an und sind auch sonst nirgendwo auffindbar (nicht falsch eingeworfen, nicht im Hausflur...).

Das ärgert mich momentan sehr, mind. eine Rechnung fehlt, der Brief vom Rundfunk fehlt und der ist sonst so pünktlich da mit der Forderung, da kann man die Uhr nach stellen. Dazu kommt, dass ich derzeit sehnlichst auf einen Behördenbrief zwecks Namensänderung warte. Die Wartezeit geht bereits in die Monate, es müsste wirklich bald was kommen, und ich habe wirklich Angst, dass ausgerechnet jetzt wieder Post gestohlen wird.
Wir hatten das hier schon mal, da habe ich sie im Kasten stecken lassen, weil ich schnell zum Bus musste. Als ich später heimkam, war die Post weg. Der Kasten ist leider direkt in der Tür an der Straße, jeder könnte im Vorbeigehen, wenn er wollte... Ein andermal verschwand ein Päckchen. Er ist nicht groß, aber normale Briefe passen eigentlich einige. Vorausgesetzt der Bote versenkt sie ganz in der Klappe, aber oft sind die vorne nur reingelegt und schauen halb raus. Das ist im Vorbeigehen gut mitzunehmen. Dass im Haus selbst geklaut wird, ist vollkommen ausgeschlossen, hier leben nur noch 2 andere Parteien, beide Befreundete.

Hatte jemand sowas schon mal, wie seid ihr vorgegangen? Kann den Kasten schlecht 24/7 unter Beobachtung stellen und bin zu den normalen Postzeiten meistens unterwegs. Eine Videoüberwachung von der Fensterbank aus scheidet rechtlich leider auch aus, da man immer den Gehsteig mitfilmen müsste.
Was kann man da machen?
 

Anzeige(7)

anonymchen9

Mitglied
Das ist eine gute Idee, das behalte ich als Plan B im Hinterkopf, sollte sich die Lage zuspitzen. Da es allerdings mit Kosten und ewig viel Fahre/Rennerei verbunden wäre, erstmal nicht Plan A. :D
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Plan A habe ich leider nicht, da man auch wirklich nicht viel machen kann, ausser den Briefkasten zu bewachen.
Vielleicht könnte man der Post mitteilen, immer alles persönlich zu überstellen, aber ich denke das werden die nicht machen, ist ja mehr arbeit.
 
W

Weiß nix

Gast
@TE,

falls Du einen E-mailaccount bei gmx oder web.de hast, kannst Du dich dort bei der Deutschen Post anmelden und wirst mit einem Scan des Briefumschlages über Post informiert, die Dir zugestellt wird. Interessant ist für mich die Tatsache, dass wohl offensichtlich jeder Briefumschlag eingescannt wird und wo diese Daten landen, das finde ich sehr bedenklich. Überwachung hoch 3.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Sprich mal das Problem bei den anderen Parteien des Hauses an, denn die müssten dann ja auch betroffen sein.
Sind sie es, so eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten bzgl Anbringung eines anderen Briefkastens oder Änderung des jetzigen.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo @anonymchen9,

bis vor ein Paar Jahren hatte ich auch einen eher kleinen Briefkasten,
in den der Postbote A4 Couvert auch nur in den Schlitz stecken konnte, sodaß 1/3 bis zu 50%
rausschaute.

Bei wichtigen Dokumenten oder Bewerbungen/Zeugnissen ist das Blöd, weil die sich nicht ins Rohr drehen ließen oder das Dokument zerknittert/zerissen war.
Auch mal "das eine" Magazin oder Zeitschriften mit CD blockierten den Briefeinwurf.

Als mir das zu blöd war, habe ich einen großen Briefkasten gekauft, in dem ein A4 Couvert komplett verschwindet. ;) :)

Den hier:

Die Zeitung, etc. werden hinten reingesteckt.

Vielleicht könnte das für dich eine Lösung sein ?

Gruß Hajooo
 

anonymchen9

Mitglied
Danke euch! :) An so eine Diebstahlsicherung mit Metall- oder Kunststoffzähnen habe ich auch schon gedacht, das könnte man vielleicht von innen ankleben. Leider kann ich nichts bohren oder schrauben, da der Kasten zum Haus gehört, das würde der Vermieter nicht mitmachen. Wobei der Schutz auch nur effektiv wäre, wenn man dem Postboten sagen würde, er müsse die Briefe ganz einwerfen, sodass sie ganz im Kasten liegen. Sonst lassen sie sich ja trotzdem rauszuppeln. Am Kasten selbst ist eigentlich schon so eine handgeschriebene Notiz bzgl. "Bitte keine Werbung und bitte Briefe ganz einwerfen"... aber naja. :D

Einen neuen Briefkasten kann ich leider nicht montieren. Der Kasten selbst hat jeweils eine eigene Klappe je Partei, ist aber an sich eine Box mit den einzelnen Abteilen, fest in die Haustür integriert. Ans Haus kann ich draußen keinen Extrakasten montieren, ist eben leider ein klassisches Mehrfamilien-Mietshaus, wenn auch eher im kleinen Stil.

GMX oder Web nutze ich nicht.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben