Anzeige(1)

Polizei will/kann nicht helfen

G

Gast

Gast
Hallo erstmal bin 25 wohne im Erdgeschoss mit Balkon. Dieser wird immer mal wieder mit eiern beworfen wobei das mittlerweile gar nicht mehr vorkommt doch statt Eier fliegen mittlerweile Mülltonne, solche kleinen schwarzen bio Tonnen, auf meinen Balkon. Die Polizei kann/will nichts tun so lange kein Schaden entstanden ist... Doch der Schaden ist bereits entstanden... Ich hocke manche Nächte wach vor der Balkon Tür um die mutmaßlichen Täter direkt dabei zu erwischen nur bisher kein Erfolg... Habe Gerüchteweise gehört das es 2-3 Leute sind die ich kenne aber eigentlich kein Problem mit denen hab/hatte.... Ich weiß nicht was ich tun soll ich möchte doch einfach nur in ruhe gelassen werden ich hab niemandem etwas getan. Nur weil ich keinen Adonis Körper habe eher kräftig bin hab ich doch trotzdem das Recht darauf in ruhe gelassen zu werden... Ich weiß einfach nicht was ich tun soll solange kein Schaden entsteht kann ich das nicht anzeigen doch wenn mir wer irgendwas auf den Balkon wirft ist es doch nicht zwangsläufig so das was zu Bruch geht.... Ich hab keine Ahnung was ich dagegen tun kann... Hoffe hier hat irgendwer einen Tipp (umziehen ist ne Möglichkeit die ich gern als letzte Möglichkeit nutzen möchte da mein Vater noch in der selben Stadt wohnt wohnt und keinen mehr sonst hat... Also hoffe ihr konntet nachvollziehen was mein Problem ist und könntet mir helfen....
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Wende dich an den Vermieter.
Es ist ja sein Eigentum, das beschädigt wird.
Übrigens würde ich mich NICHT nachts vor den Balkon stellen, um die Täter zu erwischen.
So eine Tonne kann auch mal woanders hinfliegen, als auf den Balkon...
Du kannst auch in der Stadt deines Vaters wohnen, OHNE in dieser Wohnung zu bleiben.
 

Landkaffee

Urgestein
Sorry, aber da würde ich nochmals nachhaken. Der Balkon ist kein öffentliches Gelände, sondern gehört zur Wohnung.

Und dass Du kein Problem mit den Leuten hast, die da Gegenstände werfen, das möchte ich bezweifeln. Mag sein, Du hast ihnen nichts getan.



LG
Landkaffee
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Notiere sämtliche Ereignisse genau mit Datum, Uhrzeit, Umfang des Schadens. (Auch Verschmutzung des Balkons ist ein Schaden.) Außerdem jedes Mal Fotos anfertigen.

Sprich mit den Menschen, die glauben zu wissen, wer die Gegenstände wirft. Frag sie, worauf sie ihre Meinung stützen. Waren sie dabei? Haben sie etwas gesehen? Haben die "Werfer" es ihnen gegenüber zugegeben?

Wenn das Ganze nicht nur auf Vermutungen und übler Nachrede beruht, sondern tatsächlich etwas beobachtet wurde oder die "Werfer" etwas gesagt haben, dann frag die Leute, ob sie Dir das schriftlich bestätigen. Schreib alles, was sie Dir gesagt haben (aus ihrer Sicht und in ihrer Ich-Form) auf und laß Dir das unterschreiben. Wenn sie dazu nicht bereit sind, frag sie, ob sie zumindest bei einer mündlichen Befragung als Zeuge zur Verfügung stehen würden.

Wenn Du so gute Anhaltspunkte hast, wer die Werfer sind, dann geh zum Schiedsmann/frau. Die Adresse kannst Du bei der Gemeindeverwaltung oder beim Amtsgericht erfragen.

Wenn Du dagegen keine beweisbaren Anhaltspunkte bekommst, hör auf, die Taten gedanklich einer bestimmten Gruppe zuzuordnen. Man soll auf Hörensagen nichts geben.
Dann bleibt Dir nur zu hoffen, daß sich die Beweislage eines Tages verbessert. Kamera?


Wie oft ist das denn bisher vorgekommen? Wie regelmäßig?

Woher nimmst Du die Sicherheit, daß alle Taten von den gleichen "Werfern" erfolgten? Ich finde es nicht so ungewöhnlich, daß Betrunkene irgendwas irgendwohin werfen. Ist das möglich, daß es Zufälle waren und verschiedene Werfer? Oder ist das zu häufig und gezielt erfolgt?

Woher stammen die Mülltonnen? Wenn es Deine Tonne oder die der Nachbarn ist, die sie sich einfach bei der Gelegenheit genommen und geworfen haben - kann man die Tonnen nicht irgendwo aufbewahren, wo sie nicht für Unbefugte zugänglich sind?

Wenn wir hier tatsächlich über ständiges nächtliches Terrorisieren über einen sehr langen Zeitraum reden, ohne daß es Dir gelingt, die Beweislage zu verbessern, würde ich zur Nervenschonung tatsächlich einen Umzug in eine höhere Etage empfehlen.

Kann ein stabiles Katzennetz vielleicht auch helfen?
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Ich würde auch sagen das dies eher ein Fall für den Vermieter ist. Die Idee mit der Bildlichen Dokumentation ist nicht schlecht.
Wenn Umzug kein Problem ist, dann würde ich auch zusehen das ich entweder ein Paar Stockwerke höher ziehe oder mir in der gleichen Stadt etwas suche.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben